FV II schielt auf den fünften Platz

Noch einmal alles geben: Das wollen und müssen Marc Reischmann (links) und sein FV Ravensburg II.

Foto: Christian Metz

Ravensburg chm | Der FV Ravensburg II hat im letzten Heimspiel der Saison den SV Baltringen zu Gast (Samstag, 15.30 Uhr). Ans Hinspiel haben die Ravensburger keine guten Erinnerung: Auch wenn der FV damals in Baltringen gefühlt die bessere Mannschaft war – in der Nachspielzeit machte Arne Kittel den 2:1-Siegtreffer für den SVB.

Das wieder gerade zu rücken, ist ein Ansporn für die Ravensburger. Ein anderer ist die Platzierung in der Tabelle: Durch das 0:3 gegen Laupheim ist das Team von Trainer Matthias Thuro wieder auf den 6. Tabellenplatz zurückgefallen. „Das passt mir gar nicht“, meint der Coach. „Der 5. Platz hat mir schon deutlich besser gefallen – da wollen wir wieder hin.“ Da passt es doch, dass Thuros Team am letzten Spieltag auswärts in Oberzell ran muss – der SVO belegt ja aktuell den 5. Rang.

Vorher gilt es aber erst einmal, die Niederlage gegen den FV Olympia Laupheim zu verdauen. Der frisch gebackene Meister hatte nach dem frühzeitig gewonnen Titel nichts schleifen lassen und in Ravensburg einen 3:0-Sieg eingefahren. „Die Niederlage war verdient, auch wenn wir unsere Chancen hatten“, meint Matthias Thuro. „Vielleicht ist sie etwas zu deutlich ausgefallen.“

Ausgefallen ist gegen Laupheim Maschkour Gbadamassi, der aufgrund einer Fußverletzung frühzeitig ausgewechselt werden musste. Der Einsatz von Ravensburgs „Sechser“ ist für den Samstag genauso fraglich wie der von Lukas Schuster – auch Schuster musste vom Trainer zur Pause vom Platz genommen werden. Beide konnten danach zunächst nicht trainieren.

Trainieren konnte Stürmer Johannes Vees – aber er kugelte sich dabei die Schulter aus. Bereits im Krankenwagen war die Schulter wieder drin, der Torjäger wird seinem Team aber in den verbleibenden beiden Spielen fehlen. Simon Wetzel wird dagegen wieder zur zweiten Mannschaft des FV Ravensburg stoßen. Bei der „Ersten“ ist die Saison ja schon rum, der Klassenerhalt ist geschafft. „Er will nochmal spielen“, sagt Matthias Thuro. „Das freut mich.“

Freuen kann sich der Coach indes auch über die Kaderplanung beim FV Ravensburg II: „Im Moment habe ich 21 Spieler auf dem Zettel.“ Das hört sich nach sehr viel an - zu diesem 21-Mann-Kader zählt Thuro allerdings auch die Langzeitverletzten Gabriel Ambs, Raimond Hehle, Tunc Albayrak und Eric Grünhagel.

Mit Noah Fiesel, Yannick Broßmann und Christian Halder werden mindestens drei A-Jugendliche aufrücken – ansonsten ist sich der Coach mit fast allen Spielern des aktuellen Kaders bereits für die kommende Saison einig geworden.

Quelle: www.schwaebische.de

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1904

FV Ravensburg auf Social Media

Wiesentaltalente auf Social Media


Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok