Saison 2013/14 | U-12

U-12 | Finale – Hoho hoho

Mit dem 1. Platz in die Finalrunde

Am letzten Samstag, 25.01., trat unsere junge und kleine Truppe in Horgenzell zur WfV-Hallenrunde an, um das Finale am kommenden Sonntag zu erreichen. Trainer dieser Spielrunde war Manuel Tolkmitt, der ruhig und zuversichtlich an die anstehenden Partien ging. Er war überzeugt, dass der FV einen der drei begehrten Plätze für Baindt erreichen würde.

So konnte man zunächst in den ersten beiden Spielen die kommenden Gegner unter die Lupe nehmen. Dabei setzten sich Amtzell/Haslach und Wangen souverän mit 3:0 und 4:0 durch. Im dritten Spiel – und dem ersten für unsere Jungs – stand mit dem VfB Friedrichshafen ein ernstzunehmender Gegner an. Doch über die gesamte Spielzeit sah es zu keinem Zeitpunkt so aus, dass der VfB unser Team in Bedrängnis bringen könnte. Souverän und intelligent spielten sich der FV Torszene um Torszene heraus, die dazu führten, dass man schnell mit 1:0 in Führung ging und in letzter Minute sogar auf 2:0 erhöhen konnte.

Die Spielanlage des Teams war eine kompakte Abwehr, immense Laufwege und klare Torchancen. So einfach konnte es dann auch weitergehen. Dass es jedoch nicht einfach werden würde, sollten die nächsten Partien zeigen. Mit Willen und Engagement in allen Mannschaftsteilen musste überzeugend gespielt werden, um die Teilnahme zu sichern.

Im kommenden Spiel stand der nächste schwere Gegner auf dem Prüfstand unserer Truppe – der FC Wangen, der in seinem ersten Spiel deutlich gewann. Mit Konzentration und dynamischen Spielantrieb konnte auch Wangen schnell unter Druck gesetzt werden. Auch hier hieß es am Schluss der Partie 2:0 für den FV. Damit waren zwei vermeintlich schwere Konkurrenten geschlagen. Aber auch die weiteren Spiele sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Mit dieser Einstellung ging es nach kurzer Unterbrechung in die dritte Partie. Hier war der Gegner der TSV Grünkraut, mit dem der Trainer eng verbunden ist. Als Gruppenletzter spielte der TSV trotzdem mit, ließ wenige Chancen zu und forderte unsere Jungs bei schnellen Vorstößen. Doch auch hier hieß das Ergebnis 2:0 für den FV.

Simon Eder, der zur gleichen Zeit in Grünkraut um die Hallenbezirksmeisterschaft mit seiner U11-Mannschaft spielte (Gratulation von uns an den Hallenbezirksmeister bei den U11-Junioren!), sagte im Nachhinein, dass wir inkonsequent in unseren Ergebnissen waren, denn die letzte Partie sollte nicht mit 2:0 gewonnen werden.

Vorweggenommen wurde also das Ergebnis der 4. Partie gegen die TSG Ailingen. Auch hier dominierte der FV klar und ließ selten Anlass zur Skepsis aufkommen. Diese Dominanz, die schon mit der ersten Partie begann, zeugte von Selbstbewusstsein und dem Wissen um die eigenen Stärken – nicht von Überheblichkeit.

Bereits vor dem letzten Spiel gegen Amtzell/Haslach stand der FV als Gruppenerster fest. Deshalb spielten unsere Jungs auch gelöster und befreiter auf, zeigten tolle Kombinationen und ließen nur eine Torraumszene der Gäste zu, die zum zwischenzeitlichen zum 3:1 führte. Am Ende hieß das Ergebnis 4:1.

In der Endabrechnung stand der FV Ravensburg unangefochten auf dem Platz 1 vor Friedrichshafen und Wangen, die sich damit ebenso für die Finalrunde qualifizierten.

Mit folgenden Gegnern wird der FV am kommenden Sonntag in Baindt um die Meisterschaft kämpfen:

TSB Ravensburg (Vorrunde & Zwischenrunde 28 Pkt.)

SV Weingarten (27 Pkt.)

VfB Friedrichshafen (22 Pkt.)

FC Wangen (19 Pkt.)

SV Horgenzell (24 Pkt.)

SGM Neuravensburg/Achberg (15 Pkt.)

SGM Hege/Nonnenhorn (28 Pkt.)

FV Ravensburg (28 Pkt.)

Fazit:

Mit einer kleinen Mannschaft kann man tolle Ergebnisse einfahren, wenn die Abstimmung funktioniert, jeder sich auf den anderen Mitspieler verlassen kann, Laufwege stimmen, Kampfgeist mitbringen, mit Siegeswillen an jedes Spiel gehen und sich auf seine eigenen Stärken verlassen wollen. Der jeweilige Trainer kann nur noch als Motivator auftreten und den Jungs ihre Fähigkeiten ins Gedächtnis rufen.

So sollte es nächsten Sonntag zu einer tollen Finalrunde kommen. Wir wünschen für diese Jungs alles Gute und unterstützen euch, feuern euch an und drücken sämtliche Daumen platt…

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2063

U-12 | beim 12. MHB Summ Cup in Münsingen

Am vergangenen Wochenende fand in Münsingen die 12. Auflage des U12 MHB Stumm Cups statt. Nach 10 Jahren durfte das Teilnehmerfeld wieder den FV Ravensburg mit seiner U12 um Trainer Alex Sprenger begrüßen.
 
Mit einem Kader von 8 Spieler (die anderen 8 hatten zeitgleich das WfV Endrundenturnier in Horgenzell, das Sie mit 5 Siegen in 5 Spielen klar und deutlich für sich entschieden- Glückwunsch) ging es Samstag Mittag los nach Münsingen. Die Kids konnten also ausschlafen da man in die Gruppe E zugelost wurde und somit in der Nachmittagsgruppe stand.
 
In der Gruppe E warteten folgende Teams auf uns, wo sich jeweils die ersten 3 aus jeder Gruppe für die Zwischenrunde am Sonntag qualifizierten, was auch zugleich das ausgegebene Minimalziel von Alex war.
 
FV Ravensburg
SK Rapid Wien
FC Augsburg
SGM Fischbach/ Schnetzenhausen
SV Auingen
 
Hauptrunde Gruppe E
FV Ravensburg - SV Auingen 8:0
Im ersten Gruppenspiel traf man auf den SV Auingen, der sich als dankbarer Gegner herausstellte. Das Spiel selbst ist schnell erzählt, man gewann auch in dieser Höhe verdient, durch schnelle Passkombinationen und gute Laufwege. Allerdings sollte man so ein Spiel/ Ergebniss nicht zu hoch einstufen. Trotzdem ein guter Start ins Turnier!
FV Ravensburg - SGM Fischbach/ Schnetzenhausen 4:0
Als zweiter Gegner traf man auf ein bekanntes Team, die U12 der SGM Fischbach/ Schnetzenhausen, die ihr erstes Spiel mit 4:0 gegen den FC Augsburg verloren hat. Hier taten wir uns deutlich schwerer als gegen Auingen aber schlussendlich gewann man auch dieses Spiel ohne Gegnerchance mit 4:0 deutlich. Somit war das Minimalziel jetzt schon so gut wie sicher.
FV Ravensburg - FC Augsburg 2:3
Gegen die Bundesliga Nachwuchskicker sahen alle ein ausgeglichenes Spiel auf hohem Nivea. Augsburg führte schnell 1:0 und wir drehten die Partie auf 2:1 und hatten die Rießenchance zum 3:1 die allerdings ungenutzt blieb. Durch ein super herausgespieltes Tor und einem individuellem Fehler unsererseits stand Augsburg nach 9 Minuten als Sieger fest. Auf solch einem Niveau werden die kleinsten Fehler bestraft und wir haben in der Summe einen mehr gemacht als Augsburg.
FV Ravensburg - SK Rapid Wien 1:4
Gegen den Österreichischen Hauptstadtclub konnte man lange gut mithalten, verlor am Ende aber doch verdient mit 4:1. Rapid, der von Anfang an als Favorit für den Turniersieg gehandelt wurde (was sich dann für richtig rausstellte da Sie das Finale gegen Köln mit 4:0 gewannen) spielte einen Super Kombinationsfussball mit höchstem Tempo. So gingen die Kicker auch schnell 2:0 in Führung. Wir ließen den Kopf aber nicht hängen und verkürzten. Direkt nach dem Anschlusstreffer hatten wir dann auch die große Möglichkeit zum Ausgleich auf dem Fuß, die man einfach in so einer Situation machen muss (das Größte Problem von uns, was sich auch noch im weiteren Turnierverlauf gezeigt hat). Wien schoss kurz vor Ende des Spiels durch die Nummer 14 (bester Spieler des Turniers) noch 2 Tore und besiegelte somit die 2. Niederlage.
Zwischenrunde
In der Zwischenrunde waren es 4 Gruppen a 4 Teams wo es aus jeder Gruppe die besten 3 in die Endrunde geschafft haben, was natürlich das Ziel unseres Teams war.
Unsere Gruppe:
 
FV Ravensburg
Holstein Kiel
SV Stuttgarter Kickers
VfR Aalen
 
FV Ravensburg - Holstein Kiel 0:2
Die Kieler die sich auch wie wir als Gruppendritter qualifizierten, spielten zwar keinen schönen aber dafür ein sehr erfolgreichen Fussball. Wir machten unsere Dinger vorne nicht und Kiel schenkte uns mit 2 Chancen 2 Tore ein und gewann dadurch auch verdient. Somit stand man schon mit dem Rücken zur Wand, da Kiel als schlagbarster Gegner galt.
 
FV Ravensburg- VfR Aalen 2:1
Gegen Aalen spielten unsere Kicker einen super geilen Fussball, der Siegeswille stimmte und so erspielte man sich gute Tormöglichkeiten wo man auch 2 davon nutzte. Kurz vor Ende des Spiels kam der VfR dann noch zum Anschlusstreffer und es wurde nochmals kurz hektisch. Trotzdem verdienter Sieg und das Ziel wieder vor Augen.
 
FV Ravensburg - SV Stuttgarter Kickers 1:0
Die Truppe aus Stuttgart fand noch nicht so richtig in die Zwischenrunde und verloren Ihr erste Spiel gegen Holstein Kiel mit 1:0. Mit gestärktem Selbsvertrauen gingen wir in das Match und spielten super auf. Am Schluss gewann man auch hier verdient mit 1:0, wobei es wieder einmal gegen Ende des Spiels hektisch wurde. Hätte man das 2:0 gemacht (Chancen waren wieder mehr als genug da), hätte man die gewünschte Ruhe ins Spiel bekommen. Egal, Sieg und als Gruppenzweiter hinter Kiel in der Endrunde.
 
Endrunde
In der Endrunde waren es dann noch 4 Gruppen a 3 Teams, wo sich jeweils der Gruppensieger fürs Halbfinale qualifizierte
 
Gruppe:
 
FV Ravensburg
SK Rapid Wien
SSV Reutlingen
 
FV Ravensburg - SK Rapid Wien 0:0
Alle waren gespannt, ob uns nun die Revanche gelingen konnte. Unsere Jungs gingen Topmotiviert und mit vollstem Selbsvertrauen in die Partie, was man Ihnen auch ansah. Nach kurzem Abtasten kämpfte man um jeden Zentimeter und so gab es auch manches Foul, die aber alle im Rahmen blieben. Anders sah das der Unparteiische nach ca 6 Minuten als er einen Spieler von uns 2 Minuten vom Platz stellte. Dieser konnte natürlich die Welt nicht verstehen, was alle nachvollziehen konnten. Trotzdem schafften es die 3 plus Torspieler, der in dieser Phase hervorragend hielt, die Null zu halten und somit Endete auch das Spiel 0:0. Halbfinale also noch in Reichweite.
 
FV Ravensburg - SSV Reutlingen 2:3
Reutlingen die Ihr estes Endrundenspiel gegen Wien 1:0 verloren hat, konnte somit nicht mehr weiter kommen. Uns hätte ein Sieg gereicht, egal in welcher Höhe, um mindestens ins 9 Meter schießen gegen Rapid um den Einzug ins Halbfinale zu gelangen.
Die Nervösität war unseren Jungs deutlich anzumerken. Sie wollten den Einzug doch so unbedingt, doch am Ende stand eine 2:3 Niederlage auf der Anzeigetafel und die Träume waren dahin. Wiedermal musste die Chancenverwertung bemängelt werden, denn ein Sieg wär auf alle Fälle machbar gewesen.
 
Fazit:
2 Tolle Turniertage auf sehr hohem Niveau. Unsere Jungs zeigten stets eine super Leistung und man hat gesehen, dass man mit den Top Teams auf Augenhöhe ist. Nun heißt es im Training weiter vollgas zu geben und noch härter als sonst zu arbeiten, damit wir auf diesem Level solange wie möglich mitspielen können.
 
Kader:
Nici v.B., Finn, Niki K., Lukas P., Simon, Emilio, Leon, Julius
 
 
 
Rundmail von Norbert Kahl während des Turniers an die Eltern der Jungs die den Sonntag nicht miterlebt haben:
 
 

Hallo zusammen, Willkommen zum Turnier des Jahres.

Wir sind jetzt wieder lieb Vorort . Haben uns Ladekabel besorgt und können wieder arbeiten wie gewohnt .

Wir haben uns häuslich eingerichtet und unsere Technik installiert. (rentiert sich ja in Hinblick auf das Endspiel mit Ravensburger Beteiligung). Zumindest haben sich die Wettqouten dahingehend geändert.

Ravensburg muss mittlerweile jeder kennen, da die Schreie nach unseren Ravensburgern Spielern nicht verhallen wollen. Wir haben unsere Kids in Sicherheit gebracht. Ohrstöpsel besorgt damit wir keinen Gehörschaden bekommen.

Mädels kreischen und fallen in Ohnmacht. Die Sanitäter sind nur mit den Ravensburgern Fans beschäftigt. Wir brauchen neue Trikots weil jeder versucht ein Fetzen zu erhaschen.
Der Stadionsprecher weiß keine Steigerung zur Beschreibung des Ravensburger Spiels. Von pyramidisch über elefantös, hier wird die Geschichte des Fußballspiels neu geschrieben.

Jetzt muss ein Umdenken bei allen großen Vereinen einsetzen. So wurde Fußball noch nicht gespielt, ist dies noch Fußball oder sprechen wir schon von Magie. Zauber denke ich ist das richtige Synonym für die Streicheleinheiten der Augen.

Danke, danke das ich live dies miterleben darf, hier wo Geschichte geschrieben wird.

Wir melden uns wieder.

Ach so , Gruppenzweiter und weitergekommen. Grüße von allen, welche auch nur noch in Trance die Spiele erleben.

Norbert

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2040

U-12 | Grandioser Sieg beim U13 Hallenturnier in Eschach

Vergangen Samstag traten unsere Jungs nachmittags beim U13 Hallenturnier (insgesamt 8 Mannschaften, aufgeteilt in 2 Gruppen) in Eschach an.

Vorweg die Ergebnisse ohne große Erklärungen:

Gruppenphase:

FV – TSV Eschach I       2:1

FV – FC Wangen           3:1

FV – FV Langenargen    6:2

Halbfinale:

FV – TSV Eschach II     7:0

Finale:

FV – Eschach I             12:1 (!!!)

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Jungs um Alex Sprenger von Begegnung zu Begegnung besser ins Spiel, was sich deutlich in den Ergebnissen des Halbfinales und Finales bemerkbar machte. Im ersten Spiel der Gruppenphase hatte man gerade noch so 2:1 gegen TSV Eschach I gewonnen, doch im Endspiel waren die Jungs ausgeschlafen und hellwach und zeigten Fußball, so wie man es von ihnen gewohnt ist, was schließlich zu diesem wahnsinnig tollem Ergebnis führte.

Leider verletzte sich Jannik im vorherigen Spiel (Arm angebrochen) und war somit nicht im Endspiel dabei, was aber die Jungs mit Sicherheit nochmals anspornte, den Sieg des Turniers für das Geburtstagskind heim zu holen!

Jannik, alles Gute nochmal nachträglich und GUTE BESSERUNG auf diesem Wege!!!     

Erwähnt werden sollte noch, dass kein 'ausgebildeter Torwart' dabei war. Jannik, Leon und Niklas zeigten jedoch, wenn sie dann mal Arbeit bekamen, herausragende Leistungen! Alex tauschte immer wieder die Positionen aus und so konnte man erkennen, dass auch Lukas sich gut in der Abwehr oder auch Besian sich toll im Sturm machen. Julius war trotz dem, dass er gerade aus dem Schullandheim gekommen war, sehr torgefährlich und Sercan versuchte sich im ‚Schießen mit rechts‘.

Alles in allem war es wieder ein erfolgreicher Tag und wir Eltern gratulieren den verdienten Turniersiegern!

Es spielten:

Jannik Baumeister, Sercan Elmas, Leon Niederberger, Julius Rosemeier, Niklas Van Beek, Besian Saliu und Lukas Zweifel

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1988

U-12 | Tolle Mannschaftsleistung wird mit 3 Punkten belohnt!

Am gestrigen Samstag, 29.03.2014 hatte unsere U12 um das Trainergespann Alex Sprenger und Alex Pihlar Ihr zweites Rückrundenspiel gegen den SV Kressbronn.

Von Anfang an merkte man unseren Jungs an, dass Sie „geil“ auf den dreier waren. Man versuchte zielstrebig und einfach nach vorne zu Spielen um sich so zahlreiche Torchancen herauszuspielen. Doch die größte Chance hatten anfangs die Gäste, was aber auch ihre einzige im gesamten Spiel blieb, als ein „Sonntagsschuss“ nur knapp übers Tor flog.

Von nun an ging es nur noch in eine Richtung, und das oft mit tollen Kombinationen, wie auch das 1:0 in der 10. Minute durch Julius Rosemeier. Simon Rauscher bekam den Ball auf rechts rausgespielt, vernaschte 2 Gegner, nahm den Kopf hoch und bediente mustergültig Julius der den Ball aus 4 Meter zum vielumjubelten 1:0 einschob.

In der 20. Minute brachte Lukas Zweifel eine super Ecke herein, die Lukas Pfister durch einen Kopfball zum 2:0 einnetzte.

Weiter ging es, 5 Minuten nach dem 2:0 machte Simon Rauscher sein verdientes Tor zum 3:0. Die Vorarbeit kam von Emilio Kehrer.

Kein anderes Spiel in Hälfte 2. Unsere Jungs standen hinten sicher, gewannen gegen die körperlich deutlich größeren und älteren Spieler fast jeden Zweikampf und ließen dadurch keine Chancen zu. Nach vorne wurden zahlreiche Möglichkeiten nicht konsequent zu Ende gespielten, sodass das Spiel nicht noch höher ausging und nur noch ein Tor fiel.

Das 4:0 war dann auch eins der schönsten Tore dieser Saison. Jonas Müller spielte einen super Pass auf Finn Tolkmitt, der sich schnell aufdrehte und sofort die Lücke in der Abwehr erkannte und Niki Kahl bediente, der im 1 gegen 1 dem Kressbronner Torspieler keine Chance ließ. 3 Stationen, 2 Pässe, besser kann man es fast nicht spielen, vom eigenen Abstoß innerhalb von 10 Sekunden ein Tor zu erzielen – sehr sehr geil!

Fazit:

Alles in allem ein Sieg, den sich unser Team durch die super Trainingsleistungen der letzten Wochen erarbeitet und verdient hat!!!

Weiter so Jungs!

Es spielten:

Jonas Müller, Nici v.B., Besian Saliji, Niki Kahl, Leon Niederberger, Jannik Baumeister, Julius Rosemeier, Finn Tolkmitt, Simon Rauscher, Lukas Pfister, Emilio Kehrer, Lukas Zweifel

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2308

U-12 | Leistungsvergleich auf gutem Niveau

Am vergangenen Sonntag, 13.07. hatte unsere U12 um Coach Alex ihren letzten Termin in dieser Saison. Es ging nach Radolfzell zum Leistungsvergleich mit der Gastgebermannschaft und dem SC Freiburg (beide auch U12). Gespielt wurde jeder gegen jeden 2 mal, einmal auf 9er Feld, einmal auf 11er Feld - Spielzeit je 25min.

Unsere Jungs zeigten guten Kombinationsfussball, eine starke Defensivleistung und tollen Willen. Die 4 neue Spieler fügten sich super in das Team ein und werden uns Mannschaftlich noch besser machen.

Ergebnisse:
9er Feld:

FV - FC Radolfzell 2:1
FV - SC Freiburg 1:1
SC Freiburg - FC Radolfzell 4:1

11er Feld:

FC Radolfzell - FV 0:2
SC Freiburg - FV 1:0
FC Radolfzell- SC Freiburg 0:2

Am Mittwoch ist das letzte Training der Saison und dann geht es in die wohlverdienten Pause.

Es spielten:

Seppel, Nici v.B., Besian, Niki K., Jannik, Niki S., Finn, Simon, Lukas Z., Sercan, Luca, Liam, Lukas P., Julius

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1681

U-12 | Tolles Wochenende und super Fußball beim Deutschlandfinale des Danone Nations Cup in Wiesbaden!

01Am vergangenen Wochenende (05./06.Juli) ging es für unsere U12 auf nach Wiesbaden zum Deutschlandfinale des Danone Nations Cup, da man im Qualifikationsturnier in Buchloe mitte April im Finale die U12 des FC Bayern München mit 5:0 nach einem abartig geilen Spiel besiegen konnte. Am Deutschlandfinale durften dann 16 Teams teilnehmen (13 Quali Sieger und 3 Wild Card Gewinner).

Mit dem Zug ging es am Samstag um 13:00 Uhr von Ravensburg auf nach Frankfurt wo extra für alle Finalteilnehmer eine Bowlingbahn angemietet wurde und die "Playersparty" statt fand. Die Jungs konnten sich hier richtig austoben und es fehlte an nichts. Ab ca 20:30 Uhr machte man sich dann auf Richtung Hotel und das Trainerteam (Alex Sprenger und Manuel Tolkmitt) und Spieler konnten ihre Hotelzimmer beziehen.

Nach dem gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen ging es dann nach Wiesbaden in die Brita Arena zur Mannschaftsvorstellung. Dort angekommen sah man den Spieler und Trainern die positive Aufregung an und man konnte dort den 3. Trainer Alex Pihlar begrüßen, der mit den Eltern im 30km entfernten Hotel übernachtet hat.

In der Vorrunde traf man auf dem Nebenplatz der Brita Arena auf die Qualifikationssieger von der Elly Heuss Schule (Elite Fussballgymnasium Wiesbaden), die Spvg Hammer und dem VfR Voxtrup. Alle 3 Partien konnten durch einen super Kombinationsfussball und Siegeswillen verdient gewonnen werden.

Somit hatte man das Ticket für das Viertelfinale gebucht das jetzt in der Brita Arena gegen das Austragungsteam vom SV Wehen Wiesbaden statt fand. Das Spiel war an Dramatik kaum zu überbieten, beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Nach 6 Minuten fiel dann der Führungstreffer für die Nachwuchskicker des 3. Liga Teams aus Wiesbaden. Unsere Jungs bewiesen aber super Moral und erkämpften sich immer wieder die Bälle (was bei den Temperaturen noch beeindruckender war) -  der Wille stimmte perfekt! Am Ende reichte es dann aber leider nicht zum Torerfolg und man schied in einem hochklassigen Spiel das eigentlich kein Sieger verdient hätte aus.

Das Deutschlandfinale gewann dann auch der SV Wehen Wiesbaden nach einem 4:0 Sieg im Finale gegen die Elly Heuss Schule und vertritt somit mitte November Deutschland beim Weltfinale in Sao Paulo (Brasilien). Nochmals Glückwunsch und ganz viel Spaß und Erfolg in Brasilien!

Ein Herzlicher Dank geht auch an das ganze Team von Danone für das abartig tolle und super organisierte Wochenende, vor allem an Bettina Blattner. Immer wieder gerne!

Ergebnisse im Einzelnen:

Vorrunde:

FV - Elly Heuss Gymnasium 2:1
FV - Spvg Hammer 1:0
FV - VfR Voxtrup 3:0

Viertelfinale:

FV - SV Wehen Wiesbaden 0:1

Somit am Ende 5. Platz von ca 300 startenden Teams!!!

Nochmals ein dickes Lob an die Jungs, die sich hervorragend verhalten und einen super Fussball gezeigt haben. Macht weiter so! Ein Dankeschön geht auch an die vielen mitgereisten Eltern, die das Team jederzeit unterstützt haben und für super Stimmung sorgten.

WiesentalTalente
WiesentalTalente
WiesentalTalente
WiesentalTalente
  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2011

U-12 | Bezirksstaffel wird am Ende mit 3. Platz belohnt!

Am letzten Spieltag musste man zur TSG nach Ailingen. Nach gutem Start und tollen Spielzügen führte man zur Halbzeit mit 3:1.
 
Anfang der zweiten Halbzeit machte man da weiter wo man aufgehört hatte und erhöhte auf 4:1. Wer jetzt dachte, das Spiel wäre gelaufen, hatte sich geirrt. Ailingen machte aus dem nichts den Anschlusstreffer zum 2:4 und witterte Morgenluft. 5 Minuten vor Schluss stand es dann auf einmal 4:4.
 
Positiv war, dass auch unsere Jungs sich nochmal gegen die ein Jahr älteren und agressiv spielenden Gegner richtig motivierten und gute Moral zeigten und somit auch wenn man das komplette Spiel betrachtet, das hochverdiente 5:4 machte.
 
Da Wangen und Neuravensburg patzten, konnten unsere Jungs durch eine tolle Rückrunde an beiden auf den 3. Platz vorbeiziehen.
 
Gratulation auch an die U13 des VfB Friedrichshafen zur verdienten Meisterschaft.
Es spielten:
Niki S., Jannik, Nici, Julius, Marcel, Niki K., Simon, Lukas Z., Sercan, Lukas P., Jonas, Emilio
 
  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1733

FV Ravensburg auf Social Media

Wiesentaltalente auf Social Media


Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok