U-12 | nutzt internationales Turnier in Rovereto als ganz besonderes Team-Event

Mit Kicksachen, Sommerklamotten und ganz viel Vorfreude im Gepäck reiste das U12-Team mit seinen Trainern Simon Eder und Florian Pahn und sämtlichen Familien am Osterwochenende nach Rovereto zum internationalen Torneo Cittá della Pace. Der Zusatz „international“ war hier mehr als angebracht. Kamen die teilnehmenden Mannschaften (U11 - U17) doch „fast aus der ganzen Welt“: aus Finnland, Kuwait, Japan - um nur einige zu nennen.

Die U12-Kicker reisten zwar noch mit ihren Familien an, nahmen jedoch in Rovereto ganz schnell Abschied: Denn mit ihren Trainern übernachteten sie in umliegende Schulen - wohl selten zogen Kinder und Jugendliche so fröhlich in Klassenzimmer ein.

Die Familien nutzten die „Freizeit“, um es sich in Rovereto, am nahegelegenen Gardasee, in den angrenzenden Bergen oder auch in Verona gut gehen zu lassen. Und die U12-Kicker genossen ihre Team-Zeit in vollen Zügen. Schließlich sind die Jungs nicht nur auf dem Platz ideenreich, sondern auch in der Freizeitgestaltung ziemlich kreativ: Völkerball, Verstecke, Basketball, Kartenspiele („Werwolf“ stand ganz besonders hoch im Kurs) ... und sonst noch die ein oder andere Teamaktion, von der die Eltern nichts wissen (und wahrscheinlich nie erfahren werden ;-).

Jetzt aber zum „eigentlichen“ Grund der Reise: das internationale Fußballturnier. Hier traten die U12-Jungs in der Altersklasse U13 zum ersten Mal auf dem „11er Feld“ an. Als ob diese Herausforderung noch nicht groß genug wäre, trafen sie mit dem niederländischen AVV Zeeburgia auf einen körperlich überlegenen Gegner, der diese Überlegenheit in jedem Zweikampf sehr beherzt einsetzte. Fast könnte man dieses Spiel mit dem Titel „Willkommen im Männerfußball“ überschreiben. Das erste Mal mit dieser Art Fußball konfrontiert, waren die U12-Kicker in weiten Teilen noch deutlich überfordert. So verließen sie ziemlich geknickt nach einem 0:4 das große Spielfeld.

Doch das U12-Team wäre nicht das erfolgreiche U12-Team, wenn es sich von solch einer Niederlage unterkriegen lassen würde. Nach dem Motto „Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weiter gehen“ kehrten die FVler zum nächsten Gruppenspiel mit neuem Kampfgeist zurück. Wieviel sie aus der Niederlage gelernt hatten, sahen die Zuschauer deutlich. Und der italienische USD San Rocco bekam die neue Zweikampfstärke schmerzhaft zu spüren: Ihn schickte die U12 mit einem 4:1 vom Platz.

Nicht besser erging es am nächsten Tag dem US Vallagarina, den das „ausgeschlafene“ U12-Team mit 4:0 besiegte. Im letzten Gruppenspiel bei nahezu hochsommerlichen Temperaturen waren die FVler dann nicht mehr topfit auf den Beinen. Doch mit ungebrochenem Kampfgeist und der Erfahrung der vorangegangenen Spiele erarbeiteten sich die Jungs ein tolles 2:1 gegen das albanische Team vom KF The Door Shkodra.

Da nur die Gruppenersten weiterkamen, war für das FV-Team hier Schluss. Dank der prima Tordifferenz hatte es sich mit seinen engagierten Auftritten einen fantastischen 6. Platz bei 22 teilnehmenden Mannschaften erspielt! Entsprechend mit der Fußballwelt im Reinen genoss das U12-Team die Abschlussfeier im Stadio Quercia mit einem gigantischen 20-minütigen Feuerwerk. Welch ein spektakulärer Abschluss eines fantastischen Turnierwochenendes, das allen Spielern, Trainern und Familien immer in wunderschöner Erinnerung bleiben wird!

Ein riesengroßes DANKESCHÖN an alle, die dieses „Fußball-Abenteuer“ ermöglicht haben! Allen voran die Trainer Simon Eder und Florian Pahn mit ihrem heldenhaften Rund-um-die-Uhr-Einsatz, die charmanten und bestens organisierten Turnier-Guides Anna und Lisa und die Familie Thomas mit ihrem Shuttle-Service der Extra-Klasse – ihr seid einfach klasse!

  • Gelesen: 675

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2018 FV 1893 Ravensburg e.V.