FV Ravensburg II setzt ein Ausrufezeichen

Thuros Team beendet Ehinger Serie in der Fußball-Landesliga mit 4:1-Auswärtssieg

Von Christian Metz

RAVENSBURG / chm Ravensburgs Trainer Matthias Thuro schickte seine Mannschaft in der Fußball-Landesliga mit einer defensiven Ausrichtung in die Partie bei der seit 14 Spielen in Serie ungeschlagenen TSG Ehingen. Stabil stehen, auf Konter lauern – das war die Devise.

Eine Taktik, die insbesondere in der ersten Halbzeit hervorragend aufging. Die Arbeit gegen den Ball war fast fehlerlos – und weil die Ravensburger an diesem Tag außerdem eine beeindruckende Effizienz an den Tag legten, führten sie bereits zur Pause mit 3:0 Toren.

Drei Chancen, drei Treffer – die ersten beiden nach schnellem Umschaltspiel, der dritte nach einer Standardsituation. In der 10. Minute war Lukas Schuster auf Links durch und legte den Ball zurück auf Simon Wetzel – der ließ einen Gegenspieler aussteigen und schloss dann trocken ab. Kurz drauf hatten die Ravensburger den Ball beim Konter eigentlich schon verloren, profitierten dann aber von einer Nachlässigkeit des Gegners – Johannes Vees schloss überlegt ab. Beim dritten Tor brachte Innenverteidiger Niklas Klawitter den Fuß an eine Freistoßflanke aus dem Halbfeld von Dejan Misic.

Platzverweis für Maucher

3:0-Führung, dazu ein starker Rückhalt in Torwart Manuel Herrmann – eigentlich konnte da nichts mehr anbrennen. Selbst der Platzverweis für Axel Maucher, der bei zwei Foulspielen jeweils Gelb sah (Thuro: „Das war vertretbar und nicht clever von Axel“), und der mit seinem Kollegen vom Oberliga-Team Gerhard Rill abgesprochene Wechsel von Wetzel zur Pause warfen den FV II nicht mehr aus der Bahn.

Ehingen hatte sich für die zweiten 45 Minuten gegen zehn Ravensburger viel vorgenommen – der zweite Treffer von Johannes Vees (Thuro: „Er hat einfach eine unglaubliche Ruhe vor dem Tor“) machte diese Ambitionen aber schnell zunichte. Vees und Co. hatten sogar zu zehnt noch Möglichkeiten, das Ergebnis noch höher zu schrauben, mehr als den Ehrentreffer schafften die Ehinger nicht mehr.

„Das war taktisch eine sehr disziplinierte Leistung, dazu waren wir sehr effizient vor dem Tor“, Matthias Thuro hatte ja zuletzt nicht so oft Gelegenheit, sein Team zu loben –diesmal umso mehr: „Die Mannschaft hat ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht.“

Am Sonntag geht’s für Kapitän Marc Reischmann und seine Kollegen gleich weiter mit dem Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn TSG Balingen II.

TSG Ehingen – FV Ravensburg 1:4 (0:3) – Tore: 0:1 Simon Wetzel (10.), 0:2 Johannes Vees (16.), 0:3 Niklas Klawitter (26.), 0:4 Vees (51.), 1:4 Mathias Nothacker (75.) – Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Ravensburgs Axel Maucher (45.) – Schiedsrichter: Ritter (Stetten) – Zuschauer: 300 – FV II: Herrmann – Zimmerer, Kresovic, N. Klawitter, Reischmann – Misic (78. Mörth), Wetzel (46. Ruess) – Schuster, Vees, Soyudogru (70. Abt) – Maucher.

Quelle: www.schwaebische.de

Quelle: www.wir-sind-ehingen.de
  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1768

FV Ravensburg auf Social Media

Wiesentaltalente auf Social Media


Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok