U-11 | Das Vatertagsgeschenk

Am 09.05.2013, letzten Donnerstag, fand in Ried (bei Bregenz) das 18. Bruno Pezzey-Gedenkturnier der E-Junioren statt. Auf Grund des tollen Tages im letzten Jahr meldeten wir uns auch für dieses Jahr bei diesem Turnier an. Der dritte Platz sollte - wie beim letzten Mal - mindestens erreicht werden.

In der Vorrunde traf das Team auf den FC Diepoldsau (2:0), den FC Götzis (2:0) und den heimischen FC Lauterach (0:0). Schadlos überstand unsere Mannschaft die drei Partien, ohne Glanzpunkte zu setzen.

Die gegnerischen Teams boten sicherlich auch nicht die Voraussetzungen für spannende Spiele. Das sollte sich erst ab der Zwischenrunde ändern. Durch ein 7-Meter-Schießen gegen den FC Lauterach, das wir leider 3:2 verloren, wurde unsere Truppe in Staffel 2 der Zwischenrunde gesteckt.

Dort waren 3 Vertreter aus Deutschland und nur eine österreichische Mannschaft. In der 1. Staffel waren ausschließlich 4 österreichische Teams vertreten. Das sah nach einem deutsch-österreichischen Finale aus.

Im ersten Spiel traf das Team um Simon auf die Mannschaft aus Bregenz. Schnell gingen wir mit 1:0 in Führung. Auf Grund der tollen Schiedsrichterleistungen wurden uns in diesem Spiel 2 berechtigte 7-Meter zugesprochen. Beide verwandelten die Jungs. Das 3:0 wurde aus einer sehr guten spielerischen Leistung erzielt. So gewann das Team klar mit 4:0.

Anschließend kam es zum Duell mit der Mannschaft aus Kempten. Trotz deutlicher Überlegenheit konnte kein zählbarer Erfolg erreicht werden. Das 0:0 sprach eher für die Kemptener, die im letzten Spiel auf Bregenz trafen, während unsere Jungs sich wieder einmal mit Hege-Nonnenhorn auseinandersetzen mussten. Dieses Spiel versprach Hochspannung, da die Kemptener ihr Spiel wie erwartet gegen Bregenz gewannen.

Das Spiel begann hektisch und wurde auf beiden Seiten verbissen geführt. Erst durch die spielerische Überlegenheit unserer Mannschaft konnte das 1:0 erzielt werden. Jedoch waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. So wurde es noch einmal eng, als kurz vor Schluss die Nonnenhorner nach toller Vorarbeit in Tornähe kamen. Der Schuss jedoch ging glücklicherweise gegen die Latte. Somit stand unsere Mannschaft im Finale - mit bis dahin keinem Gegentor - tolle Abwehr- und Torwartleistung.

Im Finale kam es dann zum erwarteten deutsch-österreichischen Duell gegen die Mannschaft des SC Bregenz. Die Gegner gingen schnell mit 1:0 in Führung. Trotz drückender Überlegenheit schaffte es die Mannschaft des FV Ravensburg erst in der Schlussphase den verdienten Ausgleich zu erzielen. Ein 7-Meter-Schießen war nun notwendig, um den Sieger des Turniers in Lauterach zu ermitteln.

Sämtliche teilnehmenden Mannschaften und zahlreiche Eltern versammelten sich um das Spielfeld, um das spannende Finale zu beobachten. Nach den 3 regulären Schützen stand kein Sieger fest. Bregenz verschoss einen 7-Meter und unser Torwart konnte einen Ball halten. So musste es im K.O.-System weitergehen. Dreimal hatte es der FV in der Hand, das Turnier für sich zu entscheiden. Jedoch kam es immer wieder zum Ausgleich. Erst der neunte Schütze unserer Mannschaft behielt die Nerven nicht.

So gewann verdient der SC Bregenz das 18. Gedächtnisturnier in Lauterach. Aber unsere Jungs zeigten eine tolle Leistung an diesem sommerlichen Tag. Das Vatertagsgeschenk - der 2. Platz - war wunderbar.

Habt vielen Dank für die Spiele!

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 3345

FV Ravensburg auf Social Media

Wiesentaltalente auf Social Media


Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok