U-12 | begeistert bei der Münchner Fußballschule

Zu einem interessanten Leistungsvergleich ist die U12 am 14. Mai nach München gereist. Die von David Niedermeier geleitete Münchner Fußballschule ist eine der größten Fußballschulen Deutschlands.

Sie ist bekannt durch ihre vielfältigen Medien und Videos zu Schulungskonzepten und Trainingsmethoden und legt höchsten Wert auf die technische und taktische Ausbildung von Nachwuchsspielern.

Aufgrund einiger gemeinsamer Turnierauftritte und der dabei gezeigten spielerischen Leistungen unserer Mannschaft hatten die Münchner eingeladen, zusammen mit der SpVgg Kaufbeuren vier Testspiele zu absolvieren. Auf dem wunderschönen Trainingsgelände im Herzen der bayrischen Landeshauptstadt traf unsere U12 somit auf zwei Teams mit einer durchaus ähnlichen Philosophie von Jugendfußball und Spielkultur.

Im ersten Spiel gegen das D-Jugendteam der Münchner Fußballschule, das durch schönen Kombinationsfußball beider Seiten geprägt war, hatten die Ravensburger deutliche Spielvorteile, waren jedoch im Abschluss noch nicht ganz so konsequent wie gewohnt und mussten sich zunächst mit einem 0:0 begnügen.

Dann ging es ins erste Match gegen die starke U13 des souveränen Tabellenführers der Bezirksoberliga Bayern, die SpVgg Kaufbeuren. Durch Paul Wanner ging der FV mit 1:0 in Führung, danach dominierten jedoch die starken Kaufbeurer das Spiel und konnten dieses durch ein sehr intelligent vorgetragenes Verlagerungsspiel verdient mit 3:1 für sich entscheiden.

Wiederum gegen die Münchner Fußballschule trat unser Team in den nächsten 25 Minuten an. Diesmal gingen zuerst die Münchner in Führung, doch unsere Mannschaft spielte ruhig und besonnen weiter und konnte durch Paul Wanner ausgleichen. In der Schlussphase krönte Julian Klein seine an diesem Tag sehr stark Leistung mit einem schönen Kopfballtor nach Eckball von rechts, und Niklas Ambrosius schloss einen Sprint aus der eigenen Hälfte erfolgreich zum 3:1 Endstand für Ravensburg ab.

Da unser Trainer Daniel Fürgut selten und äußerst ungern zweimal verliert, stellte er das Team im letzten Spiel gegen die SpVgg Kaufbeuren so geschickt ein, dass dieses dem druckvollen Spiel der Kaufbeurer mit perfekt vorgetragenem Kurzpass-Spiel begegnete und deren körperliche Überlegenheit dadurch neutralisieren konnte. Und so gelang es Niklas Bolgert tatsächlich, einen schönen Konter eiskalt abzuschließen und den Ravensburgern einen bemerkenswerten 1:0 Sieg zu sichern.

Eine Haupterkenntnis für unser Team nach diesen vier schönen und fairen Spielen war, dass unsere Spieler neben ihren technischen Qualitäten über eine bemerkenswerte Kondition verfügen.  Während man den anderen Teams anmerkte, dass ihre Fitness nach den für die D-Jugend üblichen 60 - 70 Spielminuten deutlich nachließ, hielten die Spieler unserer Mannschaft, von denen einige über volle 100 Minuten im Einsatz waren, über die gesamte Distanz die hohe Spielintensität durch. Durch die verlässlichen Leistungen unseres neuen zusätzlichen Torwarts Alex Weber konnte Torhüter Noah Knittel sogar im Feld eingesetzt werden und lieferte dort zwei souveräne und fehlerfreie Spiele in der Abwehr, was dem Kader zusätzliche Flexibilität verlieh und Noah wertvolle spielerische Praxis vermitteln konnte.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2467

FV Ravensburg auf Social Media

Wiesentaltalente auf Social Media


Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok