U-23 | reist entspannt nach Kißlegg

SG Kißlegg – FV Ravensburg II (Sa, 15.30 Uhr): Zum letzten Auswärtsspiel der Saison fährt der FV Ravensburg zum Auf-/Absteiger SG Kißlegg. „Wir sollten für uns in Anspruch nehmen, dass wir dort drei Punkte mitnehmen“, sagt Matthias Thuro. „Der FVR ist natürlich ein anderes Kaliber als der FV Bad Schussenried zuletzt“, sagt Kißleggs Trainer Roman Hofgärtner. Bei der SG läuft es in der Rückrunde deutlich runder als in der Vorrunde. „Wir wollen uns im vorletzten Heimspiel gut präsentieren“, sagt Hofgärtner, der die SGK auch in der Bezirksliga weiter trainiert. Kißleggs Trainer sieht die beiden Landesligaspiele als Vorbereitung für die neue Saison.

Der FV Ravensburg II hat zuletzt dreimal in Folge Unentschieden gespielt, wobei Thuro von dem 2:2 in Ochsenhausen wenig angetan war. Auch beim 2:2 zu Hause gegen den SV Birkenhard zeigte der FVR II Schwächen. „Das 3:3 am vergangenen Spieltag beim FV Rot-Weiß Weiler gehörte zu den Besseren“, sagt Thuro, „wir wollen uns spielerisch immer weiter entwickeln, in Weiler haben meine Spieler wieder gezeigt, in welche Richtung es geht.“

Sorge bereiten dem Trainer nur die Platzbedingungen in Kißlegg. „Ich kenne den Platz aus meiner Zeit beim TSV Eschach. Auch da hatten wir auf schwierigem Untergrund immer wieder Probleme.“ Roman Hofgärtner fordert von seinem Team: „Wir hatten in der Rückrunde den einen oder anderen Blackout, den können wir uns gegen den FVR II nicht erlauben.“

Quelle: www.schwaebische.de

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1922

FV Ravensburg auf Social Media

Wiesentaltalente auf Social Media


Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok