Saison 2012/13 | U-11

Ergebnisse | Tabelle

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 7088

Ergebnisse | Tabelle

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 7280

U-11 | Toller Abschluss mit viel Lächeln!

Am Freitag, den 05.07., feierte die E1-Juniorenmannschaft ihren tollen Saisonabschluss mit Party und Spiel. Gegen 18 Uhr trafen sich Spieler und Familien zum Abschluss einer fantastischen Saison auf dem Gelände des FV Ravensburg. Anwesend waren auch der Jugendleiter Wolfgang Grünhagel und der Jugendkoordinator Ömer Soyudogru.

 
  • Mini2
  • Mini3
  • Mini4
  • Mini5
  • Mini6
  • Mini7
  • mini1

    Nach dem gemeinsamen Grillen stand die Ehrung unserer Jungs auf dem Programm. Allen Spielern der E1-Mannschaft war ein toller Pokal vorbehalten. Mit einem Losverfahren erhielt jeder Spieler einen der zahlreichen Pokale, die das Team während der Saison 2012/2013 erreichen konnte. Keiner ging leer aus, weil in der abgelaufenen Spielzeit unzählige Titel erreicht werden konnten.

    Bei fast 30 Turnieren, zahlreichen Vorbereitungsspielen, der Quali- und Meisterschaftsrunde konnte die Mannschaft 13 Titel holen, 2 zweite und 4 dritte Plätze. Dabei war die Mannschaft nicht nur in Baden-Württemberg und Bayern, sondern auch über die Landesgrenzen hinaus bei Turnieren eingeladen. So spielte die Truppe auch an einigen Turnieren in Österreich und der Schweiz mit, dabei sehr erfolgreich. Sollte es noch Kritikpunkte geben, dann die Tatsache, bei großen Turnieren noch nicht die entscheidende Rolle zu spielen. Die Dominanz auf Landesebene muss sich noch auf größere Turniere übertragen.Die Truppe trainierte regelmäßig und hart zweimal in der Woche (mit zusätzlichem Torspielertraining). Training fand bei jeglichen Witterungsbedingungen statt. Wer glaubt, dass bei Regen die Jungs nicht auf dem Sportplatz waren, wurde schnell eines Besseren belehrt. Mit einer hohen Motivation trainierte die Mannschaft zu allen Jahreszeiten.

    Simon Eder sprach sich immer wieder mit den Trainern der Fördergruppe und der E2-Mannschaft ab, sofern Turniere oder zusätzliche Spiele anberaumt wurden, um einen stabilen Spielerkader zu haben. So konnten alle Jungs ständig Spielerfahrungen machen, sich über Siege freuen und aus Niederlagen lernen.

    Im Folgenden sei allen Interessierten noch einmal aufgelistet, bei welchen Turnieren die Mannschaft erfolgreich auftrat:

    07./08.09.2012  Blaubeuren  Endrunde 
    12.09.2012 Vorbereitungsspiel Sieger
    02.12.2012 Munderkingen 3. Platz
    05.12.2012 Baienfurt 1. Platz
    08.12.2012 Lauterach 2. Platz
    06.12.2012 
    Waldburg 1. Platz
    30.12.2012
    Bad Schussenried
    1. Platz
    02.01.2013
    Biberach 1. Platz
    13.01.2013 Horgenzell 1. Platz
    19.01.1023 Reute
    1. Platz
    20.01.2013 Weingarten 1. Platz
    26.01.2013
    Horgenzell
    3. Platz
    03.02.2013 Blaubeuren 1. Platz
    10.02.2013 Wangen
    2. Platz
    16.02.2013 Minimaster
    Zwischenrunde
    24.02.2013 WFV-Zwischenrunde 1. Platz
    02.03.2013 Reichenbach
    1. Platz
    16.03.2013 Backnang 2. Platz
    24.03.2013 Littau 1. Platz
    20.04.2013 Buchloe 3. Platz
    27.04.2013 Friedrichshafen 10. Platz
    09.05.2013 Lauterach 2. Platz
    30.05.2013 Reute Sieger
    09.06.2013 Stuttgart Achtelfinale
    15.06.2013 Biberach 1. Platz
    22.06.2013 Bregenz
    5. Platz
    30.06.2013 Ailingen 3. Platz

     

    Turniersieger: 12 mal, Turnierzweiter: 3 mal, Turnierdritter: 4 mal

    Im Anschluss dankten die Elternvertreter dem Trainer Simon Eder für die tolle Arbeit. Er brachte eine neuformierte Truppe am Anfang der Saison zusammen, arbeitete intensiv an jedem Einzelnen und konnte eine geschlossene Truppe formen, die über die gesamte Saison großartige Leistungen erzielte. Seine ruhige Ausstrahlung hinterließ bei Spielern, wie auch bei den Eltern, eine angenehme Atmosphäre, die dazu beitrug, dass auch in der Außenwirkung unseres Vereins positive Spuren zeigte. Viele Vereine sahen in dieser neuen Mannschaft einen starken, aber fairen Gegner.

    Bei zahlreichen Turnieren wurde der FV immer als Favorit geführt, hin und wieder aber auch als überhebliche Mannschaft dargestellt. Dieses Bild änderte sich im Laufe der Saison. Man gratulierte dem Verein und den Spielern herzlich, wenn sie als Sieger Turniere verließen. Man wünschte verletzten Spielern „Gute Besserung“ – wie im Fall des tragischen Unfalls bei den Bezirksmeisterschaften von BesianSaliu. Man achtete die E1-Juniorenmannschaft bei den Meisterschaftsspielen, wie im Fall der intensiven Auseinandersetzung mit der SGM Hege/Nonnenhorn. Es entstanden Freundschaften über den Verein hinweg zwischen einzelnen Spielern unterschiedlicher Vereine. Man freute sich auf gemeinsame Begegnungen, beglückwünschte sich immer wieder gegenseitig und hielt auch zusammen, wenn es darum ging, dass dem einen oder anderen Verein durch ein Spiel der weitere Weg im Turnier eröffnet blieb. Man feuerte sich gegenseitig an, stand zusammen am Spielfeldrand oder spielte miteinander.

    Der FV Ravensburg mit seiner erfolgreichen E1-Juniorenmannschaft kann stolz auf die Arbeit ihres Trainers und den Elternvertretern sein, die sich bemühten, schnelle Kommunikationswege zu ermöglichen, die bei Veranstaltungen um den Verein immer aktiv und in erster Reihe standen und die einen klasse Hintergrund um die Mannschaft bildeten, der es jedem leicht machte, sich einzubringen.

    Nach dem Dank an den Trainer und die Elternvertreter hieß es noch ein kleines Match „Kinder gegen Eltern“ auszutragen. In 60 Minuten spielten die Junioren die Eltern schwindelig, schnell und dribbelstark gingen die Jungs mit 3:0 in Führung. Die Eltern konnten zwar einige Tore nachlegen, aber die Kinder dominierten den freundschaftlichen Vergleich mit ihren Eltern und gewannen hochverdient mit 6:3.

    Der Abend endete mit einer „Wasser-Dusche“ für den Trainer. Alle Kinder hielten sich an Simon fest und der Trainer erhielt seine Dusche.

    • Erstellt am .
    • Gelesen: 2753

    U -11 | Junioren holen den 3. Platz beim Jugend-Cup in Ailingen

    Guter Platz an der Sonne!

    Am vergangenen Sonntag fand in Ailingen der 6. Internationale TSG Jugend-Cup 2013 statt. Parallel spielte unsere U10-Juniorenmannschaft ebenso bei diesem Turnier. Mit einer kleinen Truppe startete der FV in einer schweren Gruppe. Unser neuer U12-Trainer Alex Sprenger war mit von der Partie, um sich seine zukünftigen Kids anzusehen.

    In der Gruppenphase trat man gleich gegen den Hausherrn an. Die TSG Ailingen war jedoch nicht schwere Mitfavorit unserer Gruppe und konnte deshalb klar mit 4:1 besiegt werden. Die Jungs spielten schnell und zielstrebig aufs gegnerische Tor hin. Die Tore fielen wieder durch tolle Zuspiele und Pässe. Nur das Anschlusstor zeigte, dass es in der Rückwärtsbewegung noch nicht ganz stimmig lief.

    Im zweiten Spiel war ein stärkerer Konkurrent unser Gegner – der TSV Berg. Die Partie entwickelte sich zu einer dramatischen Begegnung, in der zwar unser Team überlegen war, dies jedoch nicht in Toren ummünzen konnte. So blieb der TSV Berg gefährlich, wenn es in der Rückwärtsbewegung stockte. Am Ende stand ein gerechtes 0:0 als Ergebnis fest.

    Danach traf der FV auf die SGM Weithart/Ostrach. Auch hier spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Der FV war wiederum dominanter, zählbarer Erfolg stellte sich jedoch nicht ein. Erst in der Schlussphase erhöhte das Team um Simon und Alex den Druck aufs gegnerische Tor und in fast letzter Sekunde gelang das 1:0.

    Damit standen zwei Teams an der Spitze unserer Gruppe – der TSV Neu-Ulm und der FV Ravensburg. In der letzten Begegnung der Gruppenphase musste der 1. und 2.Platz ausgespielt werden. Auch hier waren zwei Teams auf dem Platz, die sich bereits ganz gut aus mehreren Turnieren kannten und die auf Augenhöhe spielten. Beide Mannschaften drückten auf den Torerfolg, wobei auch hier der FV überlegener wirkte. Die Partie endete 0:0. Somit war Ulm Erster und der FV Zweiter in der Gruppe A.

    Nach den Platzierungsspielen folgten die beiden Halbfinalpartien: TSV Neu-Ulm – SGM Fischbach/Schnetzenhausen und VfB Friedrichshafen – FV Ravensburg.

    Unsere Mannschaft gewann vor einer Woche gegen die Friedrichshafener im letzten Gruppenspiel der Kreisstaffel mit 5:1 und wurden damit ungeschlagen Kreismeister in der Bodenseeregion. Nun trafen sich beide Teams wieder, um den Finalgegner zu erspielen.

    Der Jungs waren motiviert und wollten zeigen, dass sie die stärkere Mannschaft stellen. Doch frühzeitig schockte der VfB durch ein schnelles Tor unsere Truppe. Auch hier war der Grund die zu langsame Rückwärtsbewegung und die fehlende Koordination vom dem eigenen Gehäuse. Also musste man erstmals in diesem Turnier einem Rückstand nachlaufen. Dabei zeigte das Team Entschlossenheit und Willen und konnten den Ausgleich erzielen. Weiterhin auf den Siegtreffer spielend, fehlte es an der Genauigkeit im Zuspiel und den letzten entscheidenden Abschluss vor dem gegnerischen Tor. So endete die Partie gerecht mit 1:1 und ein 9-Meter-Schießen musste die Entscheidung bringen. Unser dritte Torschütze setzte – nach 2 getroffenen Strafstößen – den Ball gegen den Pfosten, gleichzeitig erzielte der VfB alle drei Tore. Somit verlor unglücklich der FV das Halbfinale in Ailingen.

    Im abschließenden Spiel um den dritten Platz traf das Team auf die SGM Fischbach/Schnetzenhausen. Hier zeigte die Mannschaft wieder alte Spielstärke, Dominanz, Spielwitz und Konsequenz im Abschluss. Mit 5:1 endete die Partie und das Turnier für unsere Jungs in Friedrichshafen bei der TSG Ailingen. Gleichzeitig erspielte sich unsere U10-Mannschaft ebenso erfolgreich einen dritten Platz. Somit erreichten beide Mannschaften – trotz höherer Ziele – einen „guten Platz an der Sonne“.

    Ein Dankeschön und ein Glückwunsch an das siegreiche Team des VfB Friedrichshafen schloss den sonnigen Nachmittag ab.

    • Erstellt am .
    • Gelesen: 3831

    U-11 | Miniteam holt 5. Platz

    Am vergangenen Samstag spielte unsere E1-Junioren-Mannschaft beim 4. Bregenzer Bodensee Cup mit. Dabei reiste nur eine kleine Truppe an. Gleichzeitig erfuhr der Trainer, dass am Turnier 8 Feldspieler teilnehmen sollten. Bei neun angereisten FV-Spielern hieß es, alle Jungs mussten sämtliche Spiele in voller Länge zu bestreiten. Es durfte zu keinem Ausfall kommen, geschweige eine schlimmere Verletzung eintreten. Doch genau so kam es dann später.

    International gut aufgestellt präsentierte das Turnier Teams aus Österreich, der Schweiz und Deutschland. 12 Mannschaften wollten den Wanderpokal erreichen. 5 kamen aus Österreich, 4 aus der Schweiz und 3 aus Deutschland.

    In der Vorrunde traf die Truppe um Simon Eder zunächst auf den FC Letzikids Zürich, eine Fördermannschaft der Schweizer Stadt. Der Gegner spielte klarer und zielstrebiger auf unser Tor. Unsere Jungs waren noch nicht richtig bei der Sache, da fiel schon das 0:1 aus unserer Sicht. Die wenigen Möglichkeiten blieben ungenutzt und so endete die Partie mit 0:2.

    Im anschließenden Duell kam es zur Wiederholung des Finalspiels in Lauterach. Der SC Bregenz war uns bekannt und so konnten die Kids schnell ihr Spiel aufziehen und mit 1:0 in Führung gehen. Überlegen und dominant agierte das Team und traf abschließend zum 2:0.

    In der dritten Partie sollte der VfB Friedrichshafen, der letzte Gegner unserer Kreisstaffel, unser Konkurrent werden. Die Mannschaft reiste jedoch nicht an. Das Spiel wurde mit 1:0 für den FV gewertet.

    Im nächsten Spiel kam die zweite Mannschaft unserer Staffel als Gegner auf den Platz. Diese demonstrierte ein tolles Zusammenspiel. Mit feinem Kombinationsfussballschlugen sie unser Team mit 3:0 klar. Dabei verletzte sich ein Spieler, der im Anschluss als Torwart gerade noch auftreten konnte. Somit musste der aktuelle Schlussmann als Feldspieler in den kommenden Partien antreten.

    Das nächste Spiel wurde zur Zitterpartie. Die SGM Hege/Nonnenhorn wollte die beiden letzten Spiele wieder gutmachen. Da ging der FV als Sieger vom Platz. Beide Teams kennen sich gut, achten sich auch als Gegner, gehen zwar hart aber immer fair zu Sache. Während des gesamten Turniers sah man Spieler beider Mannschaften immer gemeinsam. Beide Teams konnten jedoch in diesem Spiel nicht überzeugen, keiner dominierte und somit endete die Begegnung mit 0:0.

    Als Gruppendritter qualifizierte sich der FV damit für die Gruppe Silber, zu der als 4. Auch die SGM Hege/Nonnenhorn gehörte. Die beiden ersten Plätze belegten die Schweizer Mannschaften. In der Parallelgruppe standen zum Ende der Vorrunde ebenso die beiden Teams aus der Schweiz. Zwei rein schweizerische Halbfinalpartien standen an.

    Der FV konnte noch den 5. Platz des Turniers erreichen. Dafür musste der nächste Gegner besiegt werden. In dieser Begegnung traf unsere Mannschaft den TSV Neu Ulm, ebenso ein bekannter und gefürchteter Gegner. Beim letzten Turnier in Biberach konnten die Ulmer geschlagen werden. Bei diesem Turnier, mit 8 Feldspielern, Abseitsregeln und Rückpassregel, war die Sache etwas schwieriger. Doch die Ulmer waren ebenso von den schwülen Temperaturen, der langen Spielzeit (15 min.) geprägt. Auf Augenhöhe spielten beiden Mannschaften – mit etwas Glück für den FV. Mit 1:1 endete die Partie und im anschließenden 9-Meter-Schießen trafen alle drei Schützen zum 4:2-Endstand.

    Gleichzeitig siegte die SGM Hege/Nonnenhorn gegen den FC Lauterach in ihrer Partie und traf man sich am Turniertag bereits zumzweiten Mal. Nach der offenen Partie vom Vormittag war das Ergebnis scheinbar nicht mehr so entscheidend. Beide Teams konnten in keine Weise überzeugen oder die jeweils andere Mannschaft dominieren. So endete die Partie mit 0:0 und das anschließende 9-Meter-Schießen musste die Entscheidung um den 5. Platz im Turnier erbringen. Jetzt wurde es spannend. Nach den katastrophalen 9-Meter-Schießen in vergangenen Turnieren musste getroffen werden. Zunächst sollten wieder 3 Schützen die Entscheidung bringen. Jedoch trafen alle Schützen. So ging es im K.O.-System munter weiter. Alle Jungs mussten ran und erst der 8. Schütze brachte aus der Sicht des FV den erlösenden Siegtreffer.

    Ein langer Tag endete mit einem versöhnlichen 5. Platz mit sehr guter internationaler Beteiligung in Bregenz.

    • Erstellt am .
    • Gelesen: 2223

    U-11 | Krönung einer glanzvollen Meisterschaft

    Ungeschlagene Hin- und Rückrunde

    In vierzehn Qualifikations- und Kreisstaffelspielen überzeugte die junge E-Junioren-Mannschaft des FV Ravensburg allein schon durch folgende Zahlen: 42 Punkte und 108:14 Tore.

    An diesem Freitag (21.06.) standen sich zwei gleichwertige Mannschaften gegenüber. Der FV war als Gast nach Friedrichshafen gekommen. Das heimische Team hatte noch die theoretische Möglichkeit auf die Kreismeisterschaft, wenn sie als Sieger vom Platz gehen würden. Dann hätte es ein Finale, an dem auch Hege/Nonnenhorn beteiligt wäre, stattgefunden. Doch unsere Jungs wollten sich die anstehenden Spiele ersparen. So war die Devise von Simon Eder klar: "Jetzt wollen wir auch den Titel!", so der Trainer.

    Pünktlich pfiff der Schiedsrichter die Partie bei schönem Wetter an. Fast alle Eltern unserer Mannschaft waren lautstark anwesend und unterstützten ihre Jungs auf dem Platz.

    Bevor das Spiel jedoch richtig Fahrt aufnahm, schoss der FV das 1:0. Geschockt aber nicht verängstigt dominierte weiterhin der VfB Friedrichshafen das Spiel. Aber es dauerte nicht lange, da zeigte der FV Konterfussball vom Feinsten. Schnell und ohne große Schnörkel erhöhte unsere Mannschaft auf 2:0. Im weiteren Spielverlauf wurde der Druck auf unser Tor immer größer. Dadurch konnte sich unser Schlussmann hervorheben und hielt sämtliche Schüsse auf seinen Kasten. Nach 6 Gegentoren in der Hinrunde musste der Keeper bisher nur 7 Mal hinter sich greifen. Dann folgte der Pausenpfiff.

    Die kurze Zeit nutzte Simon seine Jungs noch einmal einzuschwören.

    Die zweite Hälfte begann wir die erste endete. Der FV erspielte sich einige Konter, das Spiel jedoch führte der VfB Friedrichshafen. Dann, aus dem Nichts heraus, fiel das erlösende 3:0. Auch hier zeigte der FV seine Konterstärke. Schnell und präzise, über zwei bis drei Stationen lief der Ball Richtung gegnerisches Gehäuse und wurde eiskalt mit einem wunderschönen Tor abgeschlossen. Im Gegenzug drückte der VfB auf den Anschlusstreffer, doch wie vernagelt stand unser Tor plus tolle Abwehr und Glanzparaden durch den Torwart. Für die Spieler des VfB musste es frustrierend erschienen sein, als sie ständig in der Angriffsbewegung erfolglos blieben.

    So folgte, was kommen musste - 4:0 für den FV Ravensburg. Damit war wohl für alle klar, dass unsere Jungs die Meisterschaft erreichten. Gegen Ende des Spiels fiel noch das 5:0, bevor es endlich den Spielern aus Friedrichshafen vergönnt war, ihr einziges Tor zum 5:1-Endstand zu erzielen.

    Mit Freudensprüngen fielen sich unsere Jungs in die Arme, gratulierten dem Gegner und ließen sich von ihren Eltern feiern.

    Tolle Saison, klasse Spiele, viel Freude und Spaß!

    Wir Eltern bedanken uns bei jedem von euch, trotz der Mühen und der vielen Wartezeiten, DANKE!!!

    Für alle noch einmal ein Überblick von jedem Spiel:

    14.09.2012 - FV Ravensburg - SV Horgenzell I 7:0

    21.09.2012 - TSV Eschach I - FV Ravensburg 0:12

    28.09.2012 - FV Ravensburg - TSV Berg I 9:2

    06.10.2012 - TSB Ravensburg - FV Ravensburg 1:18

    13.10.2012 - FG 2010 Wilhelmsdorf - FV Ravensburg 0:15

    20.10.2012 - FV Ravensburg - SV Oberzell 4:3

    05.11.2012 - TSV Grünkraut - FV Ravensburg 0:4

    Endstand Qualirunde: 1. Platz wurde der FV Ravensburg mit 21 Punkten und 69:6 Toren

    12.04.2013 - FV Ravensburg - TSV Tettnang 5:1

    24.04.2013 - SGM Waldburg - FV Ravensburg 1:5

    26.04.2013 - FV Ravensburg - TSV Grünkraut 4:0

    03.05.2013 - SGM Hege/Nonnenhorn - FV Ravensburg 1:2

    07.06.2013 - FV Ravensburg - SV Kressbronn 10:2

    14.06.2013 - FV Ravensburg - SV Baindt 8:2

    21.06.2013 - VfB Friedrichshafen - FV Ravensburg 1:5

    Endstand Kreisstaffel: 1. Platz wurde der FV Ravensburg mit 21 Punkten und 39:8 Toren

    Unsere Jungs:

    Besian, Josef, Sercan, Simon, Leon, Lukas, Emilio (stehend), Niklas, Jonas G., Yannik, Yussuf, Jonas M. (hockend), Marcel, Berkan, Gustav (fehlend)

    • Erstellt am .
    • Gelesen: 2565

    U-11 | Dominanz auf der ganzen Linie

       
    FV Mütze Logo

    Die dunkelblaue FV Mütze hält FV-Fans an kalten Tagen warm und zeigt jedem:

    "Ich bin ein FVler" Ganz in dunkelblau nur mit Logo macht die Mütze einiges her.

    Der ideale Begleiter ins Stadion.

    15,- €/Stk.

    Am Samstag, den 16.06., fand in Biberach der 1. Oberschwabencup 2013 statt. 20 Mannschaften trafen sich bei wunderschönem Wetter auf der heimischen Anlage zum Feldturnier. Mit dem FV Illtertissen, dem FC Wangen und dem TSV Neu Ulm waren auch namhafte Teams dabei. Zu diesem Turnier fuhr auch unsere 2. Mannschaft mit und wollte sich vielen E1-Teams stellen, um ihre Vorbereitung für die kommende Saison zu koordinieren.

    Auf zwei Plätzen wurden zunächst die Gruppenspiele ausgetragen, bevor es in der KO-Runde auf zusätzlich zwei weiteren Plätzen zur Sache ging.

    Im Auftaktmatch gegen die TSG Ehingen übernahm der FV gleich die bestimmende Rolle und spielte konzentriert und zielstrebig viele Chancen heraus. Durch eine große Umstellung in der Mannschaft, viele Stammspieler waren nicht anwesend, musste Simon Eder mit zwei Gastspielern aus Grünkraut und einem Jungen aus Reutte das Spiel gestalten. Diese Neuen fügten sich jedoch schnell ins Mannschaftsgeschehen ein und trugen dazu bei, dass wir klar das Spiel mit 2:0 gewinnen konnten.

    Im Anschluss kam es zur Begegnung die SGM Federsee. Haushoch überlegen erspielte sich unser Team viele Tormöglichkeiten. Anfänglich noch viel im „Alleingang“ wurde ein tolles Passspiel aufgezogen, sodass unsere Truppe deutlich mit 6:0 das Spiel für sich entscheiden konnte.

    Im dritten Spiel traf die Mannschaft um Trainer Eder auf den Mitfavoriten unserer Gruppe – dem SC Pfullendorf. Nach anfänglicher Phase des Abtastens übernahm auch hier wieder der FVR die Regie und dominierte das Spielgeschehen. Leider konnte die drückende Überlegenheit nicht in Toren umgesetzt werden. So endete die Partie 0:0.

    Zu diesem Zeitpunkt war uns die Qualifikation für das Viertelfinale bereits sicher. Es ging nun vielmehr um die Festigung des 1. Platzes der Mannschaft in der Gruppe D.

    Also musste die 3. Mannschaft des FV Biberach besiegt werden, um den Gruppensieg klar zu machen. Auch in dieser Partie zeigte das Team zum Teil wunderschönen Fussball, mit schnellen Spielzügen, klugen Pässen und klasse Toren. So endete erwartungsgemäß das Match mit 3:0.

    Zu diesem Zeitpunkt musste die 2. Mannschaft um den zweiten Platz in ihrer Gruppe kämpfen, verloren aber das entscheidende Spiel gegen den FC Biberach 1, der als Titelaspirant ins Turnier startete.

    Im Anschluss spielte die 2. Mannschaft um die Plätze 9 bis 20 und konnte dabei doch noch Glanzpunkte setzen und den 9. Platz im Turnier erreichen – Gratulation.

    Nach einer längeren Mittagspause wurden dann die Viertelfinalspiele ausgetragen. Als Gruppenerster der Staffel D traf der FVR auf einen Mitfavoriten – der TSV Neu Ulm. Gegen die Truppe wurde bereits gewonnen, aber auch verloren. Also hieß, konzentriert agieren und Chancen nutzen. Doch die Mannschaft aus Ulm konnte dem Angriffsbemühen des FVR nichts entgegensetzen. Die drückende Überlegenheit führte zum klaren und verdienten 1:0-Sieg. Das Tor wurde durch einen zurecht gegebenen Foul-9-Meter erzielt. Am Ende des Spiels kam es zu kleinen Nickeligkeiten auf beiden Seiten. Nach einigen Fouls veranlasste der Trainer der Ulmer sich nicht bei unseren Jungs zu verabschieden. Diese Entscheidung wurde mit Empörung aufgenommen und zeigte wieder einmal, dass Fairness nicht in allen Teams an erster Stelle steht.

    Nach einer kurzen Pause kam es in der 2. Halbfinalbegegnung zur Auseinandersetzung mit dem FC Wangen. Die Mannschaft des FV Biberach 1 gewann parallel sein Match gegen einen weiteren Favoriten – dem FV Illertissen. Unsere Jungs zeigten eine klasse Leistung, wie bereits in „allen“ vorangegangenen Spielen. Sie überzeugten mit Passspiel, Laufarbeit und einer tollen Abwehr. So gewann unser Team klar mit 2:0 und musste nicht in ein unnötiges 9-Meter-Schießen.

    Gegen 16 Uhr sollte dann das Finale – FV Biberach 1 gegen FV Ravensburg 1 – ausgetragen werden. Die Sonne hatte zwar ihren Zenit überschritten, im Stadion aber war eine glühende Hitze. Die Luft stand, das sollte das Spiel brutal erschweren. Das Stadion füllte sich mit den Spielern und Eltern aller beteiligten Teams des Turniers und der Anpfiff erfolgte pünktlich. Wie sollte man gegen die Biberacher auftreten, die ebenso klar und deutlich ihre bisherigen Spiele absolvierte? Mit Druck und Siegeswillen. Vom ersten Moment übernahm der FV die Führung des Spiels und ließ sich diese zu keinem Zeitpunkt mehr aus der Hand nehmen. Mit wunderschönem Fussball, auch in der Verteidigungsarbeit, erspielte sich das Team klare Tormöglichkeiten. Es dauerte bis zur zweiten Hälfte des Spiels, bevor unsere Mannschaft ihre Überlegenheit mit einem schönen Tor zum 1:0 krönte. Diese ließ sich das Team nicht mehr nehmen, eher war man bemüht das Ergebnis deutlicher zu gestalten.

    Fazit:

    7 Spiele, 6 Siege, 1 Unentschieden, 15:0 Torverhältnis – KLASSE!!!

    Das erste Feldturnier außerhalb einer Halle in diesem Jahr gewonnen, drückend überlegen, an keiner Stelle spielerisch unterlegen, engagiert und motiviert über 6 Stunden und – viel, viel Spaß und Freude am Spiel…

    Einzelergebnisse:
    Vorrunde Gruppe D

    FV Ravensburg – TSG Ehingen       2:0

    SGM Federsee – FV Ravensburg     0:6

    FV Ravensburg – SC Pfullendorf     0:0

    FV Biberach III – FV Ravensburg    0:3

    Viertelfinale

    FV Ravensburg – TSV Neu Ulm     1:0

    Halbfinale

    FC Wangen – FV Ravensburg       0:2

    Finale

    FV Ravensburg – FV Biberach 1   1:0 

    • Erstellt am .
    • Gelesen: 2047

    FV Ravensburg auf Social Media

    Wiesentaltalente auf Social Media


    Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

    Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
    Weitere Informationen Ok