U-11 | Sehr großer Erfolg unserer E1 beim top besetzten Turnier in Widnau/Schweiz

Nicht weniger als 5 der 20 besten Schweizer Vereine entsandten ihre Nachwuchsteams am 10. Januar nach Widnau, wo der FV Ravensburg als einziger deutscher Teilnehmer eingeladen war.

Zur Hintergrundinformation: Das Schweizer Ligasystem besteht aus der sogenannten „Super-League“ (entspricht unserer 1. Bundesliga) und der „Challenge-League“ (2. Bundesliga), jeweils mit 10 Clubs.

Ihre Vorrundengruppe konnte unsere Mannschaft souverän gewinnen: gegen die beiden Teams der Challenge-League-Vereine aus der Nachbarschaft des Bodensees, den FC Winterthur und den FC Will 1900, konnten überzeugende 4:0 bzw. 3:0-Siege herausgespielt werden. Ein 2:1 gegen die U12 des Gastgebers FC Widnau sowie ein herausragender 6:1-Sieg gegen die Nachwuchskicker des Schweizer Rekordmeister Grashoppers Zürich bedeuteten 12:0 Punkte und den Einzug ins Habfinale.

Auch in diesem wartete ein weiteres Super-League-Jugendteam, der FC St. Gallen, auf unsere Mannschaft. Nach einem hoch verdienten 4:1-Erfolg konnten die mitgereisten Fans den Einzug ins Finale feiern.

In diesem standen uns die ebenfalls ohne Punktverlust qualifizierten "Letzikids" des FC Zürich gegenüber. Eingeleitet wurde dieses Endspiel durch imposante Licht- und Raucheffekte, der persönlichen Vorstellung jedes einzelnen Finalspielers sowie der respektvollen Begrüßung unseres Teams "aus dem Land des Weltmeisters" durch die tollen Gastgeber aus Widnau und das faire Schweizer Publikum.

Was folgte war ein hochspannendes und einem Finale absolut würdiges Match zweier hochmotivierter Jugendmannschaften. Nach einem Traumpass von Niklas Ambrosius ging der FVR durch Luka Vujanic verdient mit 1:0 in Führung. Mitte des Spiels gelang dem FC Zürich etwas glücklich der Ausgleich, und da in der kampfbetonten Schlussphase keine weiteren Tore mehr fielen, ging man mit einem 1:1 ins Elfmeterschießen.

Aufgrund eiserner Nerven gelang es mit Luka Vujanic, Amos Guttenberger, Niklas Ambrosius, Denis Nasic und Zefa Sitoe allen unseren fünf Schützen, ihre Elfer souverän zu verwandeln. So blieb es unserem Keeper Noah Knittel vorbehalten, mit einer Glanzparade den Turniersieg für den FVR zu sichern, den Niklas Bolgert durch unser erstes Tor im Eröffnungsspiel gegen Winterthur eingeleitet und unser Gastspieler Patrick Döberl durch seine Einsatzfreude und Tore mit ermöglicht hatte.

Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg dem Team von Trainer Oli Meschenmoser!

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2058

FV Ravensburg auf Social Media

Wiesentaltalente auf Social Media


Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok