SVO patzt - Ravensburg II ist wieder im Rennen

Ravensburger U 23 gewinnt in der Fußball-Landesliga gegen Kißlegg mit 3:1 - Oberzell verliert 1:3 in Ostrach

Der FV Ravensburg (Jonas Klawitter, links) setzte sich mit 3:1 gegen die SG Kißlegg (Armin Küchle) durch. (Foto: Alexander Tutschner)

Ravensburg at | Mit einem am Ende glücklichen 3:1-Heimsieg gegen die SG Kißlegg hat sich der FV Ravensburg II die Chance auf den Aufstiegsrelegationsplatz in der Fußball-Landesliga erhalten. Da der SV Oberzell beim FC Ostrach mit 1:3 unterlag, ist der Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz wieder offen.

„Wir müssen früher das 3:1 machen, am Ende kam dann wieder Nervosität auf“, sagte Ravensburgs Trainer Matthias Thuro nach dem Spiel. Rund eine halbe Stunde gab es zunächst Mittelfeldgeplänkel, beide Teams standen gut gestaffelt, für die Sturmreihen war spätestens am Strafraum Schluss. In der 21. Minute tanzte Jonas Klawitter die Kißlegger Abwehr aus, zögerte aber mit dem Abwehr zu lange. Etwa ab der 30. Minute warfen beide Teams dann das taktische Konzept über Bord und die Chancen häuften sich. In der 31. Minute köpfte Kißleggs Michael Riedesser nach einer Freistoßflanke gefährlich, aber der Ball ging knapp über’s Tor. Kißlegg war immer wieder nach Standards gefährlich, FV-Torhüter Julian Hinkel rettete mehrmals. In der 37. Minute klingelte es aber im Kißlegger Kasten. Samuel Zimmerer setzte sich auf der rechten Seite durch, seine Flanke köpfte Jonas Klawitter gegen die Laufrichtung des Torwarts rechts unten ins Eck zum 1:0. Auch das zweite Tor für Ravensburg war blitzsauber herausgespielt. Diesmal flankte Klawitter von der rechten Seite und Maschkour Gbadamassi hämmerte den Ball per Volleyschuss aus kurzer Distanz unter die Latte zum 2:0 (41.). Aber die SGK ließ sich nicht hängen. Nur drei Minuten später brachte Riedesser eine Flanke punktgenau zur Mitte und Tobias Krug köpfte ein zum 1:2-Anschluss.

Nach der Halbzeit vergab Axel Maucher in der 51. Minute freistehend die große Chance auf das 3:1 nach einer schönen Hereingabe von Marc Reischmann. Kißlegg blieb vor allem mit Standards gefährlich. Ab Mitte der zweiten Halbzeit hatte die SGK deutlich mehr vom Spiel, der FV wollte das Spiel nur noch verwalten. In der 73. Minute ging ein Kopfball von Simon Paschak nach einer Freistoßflanke knapp am rechten Pfosten des FV-Tors vorbei. Glück hatte der FV in der 85. Minute, als der eingewechselte Noah Fiesel Marcel Schneider im eigenen Strafraum unnötiger Weise zu ungestüm angreift und zu Fall bringt, aber die Pfeife von Schiedsrichter Alexander Nipp blieb stumm. In der 88. Minute rettete Jörg Weiland für den FV auf der Linie nach einem Schuss von Marcel Schneider, in der 89. Minute vergab Thomas Maas völlig freistehend. Kißlegg schaffte es nicht, die nachlässige Spielweise des FV zu bestrafen. Und so war es Elysee Kocheise, der mit dem Schlusspfiff einen Konter zum 3:1 für den FV abschloss.

„Es war ein ordentliches Spiel meiner Mannschaft, vor allem wenn man bedenkt, dass Ravensburg noch Ambitionen Richtung Verbandsliga hat“, sagte Kißleggs Trainer Roman Hofgärtner nach dem Spiel. „Wir waren die aktivere Mannschaft, wir hätten das 2:2 machen müssen.“

„Es war spannender, als wir es uns erhofft haben“, sagte Thuro, „aber nur die drei Punkte sind wichtig, jetzt bereiten wir uns konzentriert auf das Finale vor“.

Der FV Ravensburg II liegt jetzt vor dem letzten Spieltag nur noch einen Punkt hinter dem SV Oberzell auf Platz drei der Landesliga. Der SVO spielt zum Abschluss zu Hause gegen den Meister TSG Balingen II, der FV II fährt zum Derby zum SV Weingarten.

FV Ravensburg II – SG Kißlegg 3:1 (2:1) – 1:0 Jonas Klawitter (38.), 2:0 Maschkour Gbadamassi (42.), 2:1 Tobias Krug (44.), 3:1 (90+3) Elysee Kocheise – FVR II: Hinkel, Reischmann, Schuster, Zimmerer, Mörth (72. Kocheise), Maucher, J. Klawitter, Halder (46. Abt), Broßmann (46. Fiesel), Gbadamassi, Ambs – SGK: Striebel, Weiland (86. Bolkart), Hartwig (46. Hirscher), Thanner (72. Kant), Praschak, Küchle, Krug, Schneider, Maas, Kopf, Riedesser – Schiedsrichter: Alexander Nipp – Zuschauer: 60.

Quelle: www.schwaebische.de

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1898

FV Ravensburg auf Social Media

Wiesentaltalente auf Social Media


Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok