U-11 | Erfolgreiches Kräftemessen beim top-besetzten Minimasters in Neu-Ulm

Gegen hochklassige Vereine trat das U11-Team des FVR am vergangenen Wochenende in Neu-Ulm an: Gemeinsam mit dem FC Bayern München, FSV Frankfurt, den Stuttgarter Kickers und 32 weiteren Mannschaften kämpften sie um jeden Punkt beim Minimasters. Wie würden sie im Kräftemessen auf diesem Niveau abschneiden?

Das erste Gruppenspiel gegen den FSV Frankfurt schürte keine großen Hoffnungen – wusste zu diesem Zeitpunkt doch noch niemand, dass die Jungs gegen den späteren Turniersieger antraten. Das U11-Team spielte in den ersten 5 Spielminuten äußerst druckvollen Tempofußball und ließ den Frankfurtern kaum Angriffsmöglichkeiten. Doch dann wendete sich das Blatt: Die Frankfurter erkämpften ein gut herausgespieltes 1:0, erhöhten den Druck und gewannen schließlich 3:0.

Doch wer denkt, unsere Jungs hätten sich von diesem Auftakt entmutigen lassen, der täuscht sich gewaltig. Gegen den NK Zagreb zeigten sie ihr gesamtes fußballerisches Können: Frühes Pressing und schnelles Passspiel belohnte sie mit einem fantastischen 3: 0. Und das Sahnehäubchen: Eines der Tore erzielten sie durch einen unhaltbaren Kopfball nach einem wunderbar hereingespielten Eckball.

Gegen den späteren 3. Sieger SSV Jahn Regensburg lief es weniger glücklich. Zwar stürmten die U11-Kicker angriffslustig und voller Siegeswillen nahezu während der gesamten Spielzeit das Regensburger Tor, doch leider fehlte der erfolgreiche Abschluss. So bescherte den Regensburgern ein glücklicher Konter den 1:0 Sieg und dem FV eine frustige Niederlage.

Aber einmal mehr schafften es die Jungs, ihren Frust in positive Kampfbereitschaft umzuwandeln. Das sollte der nächste Gegner, der SSV Reutlingen, leidvoll zu spüren bekommen. Ein fantastisches 2:0 rückte den Einzug in die Hauptrunde des Minimasters wieder in greifbare Nähe.

Und dass sie da auch hingehörten, zeigten sie im Spiel gegen TSV Erbach. Das U11-Team zog alle Register und machte mit einem 4:0 Sieg den Einzug in die Hauptrunde perfekt.

Am Sonntag Morgen stand gleich zu Beginn das Spiel gegen den FC Zürich an. Frisch ausgeschlafen gingen die FVR-Kicker das hohe Tempo von Anfang an perfekt mit. Doch dann der relativ frühe Führungstreffer der Züricher. Aber statt die Köpfe hängen zu lassen, legten die U11-Kicker noch einen Gang zu. Sie gaben keinen Ball verloren, kämpften um jede Chance – und verwandelten eine davon zu einem erlösenden Treffer. So verkündete der Stadionsprecher nach 15 Minuten ein hoch verdientes 1:1!

Das Spiel gegen die Stuttgarter Kickers war – um es kurz zu machen - weniger positiv. Ein 0:2 ausschließlich erzielt durch verwandelte Foul-9-Meter ließ das FVR-Team nicht gerade begeistert vom Platz gehen.

Zum Glück sind unsere Jungs Meister im Rückschläge wegstecken: Gegen den Karlsruher SC zeigten sie wieder voller Selbstbewusstsein, dass sie zurecht in der Hauptrunde mitspielen. Sie machten die Räume weit, suchten die Zweikämpfe und setzten so lange nach, bis der Ball geklärt war. Und genau diese Spielweise sicherte ihnen das umjubelte 1:0.

Jetzt waren die Jungs richtig in Fahrt. Und dem hatte der 1. Göppinger SV kaum etwas entgegen zu setzen – 1:0 für den FVR. Jetzt waren die U11-Kicker perfekt vorbereitet für das Spiel um Platz 9 gegen den Bundesligisten SV Darmstadt 98. Zum krönenden Abschluss des Minimasters machten die Jungs von Simon Eder hier so ziemlich alles richtig: Sie attackierten früh, hatten ihre Mitspieler im Blick setzten einander gut in Szene und nutzten die Räume. Kurzum: Sie ließen den Darmstädtern keine Chance und erspielten sich damit den fantastischen 9. Platz von 36!

Jungs, ihr wart prima! Wir sind stolz auf euch und den Fußball, den ihr beim ihr beim Minimasters in Neu-Ulm gezeigt habt!

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2389

FV Ravensburg auf Social Media

Wiesentaltalente auf Social Media


Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok