Saison 2015/16 | U-12

U-12 | dominiert beim bayrischen Leistungsvergleich in Kempten

Eine souveräne Leistung zeigte die U12 vergangenen Sonntag beim Rietzlercup des TSV Kottern.

Bei hochsommerlichen Temperaturen und auf 11er Spielfeldern standen sich sechs starke regionale Nachwuchsteams im direkten Vergleich jeder gegen jeden gegenüber.

Dem FV-Team gelang es dabei, die gleich zu Beginn errungene Tabellenführung gegenüber dem starken Teilnehmerfeld über alle fünf Spielrunden zu behaupten. In rascher Folge absolvierten die Ravensburger folgende Begegnungen:

FV – TSV Murnau 1:0

Ein von Nick Zimmerer verwandelter Foulelfmeter bedeutete den erfolgreichen Turniereinstand gegen das Team des stark aufspielenden Murnauer Fördervereins.

FV – SpVgg Kaufbeuren 3:1.

Die frühe Führung der Kaufbeurer konnte Niklas Ambrosius nach langgezogenem Sprint egalisieren und Nick Zimmerer und Dennis Anschitz erzielten die beiden schönen Siegtreffer.

FV – FC Memmingen 5:0.

Ein sehr überzeugender Sieg durch schnelle Treffer von Niklas Ambrosius, Basti Strunk nach schöner Energieleistung über die linke Seite, Robin Hertnagel und zwei Tore von Denis Nasic.

FV – TSV Kottern 2:0.

Zwei Tore durch das Stürmerduo Niklas Ambrosius und Paul Wanner bedeuteten Sieg Nr. 4 gegen die sehr agile Mannschaft der Gastgeber.

FV – FC Augsburg 1:1.

Nach Führungstreffer von Niklas Ambrosius kamen die kampfstarken Nachwuchsspieler des Bundesligisten und nächsten DFB-Pokalgegners des FV Ravensburg in einem offenen Chancenabtausch noch zum 1:1 Ausgleich.

Den ersten Wettkampfabschnitt des direkten Leistungsvergleichs konnten die Ravensburger somit ungeschlagen mit 13 Punkten für sich entscheiden.

Da das Turnierreglement zusätzlich noch eine Art Finalspiel des Gruppenersten FV Ravensburg gegen den Tabellenzweiten TSV Kottern vorsah, kam es abschließend noch zu einem erneuten Aufeinandertreffen mit der Heimmannschaft .

Der FV Ravensburg begann auch dieses Match überlegen und Marius Mahle erzielte mit einem schönen Linksschuß die 1:0 Führung. Nach weiteren zwei bis drei sehr schön herausgespielten Aktionen fehlte im Abschluss etwas Glück, um die Partie frühzeitig zu entscheiden. Und wie so oft in solchen Spielsituationen gelang den Kotternern vor großer Kulisse quasi mit dem Schlusspfiff der schmeichelhafte Ausgleichstreffer zum 1:1 Endstand.

Im abschließenden Elfmeterschießen zeigte unser Team nach 125 schweißtreibenden Minuten weiterhin gute Nerven. Torhüter Alex Weber gelang es mit einer Parade im riesigen Tor zunächst, den Ravensburgern einen Vorteil zu sichern, und Luka Tolkmitt, Denis Nasic, Robin Hertnagel, Niklas Ambrosius und nochmals Luka Tolkmitt verwandelten ihre Elfer sehr sicher. Leider endete das Schießen letztendlich unglücklich mit 6:7, und es kam nicht ganz zum krönenden Turnierabschluss, was aber wirklich nicht allzu schlimm war.

Da der Lernfortschritt in der Regel vor allem aus nicht vollkommen vollendeten Triumpfen resultiert, kann das Team aus der Erfahrung des Turnierverlaufs mit Sicherheit auch weitere wertvolle taktische Schlüsse gewinnen.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1038

U-12 | macht die Meisterschaft nach Derbysieg beim VfB Friedrichshafen perfekt

Der jüngere D-Jugend-jahrgang des FV Ravensburg hat es geschafft.

Nach dem Meistertitel in der Halle ist die Mannschaft des Trainerteams Daniel Fürgut und Manuel Tolkmitt auch Sieger der U13 Bezirksmeisterschaft. Ravensburg kann damit mit einem perfekt eingespielten Team mit herausragenden individuellen Stärken und mannschaftlicher Geschlossenheit in die WFV-Talentrunde der Saison 2016/17 gegen die besten württembergischen D-Jugendteams starten.

Vor dem Titelgewinn stand noch das Auswärtsspiel beim VfB Friedrichshafen an, das wie häufig bei diesen Jugendderbys von einer dreistelligen Anzahl an Zuschauern und Fans begleitet wurde.

Der FV startete die Partie stark spielbestimmend und Niklas Ambrosius brachte sein Team in der 10. Spielminute mit einen schussgewaltigen Treffer von der Strafraumgrenze mit 1:0 in Führung.

Und erneut, wie in den beiden vergangenen Spielen, war es dann FV-Stürmer Nick Zimmerer, der den Ravensburgern mit einem Doppelschlag in Minute 17 und 20 eine 3:0-Halbzeitführung bescherte.

Auch die zweite Halbzeit verlief zunächst planmäßig und alles deutete auf eine Entscheidung der Meisterschaft an diesem Spieltag hin, als Niklas Bolgert nach 40 Minuten in unnachahmlicher Art zum 4:0 traf.

Großen Respekt jedoch den Friedrichshafener Jungs, die sich trotz des hohen Rückstands im Derby keineswegs schon geschlagen geben wollten und zwischen Minute 41 und 57 tatsächlich noch auf 3:4 verkürzen konnten.

Immerhin konnten die vielen Zuschauer somit noch Zeugen einer hochdramatischen Schlussphase werden. Dem FV-Team gelang es jedoch, sich aus dieser ca. 15-minütgen Drangphase des VfBs wieder zu befreien.  Einen schön eingeleiteten Konter schloss Denis Nasic zum vielumjubelten 5:3-Schlussstand für den frisch gekrönten Bezirksligameister FV Ravensburg ab.

Zum letzten Spiel der Bezirksliga mit anschließender Meisterschaftsfeier erwartet die U12 kommenden Samstagvormittag um 11.30 Uhr den SV Oberzell.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2237

U-12 | bleibt auf Meisterschaftskurs und trifft Ralf Rangnick

Ein erneut spielintensives Wochenende absolvierte unsere Mannschaft am 11. und 12. Juni.

Mit dem SV Kressbronn empfing die U12 am Samstag im 7. Saisonspiel der Bezirksliga eine insbesondere für ihre Abwehrstärke bekannte Mannschaft.

Den Ravensburgern gelang es von Beginn an, die Kontrolle über das Spiel zu ergreifen. So erzielte Niklas Ambrosius bereits in der 12. Minute nach zwei schönen Doppelpasskombinationen den 1:0 Führungstreffer.

Stürmer Nick Zimmerer knüpfte nahtlos an seine Torerfolge der letzten Woche in Leutkirch an und erhöhte auf 2:0 in Minute 20.

Auch nach der Halbzeit dominierte der FV das Spielgeschehen und Julian Klein krönte seine tolle Abwehrleistung mit einem vehementen Kopfball zum vorentscheidenden 3:0.

Wenngleich den Kressbronnern noch der Anschlusstreffer per Freistoß gelang, spielten die Ravensburger das Match abgeklärt und souverän zu Ende.

Nach dem 3:1-Erfolg ist die Mannschaft dem Ziel, seit langer Zeit mal wieder als junges U12-Team die D-Jugend-Bezirksmeisterschaft zu gewinnen, ein weiteres Stück näher gerückt und reist kommenden Samstag zum Derby gegen den VfB nach Friedrichshafen.

Am Sonntag folgte die Reise zum Internationalen D-Jugendturnier nach Backnang.

In den stark besetzten Vorrundengruppen erreichte das Team nach Siegen gegen die DJK München Ost (2:0 durch Nick Zimmerer und Dennis Anschitz), gegen Gastgeber TSG Viktoria Backnang (7:0 durch mehrere Tore von Paul Wanner, Niklas Ambrosius, Marius Mahle und Niklas Bolgert), einem 0:0 gegen den Zweitliga-Nachwuchs des 1. FC Heidenheim sowie einem 1:1 (Tor Paul Wanner) gegen den ansonsten punktverlustfreien FSV Frankfurt die Finalrunde der letzten acht Teams.

Auch hier zeigte die Mannschaft nach den vielen kräftezehrenden Auftritten dieses Wochenende Stehvermögen und musste sich nach zwei Unentschieden gegen den SSV Ulm und dem 1. FC Heidenheim lediglich dem Finalisten Fortuna Köln knapp geschlagen geben, so dass der Tag mit einem respektablen fünften Turnierplatz abgeschlossen werden konnte.

Ein Highlight für unsere Mannschaft am Rande des Tages in Backnang war sicherlich die Begegnung mit Trainer-Ikone und RB Leipzig Sportdirektor Ralf Rangnick, der sich sehr sympathisch und ausgiebig mit den Ravensburger Spielern unterhielt und mit großem Interesse den Auftritt des Ravensburger Teams verfolgte. 

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2513

U-12 | beschenkt ihren Trainer mit Galavorstellung im Spitzenspiel

Samstag, 4. Juni 2016 - Team, Trainer und Eltern der U12 machen sich auf den Weg zum möglicherweise vorentscheidenden Spitzenspiel der Bezirksliga nach Leutkirch.

Die Ausgangslage vor dem Match gegen den Tabellenzweiten und engsten Verfolger FC Leutkirch ist klar: durch einen Punktgewinn oder Sieg behält es die junge Ravensburger U12 selber in der Hand, die Meisterschaft für sich zu entscheiden. Im Falle einer Niederlage zögen die bisher abwehrstarken und torgefährlichen Leutkircher mit zwei Punkten davon und der Titelgewinn könnte nicht mehr aus eigener Kraft sichergestellt werden.

Hochkonzentriert beginnen die Ravensburger das Saisonspiel des Jahres und und bereits in der 7. Minute gelingt Sturmspitze Nick Zimmerer durch einen nervenstarken Abschluss der wichtige 1:0-Führungstreffer. 

Kurz danach einer von vielen vorgetragenen gefährlichen Gegenstößen der Leutkircher, doch FV-Torhüter Noah Knittel rettet spektakulär gegen die allein auf ihn zukommenden Leutkircher Stürmer. 

Nach dieser im Nachhinein gesehen sicher spielbestimmenden Aktion stellt Trainer Daniel Fürgut um und beordert Spielmacher Niklas Ambrosius eine Reihe defensiver zurück, von wo aus dieser das Spiel fortan eng koordiniert. 

Zwischen Minute 20 und 30 gelingt es der Ravensburger Aufbaukette, Stürmer Nick Zimmerer so präzise in Szene zu setzen, dass dieser seine Vorstöße sehr abgeklärt zur 2:0-Führung und kurz danach sogar zum 3:0-Hattrick verwandeln kann. Noch vor der Halbzeit erhöhen Marius Mahle und wiederum Nick Zimmerer zur unerwartet deutlichen 5:0-Halbzeitführung gegen den Mitfavoriten. 

Viele Zuschauer fühlen sich in diesem halbfinalähnlichen Match erinnert an den Verlauf des legendären Brasilien - Deutschland-Spiels, und so kamen die blau-gelben Leutkircher durchaus mit dem Willen aus der Halbzeit, das Spielergebnis doch noch ansehnlicher zu gestalten. 

In diese erneute Leutkircher Drangphase hinein gelingt Niklas Ambrosius in Minute 44 das beruhigende 6:0, und Marius Mahle vollendet zum 7:0 nach 55 Minuten. 

Tatsächlich stellt sich in der Schlussphase beinahe doch noch sogar das Brasilien gleiche Endergebnis ein, doch ein fulminanter Fernschuss der Leutkircher findet seinen Weg nur an den Ravensburger Pfosten, und Noah Knittels Tor bleibt an diesem Tag zum 4. Mal in der Rückrunde frei von Gegentoren. 

Das Spitzenspiel endet mit einem 7:0-Auswärtssieg der Ravensburger bei ihrem engsten Titelkonkurrenten - ein eindrucksvolleres Geschenk der Anerkennung für eine bisher überragende Saison hätte das Team seinem Trainer Daniel Fürgut an seiner früheren Wirkungsstätte kaum bereiten können. 

Entsprechend zufrieden und zuversichtlich gehen Trainer und Team mit nun 4 Punkten Vorsprung in die Schlussphase der Saison, in der noch die Partien gegen Kressbronn, Friedrichshafen und Oberzell erfolgreich bestritten werden müssen, um die nun in greifbare Nähe gerückte Meisterschaft perfekt zu machen.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 4367

U-12 | begeistert bei der Münchner Fußballschule

Zu einem interessanten Leistungsvergleich ist die U12 am 14. Mai nach München gereist. Die von David Niedermeier geleitete Münchner Fußballschule ist eine der größten Fußballschulen Deutschlands.

Sie ist bekannt durch ihre vielfältigen Medien und Videos zu Schulungskonzepten und Trainingsmethoden und legt höchsten Wert auf die technische und taktische Ausbildung von Nachwuchsspielern.

Aufgrund einiger gemeinsamer Turnierauftritte und der dabei gezeigten spielerischen Leistungen unserer Mannschaft hatten die Münchner eingeladen, zusammen mit der SpVgg Kaufbeuren vier Testspiele zu absolvieren. Auf dem wunderschönen Trainingsgelände im Herzen der bayrischen Landeshauptstadt traf unsere U12 somit auf zwei Teams mit einer durchaus ähnlichen Philosophie von Jugendfußball und Spielkultur.

Im ersten Spiel gegen das D-Jugendteam der Münchner Fußballschule, das durch schönen Kombinationsfußball beider Seiten geprägt war, hatten die Ravensburger deutliche Spielvorteile, waren jedoch im Abschluss noch nicht ganz so konsequent wie gewohnt und mussten sich zunächst mit einem 0:0 begnügen.

Dann ging es ins erste Match gegen die starke U13 des souveränen Tabellenführers der Bezirksoberliga Bayern, die SpVgg Kaufbeuren. Durch Paul Wanner ging der FV mit 1:0 in Führung, danach dominierten jedoch die starken Kaufbeurer das Spiel und konnten dieses durch ein sehr intelligent vorgetragenes Verlagerungsspiel verdient mit 3:1 für sich entscheiden.

Wiederum gegen die Münchner Fußballschule trat unser Team in den nächsten 25 Minuten an. Diesmal gingen zuerst die Münchner in Führung, doch unsere Mannschaft spielte ruhig und besonnen weiter und konnte durch Paul Wanner ausgleichen. In der Schlussphase krönte Julian Klein seine an diesem Tag sehr stark Leistung mit einem schönen Kopfballtor nach Eckball von rechts, und Niklas Ambrosius schloss einen Sprint aus der eigenen Hälfte erfolgreich zum 3:1 Endstand für Ravensburg ab.

Da unser Trainer Daniel Fürgut selten und äußerst ungern zweimal verliert, stellte er das Team im letzten Spiel gegen die SpVgg Kaufbeuren so geschickt ein, dass dieses dem druckvollen Spiel der Kaufbeurer mit perfekt vorgetragenem Kurzpass-Spiel begegnete und deren körperliche Überlegenheit dadurch neutralisieren konnte. Und so gelang es Niklas Bolgert tatsächlich, einen schönen Konter eiskalt abzuschließen und den Ravensburgern einen bemerkenswerten 1:0 Sieg zu sichern.

Eine Haupterkenntnis für unser Team nach diesen vier schönen und fairen Spielen war, dass unsere Spieler neben ihren technischen Qualitäten über eine bemerkenswerte Kondition verfügen.  Während man den anderen Teams anmerkte, dass ihre Fitness nach den für die D-Jugend üblichen 60 - 70 Spielminuten deutlich nachließ, hielten die Spieler unserer Mannschaft, von denen einige über volle 100 Minuten im Einsatz waren, über die gesamte Distanz die hohe Spielintensität durch. Durch die verlässlichen Leistungen unseres neuen zusätzlichen Torwarts Alex Weber konnte Torhüter Noah Knittel sogar im Feld eingesetzt werden und lieferte dort zwei souveräne und fehlerfreie Spiele in der Abwehr, was dem Kader zusätzliche Flexibilität verlieh und Noah wertvolle spielerische Praxis vermitteln konnte.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2453

U-12 | schafft den Sprung an die Tabellenspitze

Am 7. Mai ist es unserem U12-Team gelungen, sich erstmals in dieser Saison als alleiniger Tabellenführer der Bezirksliga zu etablieren. 

Mit einen überzeugenden 5:0-Erfolg gegen den TSV Tettnang, gegen deren U13-Team die Ravensburger in der Vorrunde noch die bisher einzige Saisonniederlage hinnehmen mussten, zeigte die Mannschaft, welch gute spielerische Entwicklung das Team innerhalb der letzten Monate durchlaufen hat.

Von Spielbeginn an gelang es dem Team von Daniel Fürgut, gestützt auf eine souveräne Leistung unserer Abwehrkette um Jonas Klein, Patrick Döberl und Ozan Görmez, das Spiel zu bestimmen. Mittelfeldregisseur Niklas Ambrosius, der beim 1:1 gegen Ailingen in der Vorwoche erkältungsbedingt nur zeitweise einsatzfähig gewesen war, konnte das Spiel wieder mit vollen Kräften koordinieren und zusammen mit den zweikampfstarken Marius Mahle und Basti Strunk permanent Konter und Angriffszüge einleiten. So gelang unseren Stürmern Paul Wanner und Nick Zimmerer bereits zur Halbzeit eine verdiente 3:0 Führung.

Für frischen Wind bei heissen Temperaturen sorgten in Halbzeit zwei Denis Nasic, Niklas Bolgert und Dennis Anschitz, die unsere Sturmspitzen Nick und Paul geschickt in Szene setzten und damit auch die Torerfolge zum 4:0 und 5:0 ermöglichten. Und auch Torhüter Noah Knittel, der nach nun fünf Spieltagen erst zwei Gegentore hinnehmen musste, konnte sich zusammen mit Mannschaft und Fans über ein weiteres Zu-Null-Spiel freuen.

Weiter geht es für die U12 nach den Pfingstferien mit dem spannenden Spitzenspiel beim Tabellenzweiten FC Leutkirch.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 4070

U-12 | gewinnt auch das Leistungsvergleichsturnier in Eislingen

Einen Tag nach dem Sieg beim Bezirksliganachbarn in Weingarten gelang dem Team von U12-Coach Daniel Fürgut ein weiterer Turniersieg beim stark besetzten Leistungsvergleich in Eislingen.

In den nasskalten Tag startete die Mannschaft zunächst mit einem trotz deutlicher Feldüberlegenheit nur torlosen 0:0 gegen die robuste U13 des bayrischen Bezirksoberliga-Spitzenreiters SpVgg Kaufbeuren.

Das beste Spiel des Tages folgte darauf mit einem hochverdienten 2:0 durch Tore von Denis Nasic und Marius Mahle gegen den SSV Ulm. Bewundernswert in diesem Spiel war, dass nahezu jeder Zweikampf gewonnen wurde und die Spieler sich im Aufbau- und Kombinationsspiel nahezu blind verstanden.

Einem herausragenden Auftritt folgte wie so oft im Fußball ein zwischenzeitliches Leistungstief gegen den SSV Reutlingen, und das Team musste trotz vorläufiger 1:0-Führung durch Marius Mahle ein vermeidbares 1:2 hinnehmen.

2:1 gewonnen werden konnte gleich darauf das Spiel gegen die Spieler des Nachwuchsleistungszentrums des Drittligisten VfR Aalen. Tore von Nick Zimmerer und Patrick Döberl sowie eine Glanzleistung von Torhüter Noah Knittel waren die Basis für einen Sieg, der dem Team wieder die Chance auf den Gesamtturniersieg öffnete.

Voraussetzung hierfür war ein Sieg im letzten Spiel gegen die bis dahin noch ungeschlagene U13 des gastgebenden 1. FC Eislingen. Die FV-Spieler um Kapitän Niklas Ambrosius, der an diesem Tag ohne den angeschlagenen Paul Wanner über 125 Spielminuten alleine die Mittelfeldregie führen musste, zeigten nun deutlich Stehvermögen und bestimmten den Spielverlauf souverän. Den krönenden Abschluss eines starken Turniertages bedeutete Denis Nasics Traumtor, der eine präzise Flanke von Niklas Bolgert volley zum 1:0-Sieg in den Winkel befördern konnte.

Eine herausragende Leistung an beiden Auftritten dieses Wochenende zeigte allen voran auch unser Defensivregisseur Ozan Görmez, unterstützt durch die immer aufopferungsvoll kämpfenden Julian und Jonas Klein, Dennis Anschitz, Basti Strunk und unseren Neuzugang im Tor, Alex Weber.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2433

FV Ravensburg auf Social Media

Wiesentaltalente auf Social Media


Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok