U-17 | gelingen 8 Tore in der ersten Halbzeit

u17

Kurz nach 17 Uhr pfiff Schiedsrichter Manfred Vögel bei nasskalten Temperaturen die Verbandsstaffelpartie gegen den FC Rottenburg an.

Über die gesamte Partie sorgte der Regen für eine zusätzliche Verschärfung der Rahmenbedingungen, da der Ball zusätzlich an Fahrt aufnahm und einige der Spieler mit dem rutschigen Platzverhältnissen zu kämpfen hatten.

Rottenburg versuchte zwar im Rahmen ihrer Möglichkeiten mitzuspielen, waren aber immer den berühmten Schritt langsamer. Bereits in der Anfangsphase ergab sich für Niclas van Beek nach einer Ecke eine gute Möglichkeit und nach Zuspiel von Pascal Bloching vergab Adrian Xhemaili in aussichtsreicher Position.

Besser machte es Pascal Bloching in der 10 Minute, als er freistehend nach einer Flanke einköpfen konnte. Keine 2 Minuten später spielte Leandro Stehle erneut Pascal Bloching frei und dieser schob überlegt zur 2:0 Führung ein.

Kaum war das Spiel wieder freigegeben, vollendete Yusuf Ekincioglu auf Zuspiel von Leandro Stehle auf 3:0. Rottenburg gelang es in dieser Phase des Spiels nicht, die notwendige Ruhe ins Spiel zu bringen.

Leandro Stehle leitete in der 16 Minute mit einem grandiosen Flugball über 30 m das 3:0 ein. Sean Brecht verarbeitete diesen Flugball am rechten Flügel perfekt und nach seinem Zuspiel in den Rücken der Abwehr schob Yusuf Ekincioglu überlegt zum 4:0 ein. Das 5:0 resultierte nach einer Ecke von Sean Brecht durch Niklas van Beek. Niclas vollendete diese Aktion mit der notwendigen Entschlossenheit.

Es dauerte bis zu 21 Minute als Rottenburg mit ihrem ersten Torschuss auf sich aufmerksam machte. In der 25 Minute ergab sich für Adrian Xhemaili eine weitere gute Einschussmöglichkeit, doch dessen Abschluss landete nur am Pfosten und der anschließende Nachschuss von Sean Brecht flog knapp am Tor vorbei.

Besser machte es Sean Brecht in der nachfolgenden Aktion, als er eine Flanke von Elias Gresser zum 6:0 verwertete. Kaum war der Torjubel verstummt, schlug es erneut im Rottenburger Gehäuse zum 7:0 ein. Vorausgegangen war hier eine lang gezogene Flanke auf Sean Brecht. Sean behielt in dieser Situation die notwendige Übersicht und legte anschließend auf den am 16er mitgelaufenen Gustav Agbodemegbe ab, sein anschließender Distanzschuss schlug zur Freude der anwesenden Zuschauer unterhalb der Rottenburger Querlatte ein.

Fast mit dem Pausenpfiff fasste sich Sean Brecht ca. 20 Meter vor dem Tor ein Herz und tanzte 4 Rottenburger Abwehrspieler aus und vollendete anschließend zum 8:0 Pausenstand.

Kurz nach der Halbzeit ergaben sich innerhalb der ersten Minuten, 2 Topchancen für Rottenburg. Bei der ersten Chance konnte man sich bei der Querlatte bedanken und bei der zweiten Torchance hielt Torspieler Leon Pialoudis bravourös.

Genau in diese Drangphase der Gäste gelang Adrian Xhemaili der 9:0 Treffer nach Zuspiel von Daniel Ademi. Bis zum Schluss kontrollierte man die Partie in einer eindrucksvollen Weise.

Mit diesem erneuten Sieg und der Mithilfe der direkten Konkurrenten sicherte man sich den 2. Platz in der Tabelle.

Auswechslungen:

(40) Lenny Molnar für Yusuf Ekincioglu, (40) Gabriel Busch für Pascal Bloching, (55) Liam Gierer für Niclas van Beek, (55) Ashan Moore für Sean Brecht

Torschützen:

1:0 Pascal Bloching, 2:0 Pascal Bloching, 3:0 Yusuf Ekincioglu, 4:0 Yusuf Ekincioglu, 5:0 Niclas van Beek, 6:0 Sean Brecht, 7:0 Gustav Agbodemegbe, 8:0 Sean Brecht, 9:0 Adrian Xhemaili

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1113

FV Ravensburg auf Social Media

Wiesentaltalente auf Social Media


Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.