U-11 | mit guter Leistung beim Spatzencup

Am vergangenem Freitag und Samstag fand das U11-Turnier in Asch-Sonderbuch statt. Der Spatzencup ist ein Kooperationsturnier zwischen dem FV Asch-Sonderbuch und dem SSV Ulm an dem jährlich viele namhafte Mannschaften aus ganz Deutschland teilnehmen. Unsere Jungs der U11 um Trainer Simon Eder mussten sich aber erst am Freitag Mittag für das Haupturnier am Samstag qualifizieren.

So ging es am Freitag um 11.00 Uhr in Richtung Asch-Sonderbuch bei Blaubeuren. Das Turnier begann um 13.00 Uhr mit den ersten 3 Gruppen mit jeweils 4 Mannschaften davon qualifizierten sich die Erstplatzierten jeder Gruppe direkt und die 2 besten Zweitplatzierten aller Gruppen.

Das erste Spiel hatten unsere Jungs gegen die TSG Ehingen (1:0) danach gegen den SV Unterstadion (3:0) und zum Schluss noch gegen die SF Dornstadt (2:0).

Mit drei Siegen qualifizierte man sich direkt für die Hauptrunde. In allen drei Spielen konnte der FV spielerisch überzeugen und dominierte auch jede Partie. In der Abwehr stand man sicher und lies so gut wie nichts zu. In den Angriffsbemühungen war man aber nicht ganz so souverän wie in der Abwehr und lies einige hochkarätige Torchancen leichtsinnig liegen.

Hauptrunde am Samstag:

Schon um 10 Uhr ging es am Samstag morgen wieder in Asch-Sonderbuch los, aber diesesmal mit großen Namen wie: VFB Stuttgart, SpVgg Greuther Fürth, Karlsruher SC, 1.SC Feucht, SSV Jahn Regensburg, SSV Reutlingen, FSV Frankfurt, SSV Ulm, 1.FC Heidenheim, SV Darmstadt und FC Ingolstadt.

Unsere U11 spielte mit folgenden Teams um den Einzug in die Finalrunde: FC Königsbrunn, FC Ingolstadt und SV Darmstadt.

Das erste Spiel gegen Könnigsbrunn begannen unsere Jungs druckvoll und mit schnellen Spielzügen nach Vorne. Die Angriffe jedoch wurden nicht mit der vollen Konsequenz abgeschlossen. So hieß es nach Ablauf der 12 min. 0:0.

Das darauffolgende Spiel bestritt man dann gegen Ingolstadt. Die Jungs aus Ingolstadt begannen mit schnellem Pressing und sehenswerten Passkombinationen die aber durch die gut stehende  Hintermannschaft des FV zunächst gekonnt abgewehrt wurden und dann zu schnellen Kontern wurden, die aber nicht genutzt wurden. So kamm es wie es immer kommt, einmal nicht aufgepasst und einen schlampigen Ball gespielt und schon stand einer der Ingolstädter frei zum Schuss, den unser Torspieler noch leicht berührte und dann vom Pfosten ins Tor sprang. Nach dem Tor erhöhte der FV das Tempo und kam noch zu zwei guten Chancen die einmal der Pfosten und das andermal ein Spieler auf der Torlinie noch entschärften. So endete das Spiel mit einer bitteren 1:0 Niederlage.

Im letzten Spiel musste ein Sieg her. Das Spiel bekann etwas nervös und unsicher wir ließen uns am Anfang ziemlich weit nach hinten drängen ohne richtig ins Spiel zukommen, doch nach ein paar Minuten begannen wir wieder mit dem Fußballspielen und es entwickelte sich ein spannendes und hochklassiges Spiel, das wiederum durch mangelnde Torchancenauswertung beim 0:0 blieb.

Jetzt musste man auf den FC Ingolstadt hoffen, dass sie ihr Spiel gegen Darmstadt gewinnen. Doch das Spiel endete 0:0 und wir wurden hinter dem FC Ingolstadt mit 7 Punkten und SV Darmstadt mit 3 Punkten Dritter mit 2 Punkten - Letzter wurde FC Könnigsbrunn auch mit 2 Punkten. Da man Dritter wurde, kamen wir in die Trostrunde und das neue Ziel hieß jetzt Platz 17 zu erreichen.

Die Gruppengegner hießen jetzt: FC Union Heilbronn, FV Asch-Sonderbuch, 1CFR Pforzheim.

Die Gruppenphase der Trostrunde sollte nun voll und ganz unseren Jungs gehören da man nun alle Spiele gewinnen wollte war die Konzentration vor den Spielen jedem Spieler anzusehen. So wurden auch alle Spiele dominiert und teils mit mustergültigen Angriffen zum Torerfolg abgeschlossen. Aber auch hier hätte man ein paar Tore mehr machen müssen.

Im Anschließendem Halbfinale der Trostrunde mussten unsere Jungs gegen den SSV Reutlingen ran. Das Spiel lief über weite Strecken ausgeglichen und temporeich, bis die Jungs aus Reutlingen einen Freistoss zum Torerfolg nutzen konnten. Nun war der FV kurz geschockt und spielte nicht mehr ganz so konzentriert. Man hatte noch Glück das der SSV nicht das zweite Tor nachlegte. Kurz vor Ende des Spiels mobilisierten unsere Jungs nochmals alle Kräfte und kamen durch einen schönen Schuss durch Xavi zum 1:1 Endstand. Das Elferschiessen war dann an Spannung kaum noch zu überbieten.

Zweimal hätten wir den Sack zumachen können, bevor unser 10. Schütze den Nerven nicht mehr Herr war. So wurden wir 19. von 32 Mannschaften.

Glückwunsch an den SV Darmstadt der im Finale den KSC mit 4:0 besiegte.

Spiele gesamter Spatzencup:

FV: TSG Ehingen 1:0

FV: SV Unterstadion 3:0

FV: SF Dornstadt 2:0

FV: FC Könnigsbrunn 0:0

FV: FC Ingolstadt 0:1

FV: SV Darmstadt 0:0

FV: FC Union Heilbronn 1:0

FV: FV Asch-Sonderbuch 3:0

FV: 1.CFR Pforzheim 2:0

FV: SSV Reutlingen 1:1 7:8 n.NS

Fazit vom Spatzencup:

Mann konnte mit allen Mannschaften mithalten oder sogar das Spiel dominieren. Mit einer besseren Chancenauswertung wäre in der ersten Gruppenphase mehr drin gewesen. An beiden Turniertagen bekam man lediglich 2 Gegentore schoss aber nur 12. Die Abstimmung in der Hintermannschaft klappt super nur nach vorne muss noch was gemacht werden.

 Kader:

Stefan, Nemo, Can, René, Josef, Gustav, Yusuf, Jonas, Marvin, Xavi, Jonathan, Ibo, Niklas

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2498

FV Ravensburg auf Social Media

Wiesentaltalente auf Social Media


Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok