Saison 2014/15 | U-11

U-11 | unter den Top 15 bei Europas grösstem Jugendturnier

Über 700 Jugendteams aus ganz Europa hatten sich beworben, 164 schafften die schwierige Qualifikation für die Finalspiele des Cordial-Cup 2015 in Kitzbühel. Darunter neben der U13 erstmals auch die U11 des FV Ravensburg.

Nach einer gigantischen Eröffnungszeremonie am Freitagabend begann das Turnier für die 48 internationalen U11 Teams am Pfingstsamstag in acht Gruppen. Dass es in einem solchen Teilnehmerfeld keine vermeintlich leichten Gegner geben würde war schnell ersichtlich. So galt für unsere U11, dass jeder Punktgewinn und jede verbesserte Platzierung einen großen Erfolg darstellen würde.

Um so bewundernswerter gestalteten sich der Turnierverlauf und die Leistungen, die unsere Mannschaft in den Tiroler Alpen abrufen konnte. Sensationell beendete das Team die Gruppe nach 5 Spielen gegen nationale und internationale Profivereine und Auswahlteams mit 13 Punkten als Gruppenerster, womit der Einzug ins Achtelfinale und eine Spitzenplatzierung im Gesamtteilnehmerfeld erreicht war. Ungeschlagen absolvierte die U11 folgende Partien:

FV Ravensburg - SK Banik Sokolov (Tschechien) 0:0

FV Ravensburg - Bezirksauswahl Rohrbach (Österreich) 2:1

FV Ravensburg - SF Föching 3:1

FV Ravensburg - Karlsruher SC 1:0

FV Ravensburg - NK Donzale (Slovenien) 1:0

Auch im anschließenden Achtelfinale gegen die U11 des VfB Stuttgart konnte das Team über weite Teile der ersten Halbzeit gut mithalten und den VfB ein ums andere Mal in Bedrängnis bringen. Letzten Endes musste sich die Mannschaft aber den an diesem Tag routinierter auftretenden Stuttgarter Nachwuchsspielern geschlagen geben. Nach Auswertung aller Wertungskriterien konnte somit ein hervorragender 15. Turnierplatz belegt werden, was eine Platzierung vor Top-Teams wie dem FC Bayern München, dem KSC oder Levski Sofia bedeutete.

Insgesamt war dies ein bemerkenswerter Auftritt unserer U11, der viel Anerkennung und Aufmerksamkeit bei den anderen Teilnehmern und beim Turnierausrichter fand. Dies spiegelte sich auch in der folgenden außergewöhnlich hohen Anzahl von Fotomaterial über die U11 des FV Ravensburg wider, die der Veranstalter auf der Cordial-Cup Homepage veröffentlichte.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1913

U-11 | Triumph beim CORDIAL-Cup Qualifikationsturnier

An Pfingsten findet im österreichischen Kitzbühel eines der größten europäischen Jugendfußballturniere statt: 3000 Jugendspieler in 164 Teams aus 19 Nationen verschiedener Kontinente.

Mit dabei seit letztem Samstag ist die U11 des FV Ravensburg! Um einen der begehrten Teilnehmerplätze zu erlangen, musste sich unsere E1 in Weingarten dem mit 32 Mannschaften größten Teilnehmerfeld aller Cordial-Qualifikationsturniere stellen.

Das Team startete ins Turnier mit Siegen gegen den TV Wiblingen (3:1), die SGM Fischbach-Schnetzenhausen (5:0) sowie einem 1:0 gegen die Vorarlberger Nachwuchsschmiede des FC Hard. Dies bedeutete Platz 1 der Vorrundengruppe und den Einzug in die Finalspiele. Besonders erfreulich die hohe Trefferquote von Amos Guttenberger und der gelungene Einsatz unserer wieder genesenen Spieler Zefa Sitoe und Luka Tolkmitt.

Das Achtelfinale gegen den SV Oberzell endete durch sehenswerte Tore von Denis Nasic per Kopfball und Harun Kirimli mit 2:0. Es folgte das Viertelfinale gegen die turnierstarke Mannschaft der TSG Hofherrnweiler, einem Kooperationsverein des Zweitligisten VfR Aalen. Auch hier agierte die Mannschaft spielbestimmend und konnte das Match durch einen Fernschuss von Niklas Ambrosius mit 1:0 für sich entscheiden.

Hochspannung herrschte vor dem Halbfinale gegen die U11 des VfB Friedrichshafen, die ihrerseits im Viertelfinale den Turniermitfavoriten TSV Kottern besiegt hatte. In den ersten Spielminuten drohte ein früher Rückstand, doch der VfB setze einen Strafstoß an den Pfosten. In der Folge gestaltete Ravensburg das Spiel aus einer starken, flexibel agierenden Abwehr heraus so geschickt, dass unsere 1:0-Halbzeitführung im Verlaufe des Spiels durch zwei Tore von Luka Vujanic sowie Treffer von Niklas Bolgert, Harun Kirimli und Max Bolinger auf sage und schreibe 5:0 ausgebaut werden konnte. Taktisch und spielerisch war dies vermutlich das bisher beste Saisonspiel unserer Mannschaft.

Nach sechs Siegen trennte das Team somit nur noch ein erfolgreiches Match von der ersehnten Einladung nach Kitzbühel. Im Finale stand uns die Mannschaft des Fußball-Förderkaders des TSV Murnau gegenüber, die sich im Halbfinale gegen das starke Team des FV Illertissen durchgesetzt hatten. Mit gleicher Taktik wie gegen Friedrichshafen übernahm das Team die Initiative und ging durch einen platzierten Treffer von Niklas Ambrosius verdient mit 1:0 in Führung. Trotz leichter Ravensburger Feldüberlegenheit kam Murnau durch einen unberechtigten Strafstoß vor der Halbzeit noch zum 1:1-Ausgleich. Auch in der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach einem erfolgreichen Konter gelang es Luka Vujanic, das erlösende 2:1 und damit den Endstand zum Turniersieg zu erzielen.

In der anschließenden Siegerehrung wurde unser Torhüter Noah Knittel ein weiteres Mal zum besten Torhüter aller 32 Teams des Turniers geehrt. Dann überreichte die Weingartner Turnierleitung unserem Kapitän Niklas Ambrosius unter großem Jubel den Siegerpokal und die Einladung zum Cordial-Finale.

Zusammen mit unserer U13 fährt das Team nun nach Kitzbühel. Schon die Vorberichte und YouTube-Trailer und zum Turnier lassen erahnen, welche Olympia-ähnliche Atmosphäre die Jungen dort erwarten wird.

 

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1561

U-11 | Zwei Turniersiege in Markdorf und Blaubeuren

Zwei überzeugende Turniersiege an einem Sonntag - so erfolgreich kehrten unsere E-Jugendteams am vergangenen Sonntag vom Indoor-Cup in Markdorf und vom Maler-Böttinger-Cup in Blaubeuren zurück.

Aufgrund der zur Zeit vielen kranken Spieler und um den Spielern unserer U11 und U10 neue Impulse zu verleihen hatten Oli und Simon zwei gut gemischte Teams zusammengestellt, um innerhalb eines Tages parallel gleich zwei breit besetzte Turniere mit Erfolg bestreiten zu können.

Beim Indoor-Cup in Markdorf setzte sich das von Oli Meschenmoser betreute Team in einer sehr umfangreichen Vorrunde mit 7 Siegen in 7 Spielen und 35:2 Toren souverän an die Tabellenspitze (8:0 Denkingen, 1:0 Owingen, 5:0 Deggenhausertal, 2:0 Markdorf, 12:1 Pfullendorf, 1:0 Walbertsweiler, 6:1 Salem).

Nachdem auch das Halbfinale gegen den VfB Friedrichshafen gewonnen wurde, traf das Team im Finale auf den FC Rot-Weiß Salem. Dieses entschied der FV Ravensburg mit 3:0 für sich und verteidigte damit erfolgreich den bereits im Vorjahr gewonnen Titel .

Parallel hierzu bestritt Simon Eder mit einem aus Spielern der U10 und U11 zusammengestellten Team den Maler-Böttinger-Cup der U11-Junioren in Blaubeuren.

Im Laufe des Vorrunde fand das Team immer besser zueinander und zog mit 3 Siegen und 11:2 Toren (3:0 Oberdischingen, 1:2 Kirchheim, 3:0 Ulm, 6:0 Biberach) ins Halbfinale gegen die U11 des Gastgebers TSV Blaubeuren ein.

Von diesem Zeitpunkt an begann das Team zu zaubern und die Spieler, die sich durch ihre Traininigs in den Fördergruppen Ravensburg und Freiburg größtenteils bereits gut kennen, brillierten durch sehenswerte Kombinationen.

Das super harmonische Zusammenspiel konnte auch im Endspiel gegen den VfL Kirchheim/Teck aufgezogen werden, und so gelang es, die starke U11 der Kirchheimer, der das Team noch in der Vorrunde knapp unterlegen war, mit 2:0 zu besiegen und so den zweiten Titel für die E-Jugend des FV an diesem Tag sicherzustellen.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1351

U-11 | Hallenbezirksmeister 2015 für unsere U12

Am Sonntag, 25.01.2015 reiste unser E1-Team in Vertretung für die U12 nach Lindenberg zum Finale der Hallenbezirksmeisterschaft 2015.

In einem spannenden und hochklassigen Turnier gelang es unserer Mannschaft unter großem Jubel, den Titel des Bezirksmeisters gegen die ein bis zwei Jahre älteren Teams zu gewinnen.

Schon im Verlauf der Vorrunde, die wir nach einem 6:1 gegen den SV Oberzell, einer knappen 2:3-Niederlage gegen den starken Jahrgang des SV Kehlen sowie einem souveränen 7:2 gegen den FC Isny als Gruppenzweiter abschlossen, deutete sich an, dass an diesem Tag eine Überraschung möglich war.

Im Halbfinale gegen die körperlich robuste U12 des SV Weingarten konnte ein 0:1 Rückstand durch hohen Einsatzwillen noch zu einem 3:1-Sieg gedreht werden. Es folgte das Finale gegen die U12 des VfB Friedrichshafen.

Hier wuchsen die Spieler regelrecht über sich hinaus. Bei gefühlten 75% Ballbesitz kombinierten unsere Spieler mit traumhafter Sicherheit und entschieden das Endspiel hochverdient mit 4:0.

Über diesen tollen Erfolg freuten sich Luka Tolkmitt, Noah Knittel, Niklas Ambrosius, Amos Guttenberger, Denis Nasic, Zefa Sitoe und Luka Vujanic.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1845

U-11 | Sehr großer Erfolg unserer E1 beim top besetzten Turnier in Widnau/Schweiz

Nicht weniger als 5 der 20 besten Schweizer Vereine entsandten ihre Nachwuchsteams am 10. Januar nach Widnau, wo der FV Ravensburg als einziger deutscher Teilnehmer eingeladen war.

Zur Hintergrundinformation: Das Schweizer Ligasystem besteht aus der sogenannten „Super-League“ (entspricht unserer 1. Bundesliga) und der „Challenge-League“ (2. Bundesliga), jeweils mit 10 Clubs.

Ihre Vorrundengruppe konnte unsere Mannschaft souverän gewinnen: gegen die beiden Teams der Challenge-League-Vereine aus der Nachbarschaft des Bodensees, den FC Winterthur und den FC Will 1900, konnten überzeugende 4:0 bzw. 3:0-Siege herausgespielt werden. Ein 2:1 gegen die U12 des Gastgebers FC Widnau sowie ein herausragender 6:1-Sieg gegen die Nachwuchskicker des Schweizer Rekordmeister Grashoppers Zürich bedeuteten 12:0 Punkte und den Einzug ins Habfinale.

Auch in diesem wartete ein weiteres Super-League-Jugendteam, der FC St. Gallen, auf unsere Mannschaft. Nach einem hoch verdienten 4:1-Erfolg konnten die mitgereisten Fans den Einzug ins Finale feiern.

In diesem standen uns die ebenfalls ohne Punktverlust qualifizierten "Letzikids" des FC Zürich gegenüber. Eingeleitet wurde dieses Endspiel durch imposante Licht- und Raucheffekte, der persönlichen Vorstellung jedes einzelnen Finalspielers sowie der respektvollen Begrüßung unseres Teams "aus dem Land des Weltmeisters" durch die tollen Gastgeber aus Widnau und das faire Schweizer Publikum.

Was folgte war ein hochspannendes und einem Finale absolut würdiges Match zweier hochmotivierter Jugendmannschaften. Nach einem Traumpass von Niklas Ambrosius ging der FVR durch Luka Vujanic verdient mit 1:0 in Führung. Mitte des Spiels gelang dem FC Zürich etwas glücklich der Ausgleich, und da in der kampfbetonten Schlussphase keine weiteren Tore mehr fielen, ging man mit einem 1:1 ins Elfmeterschießen.

Aufgrund eiserner Nerven gelang es mit Luka Vujanic, Amos Guttenberger, Niklas Ambrosius, Denis Nasic und Zefa Sitoe allen unseren fünf Schützen, ihre Elfer souverän zu verwandeln. So blieb es unserem Keeper Noah Knittel vorbehalten, mit einer Glanzparade den Turniersieg für den FVR zu sichern, den Niklas Bolgert durch unser erstes Tor im Eröffnungsspiel gegen Winterthur eingeleitet und unser Gastspieler Patrick Döberl durch seine Einsatzfreude und Tore mit ermöglicht hatte.

Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg dem Team von Trainer Oli Meschenmoser!

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2006

U-11 | beendet intensive Hallenphase mit tollen Ergebnissen

Hallenturnier U11 FV Biberach 28.12.2014/ Platz 1

Zum Anfang des Hallenmarathons wurde das Turnier des FV Biberach gespielt. Mit lautstarker Unterstützung der Blue White Supporters, welche extra aus Ravensburg mitreisten, qualifizierte sich das Team der U11 mit drei Siegen und einer Niederlage als Gruppenzweiter für das Halbfinale. In einem packenden Spiel gegen den VFB Friedrichshafen musste nach 2:2 Endstand das 9- Meterschießen entscheiden, welches durch eine grandiose Torspielerleistung mit 7:6 gewonnen wurde. Im Finale war man spielerisch und technisch gegen den SC Pfullendorf stark überlegen, was dann den Endstand mit 5:1 wiederspiegelte.

Hallenturnier U13 SV Reute 29.12.2014 / Platz 7

Am zweiten Turniertag beim SV Reute hatte die Mannschaft um Trainer Oliver Meschenmoser zu viel Respekt vor den Gegnern und konnte oft klare Torchancen einfach nicht nutzen. Leider verlor man in der Vorrunde zwei Spiele knapp, zwei Spiele wurden unentschieden gespielt, als man jeweils in den letzten 30 Sekunden den Ausgleichstreffer kassierte. Am Ende gewann man das Platzierungsspiel gegen den SV Tannau deutlich mit 4:0 was am Ende Platz 7 bedeutete.

Fazit:

Man war technisch und spielerisch den anderen Teams oft einen Schritt voraus, konnte aber den körperlich starken Mannschaften Stand halten.

Hallenturnier U12 SGM Waldburg/ Ankenreute 02.01.2015/ Platz 1

u11 waldburgIm ersten Turnier des neuen Jahres konnte man gleich sehr überzeugen. Mit viel Motivation, kämpferischer Einstellung und hoher Spielstärke, ließ man den U12 Teams des SV Weißenau, TSV Ratzenried, SGM Waldburg/ Ankenreute, SGM Haslach/ Amtzell und SGM Molpertswende/ Mochenwangen keine Chance und sicherte sich mit fünf Siegen souverän den 1. Platz.

Hallenturnier U11 Nautilla Illertissen/ 03.01.2015/ Platz 2

Mit etwas Anfahrtsschwierigkeiten reiste man zum U11 Hallencup nach Illertissen. Leider verbreitete sich die Hektik etwas auf die Spieler und man kam leider trotz 80 % Ballbesitz nicht über ein 1:1 gegen Mindelheim hinaus. Dennoch zeigten die Ravensburger eine super Reaktion in den weiteren Gruppenspielen, welche dann 14:0 gegen Buxheim, 2:0 gegen TSV Neu-Ulm, 7:0 gegen TV Wiblingen und 4:0 gegen SV Offenhausen gewonnen wurden. Somit qualifizierte man sich als Gruppenerster für das Halbfinale gegen den TSV Kottern. Auch hier konnte das Spiel souverän 5:1 gewonnen werden. Im Finale gegen den TV Wohringen kam man nicht über ein 4:4 Unentschieden nach Verlängerung hinaus. Leider ging am Ende das 9 Meter schießen 8:7 verloren, obwohl man auch hier spielerisch klar die bessere Mannschaft war. So erreichte man (nur) den 2. Platz

Hallenturnier U13 FV Rot Weiß Weiler im Allgäu/ 04.1.2015/ Platz 1

Zum dritten D- Jugendturnier im Hallenmarathon, trat man beim FV Rot Weiß Weiler an. Mit Ersatzgeschwächter Mannschaft musste angedrehten werden. Hier konnte man den Respekt vor den älteren Spielern ablegen und mit drei Siegen, sowie einem Unentschieden als Gruppenerster in das Halbfinale einziehen. In einem packenden Halbfinale, nach einer 2:0 Führung, lehnte man sich zu sehr zurück, sodass der FC Isny auf ein 2:2 heran kam, in letzter Minute jedoch drehten die Ravensburger das Spiel dennoch mit 3:2. Langsam merkte man das Schwinden der Kräfte unserer Jungs.

Im Finale musste wieder gegen die U13 der SGM Amtzell/ Haslach gespielt werden. In einem spannenden und packenden Finale ließ man der Leistungsstaffelmannschaft auch hier keine Chance und gewann das Finale mit 3:2.

Fazit:

Die Mannschaft musste hier oft an Ihre Grenzen gehen, war aber am Ball jeder anderen Mannschaft technisch überlegen.

Sparkassencup U11 des FC Radolfzell/ 06.01.2015/ Platz 1

Nach einem Ruhetag ging es zum letzten Hallenturniertag zum Sparkassencup des FC Radolfzell. Hier konnte die Vorrunde erfolgreich mit zwei Siegen (6:0 gegen FC Uhldingen, 6:1 gegen SSC Donaueschingen) und einer Niederlage (0:1 gegen Eintracht Freiburg) abgeschlossen werden. Nun qualifizierten sich die Ravensburger Kicker für die Finalgruppe (Platz 1-4). Hier bekam man es zuerst mit dem FC Radolfzell zu tun. Nach einer 2:0 Führung lehnte sich die Mannschaft wie schon zuvor etwas zurück, konnte aber im Endeffekt mit hohem Kraftaufwand das Spiel 3:1 für sich entscheiden. Im zweiten Spiel der Endrunde traf man auf den SV Zimmern. Auch hier ließ man Zimmern nicht richtig ins Spiel kommen, somit wurde das Spiel auch mit einigen klasse Einzelleistungen mit 3:0 gewonnen. Im Finale traf man dann auf den SV Gotmadingen. Zu Beginn war wenig Konzentration vorhanden, welche dann nach dem 1:0 Rückstand hoch gehalten werden musste. Schnell konnte man mit drei Toren nachlegen und auch den letzten Turniersieg in einer intensiven Hallenphase einfahren.

Fazit:

Man merkte von Turnier zu Turnier, was eine eingespielte Mannschaft alles leisten und bewältigen kann. Ein großes Lob für Spieler und natürlich deren Eltern, ohne die so eine aufwendige Hallenphase nicht möglich gewesen wäre.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1603

U-11 | Ein tolles Turnier - trotz zweitem Platz

Nach ihrem bisher stärksten Turnierauftritt gelang der U11 beim Nikolausturnier des VfL Munderkingen der Einzug ins Finale und ein hervorragender zweiter Platz.

Dabei hatte die Mannschaft mit fünf Siegen, einem Unentschieden und 24:6 Turniertoren den Wettbewerb zuvor nach Belieben dominiert.

Einen perfekten Auftakt bedeutete das 4:1 gegen den Nachwuchs der 3.Ligaprofis der SG Sonnenhof-Grossaspach. Es folgte ein ebenso souveräner 5:0-Sieg gegen die SG Nürnberg 1883, ein vermeidbarer Punktverlust beim 2:2 nach 2:0-Führung gegen den Würzburger FV sowie ein unangefochtenes 5:1 gegen die Nachbarn vom SV Weissenau.

Im Halbfinale traf die Mannschaft auf die bis dahin recht stark aufspielenden U11-Kicker des SC Pfullendorf. In einem souverän gestalteten Spiel gelang unserer U11 ein nie gefährdeter und verdienter 7:0-Erfolg.

So traf man im Finale erneut auf die SG Nürnberg. Nach dem klaren und hohen Vorrundensieg schien die Erwartung auf den Turniergewinn relativ naheliegend. Doch wie immer im Fussball beginnt jedes Spiel bei Null und die diesmal sehr defensiv agierenden Nürnberger gingen durch einen Konter überraschend in Führung. Der FV konnte im Gegenzug den Ausgleich erzielen und es folgte ein permanentes Anlaufen gegen das Nürnberger Tor. In diese Drangphase hinein gelang dem Gegner ein überaus glücklicher Fernschuss, der das 1:2 bedeutete, welches trotz beherzten Kampfes bis zur letzten Sekunde nicht mehr egalisiert werden konnte.

Was bleibt, nachdem die fassungslosen Minen von Spielern, Trainer und Eltern sich erholen? Unser Team war, was alle Beobachter übereinstimmend bestätigten, die mit Abstand spielstärkste, ballsicherste und torgefährlichste Mannschaft des Turniers.

Es kann somit nur eine Frage der Zeit sein, bis das Team, gestärkt durch diese Erfahrungen, seiner Rolle auch in den entscheidenden Finalspielen gerecht wird und seine Leistungen mit Turniersiegen belohnt werden.  

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1523

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok