Jugend trifft Erfahrung

Der FV Ravensburg II spielt in der ersten Relegationsrunde zur Fußball-Verbandsliga gegen Weilheim

Vor dem großen Schritt in die Verbandsliga: Marc Reischmann (vorne gegen Ringschnaits Florian Uetz) trifft mit dem FV Ravensburg II in der ersten Relegationsrunde zur Verbandsliga auf Weilheim. (Foto: Christian Metz)

Ravensburg chm | Jetzt gilt’s für die U-23-Fußballer des FV Ravensburg: In Runde eins der Relegation zur Verbandsliga treffen Trainer Matthias Thuro und sein Team am Mittwoch um 18 Uhr beim 1. FC Eislingen auf den TSV Weilheim, Zweiter der Landesliga-Staffel II.

Hungrige Jugend gegen große Routine – auf diese einfache Formel lässt sich das Relegationsduell zwischen dem FV II und dem TSV Weilheim bringen. Auf der einen Seite die Ravensburger, bei denen bis auf den 25-jährigen Jonas Klawitter alle Spieler im Kader 23 Jahre und jünger sein werden. Auf der anderen Seite die Weilheimer, bei denen eine starke Ü-30-Fraktion vertreten ist.

Jede Menge höherklassige Erfahrung steckt im Team des TSV: Oldie Markus Gabriel (38 Jahre) hat sogar Regionalliga-Vergangenheit – bei Spielern wie Gabriel, Christopher Eisenhardt, Emrah Polat, Ferdi Er und Andre Kriks kommen mehrere Hundert Oberliga-Spiele zusammen. In Weilheim war es wie so oft im Fußball: Ein Sponsor machte es möglich, Spieler mit großer Qualität zu verpflichten. Viele kommen direkt oder über eine Zwischenstation aus der „Konkursmasse“ des wenige Kilometer entfernten VfL Kirchheim nach dessen Absturz aus der Oberliga bis in die Bezirksliga in den Jahren 2011 und 2012.

In den vergangenen beiden Jahren waren die Weilheimer, die 2009 in die Bezirksliga und 2010 in die Landesliga aufgestiegen sind, jeweils Dritter. In der aktuellen Saison war die Mannschaft stets vorne dabei, schloss die Hinrunde mit 36 Punkten als Erster ab und war lange Zeit Meisterschaftskandidat Nummer eins. Abgänge in der Winterpause sowie Verletzungspech – besonders der Ausfall von Michele Latte, Kapitän und bester Torschütze, wog schwer – warfen die Mannschaft zurück. Zwischen Mitte April und Mitte Mai holte der TSV nur vier Punkte aus sechs Spielen. Durch zwei 2:1-Siege am Ende rettete Weilheim den Relegationsplatz vor Bonlanden.

Von der Qualität des Gegners konnte sich Ravensburgs Trainer zwar nicht vor Ort überzeugen – der FV hatte auch keine Späher bei den letzten Spielen der Weilheimer. Also investierte Thuro am Sonntag mehrere Stunden auf Youtube in ein intensives Studium des TSV und besorgte sich zudem über andere Kanäle Informationen. Alle Erkenntnisse gibt der Coach nicht preis: „Eine ausgewogene, robuste Mannschaft – wir müssen insbesondere versuchen, Standards zu vermeiden.“

Saisonende war schon geplant

Für Thuro ist das Erreichen der Relegation zur Verbandsliga der größte Erfolg seiner noch jungen Trainerkarriere – dasselbe gilt für seine Spieler. Alle zusammen hatten sie für den vergangenen Samstag die Saisonabschlussfeier geplant – mit dem Einzug in die Relegation hatte niemand mehr gerechnet. Jetzt ist die Euphorie umso größer. „Es ist noch längst nicht vorbei“, sagt Thuro. „Wir können noch viel mehr erreichen.“ Zum Beispiel einen tollen Abschluss für Lukas Schusters Zeit in Ravensburg. Als Stürmer glänzte er zuletzt mit Toren und gegen Weingarten mit zwei Vorlagen. „Er ist wieder dran an seiner Ravensburger Bestform“, freut sich der Trainer darüber, dass es Alternativen zu seinem überragenden Goalgetter-Duo Jonas Klawitter/Axel Maucher gibt.

Auf Sebastian Mähr werden die Ravensburger verzichten müssen – der Innenverteidiger aus dem Oberligateam muss aufgrund der Regel passen, dass in der Relegation nur spielberechtigt ist, wer die letzten vier Saisonspiele nicht weiter oben angetreten ist. Auf dem Feld fehlen wird aufgrund seiner Verletzung Niklas Klawitter – der Verteidiger war dafür umso intensiver in die Vorbereitung der Taktik involviert. Auch Tunc Albayrak, Mihail Markolin und Raimond Hehle fallen aus – dafür werden Nicolas Jann und Maschkour Gbadamassi im Kader stehen.

Quelle: www.schwaebische.de

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1797

FV Ravensburg auf Social Media

Wiesentaltalente auf Social Media


Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok