U-12 | dominiert beim bayrischen Leistungsvergleich in Kempten

Eine souveräne Leistung zeigte die U12 vergangenen Sonntag beim Rietzlercup des TSV Kottern.

Bei hochsommerlichen Temperaturen und auf 11er Spielfeldern standen sich sechs starke regionale Nachwuchsteams im direkten Vergleich jeder gegen jeden gegenüber.

Dem FV-Team gelang es dabei, die gleich zu Beginn errungene Tabellenführung gegenüber dem starken Teilnehmerfeld über alle fünf Spielrunden zu behaupten. In rascher Folge absolvierten die Ravensburger folgende Begegnungen:

FV – TSV Murnau 1:0

Ein von Nick Zimmerer verwandelter Foulelfmeter bedeutete den erfolgreichen Turniereinstand gegen das Team des stark aufspielenden Murnauer Fördervereins.

FV – SpVgg Kaufbeuren 3:1.

Die frühe Führung der Kaufbeurer konnte Niklas Ambrosius nach langgezogenem Sprint egalisieren und Nick Zimmerer und Dennis Anschitz erzielten die beiden schönen Siegtreffer.

FV – FC Memmingen 5:0.

Ein sehr überzeugender Sieg durch schnelle Treffer von Niklas Ambrosius, Basti Strunk nach schöner Energieleistung über die linke Seite, Robin Hertnagel und zwei Tore von Denis Nasic.

FV – TSV Kottern 2:0.

Zwei Tore durch das Stürmerduo Niklas Ambrosius und Paul Wanner bedeuteten Sieg Nr. 4 gegen die sehr agile Mannschaft der Gastgeber.

FV – FC Augsburg 1:1.

Nach Führungstreffer von Niklas Ambrosius kamen die kampfstarken Nachwuchsspieler des Bundesligisten und nächsten DFB-Pokalgegners des FV Ravensburg in einem offenen Chancenabtausch noch zum 1:1 Ausgleich.

Den ersten Wettkampfabschnitt des direkten Leistungsvergleichs konnten die Ravensburger somit ungeschlagen mit 13 Punkten für sich entscheiden.

Da das Turnierreglement zusätzlich noch eine Art Finalspiel des Gruppenersten FV Ravensburg gegen den Tabellenzweiten TSV Kottern vorsah, kam es abschließend noch zu einem erneuten Aufeinandertreffen mit der Heimmannschaft .

Der FV Ravensburg begann auch dieses Match überlegen und Marius Mahle erzielte mit einem schönen Linksschuß die 1:0 Führung. Nach weiteren zwei bis drei sehr schön herausgespielten Aktionen fehlte im Abschluss etwas Glück, um die Partie frühzeitig zu entscheiden. Und wie so oft in solchen Spielsituationen gelang den Kotternern vor großer Kulisse quasi mit dem Schlusspfiff der schmeichelhafte Ausgleichstreffer zum 1:1 Endstand.

Im abschließenden Elfmeterschießen zeigte unser Team nach 125 schweißtreibenden Minuten weiterhin gute Nerven. Torhüter Alex Weber gelang es mit einer Parade im riesigen Tor zunächst, den Ravensburgern einen Vorteil zu sichern, und Luka Tolkmitt, Denis Nasic, Robin Hertnagel, Niklas Ambrosius und nochmals Luka Tolkmitt verwandelten ihre Elfer sehr sicher. Leider endete das Schießen letztendlich unglücklich mit 6:7, und es kam nicht ganz zum krönenden Turnierabschluss, was aber wirklich nicht allzu schlimm war.

Da der Lernfortschritt in der Regel vor allem aus nicht vollkommen vollendeten Triumpfen resultiert, kann das Team aus der Erfahrung des Turnierverlaufs mit Sicherheit auch weitere wertvolle taktische Schlüsse gewinnen.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1038

FV Ravensburg auf Social Media

Wiesentaltalente auf Social Media


Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok