U-10 | gewinnt Mangold-Cup in Aalen

Die U10 fuhr am 2.3.2013 früh am Morgen nach Aalen. Trainer Christian Haase hatte durchwegs eine hoffnungsvolle Mannschaft an Bord.

Beim Auftaktspiel des FV Ravensburg gegen den TSV Neuler konnten sich die Jungs gleich zu Beginn zwei gute Torchancen erarbeiten, die jedoch noch nicht zum gewünschten Erfolg führten. In der Spielmitte setzte sich Yusuf im gegnerischen Strafraum durch und erzielte das 1:0.Dies war zugleich der Endstand.

Das 2. Spiel gegen den TSV Ilshofen begann wie das Auftaktspiel, das von Nervosität und zur Folge von Unsicherheiten geprägt war. Dennoch konnte sich Josef den Ball an der Bande erkämpfen und aus spitzem Winkel das 1:0 erzielen. Die starken Ilshofener versuchten nun alles um das Spiel nicht zu verlieren. Sie wurden belohnt. So endete die Begegnung 1:1.

Nun trafen die FV-Jungs auf den Gastgeber Aalen. Durch zwei schnelle Tore von unseren Jungs war die Nervosität wie weggeblasen. Can erzielte ein Kontertor. Somit stand es 1:0. Nemo versuchte es mit einem Fernschuss und bescherte der Mannschaft das 2:0. Der Schlusspunkt setzte Josef zum 3:0.

Im 4. Gruppenspiel gegen den TSV Schnaitheim sollte es eigentlich eine klare Sache sein. Befreit und ohne Druck konnten unsere Jungs aufspielen, denn das erste Tagesziel war schon erreicht. Die Ravensburger nahmen die Einladung des TSV Schnaitheim zum Tore schießen an. So konnte die Mannschaft mit Trainer Christian Haase ein 6:1 einfahren.

Als Gruppenerster ging es in die Zwischenrunde. Das Spiel gegen den TSG Abtsgmünd lief aus unserer Sicht die ersten Spielminuten bestens. Die Jungs nutzten die Torgelegenheiten und gingen 3:0 in Führung. Durch einen Fernschuss mussten wir ein Gegentor hinnehmen. Aber unsere Mannschaft erhöhte auf 4:1. Was dann passierte ähnelt einem Krimi. Unsere Jungs kamen mit den aufgewachten Abtsgmündern nicht zu recht. So kassierten wir innerhalb weniger Minuten 3 Gegentore. Dies brachte einen Spielstand von 4:4. Und das kurz vor Schluss! Ein sicher geglaubter Sieg so zu verschenken? Nein, das darf nicht passieren! In der letzten Spielsekunde konnte Marvin mit der Hacke das Spiel für uns entscheiden. Endstand: 5:4.

Nun fanden wir mit FSV Waiblingen einen sehr spielstarken Gegner. Ein kampfbetontes Spiel, das wir knapp für uns entscheiden konnten. Das Tor des Spiels erzielte Josef.

Nun musste mindestens noch ein Unentschieden her, um in das Finale zu kommen. Aber FC Union Heilbronn hatte das gleiche Ziel stand aber durch eine Niederlage unter Druck. Unsere Ausgangsposition war folglich etwas besser. Das Motto dieses Spiels hieß nun: Defensiv-Arbeit. Die Nerven der FV-Fans lagen durch das letzte Spiel immer noch blank. Durch ein Tor von Marvin wurden die Nerven der Zuschauer etwas ruhiger. Aber die Spielzeit war noch nicht um. Unsere Mannschaft stand nach wie vor unter Druck der Heilbronner. Doch die Moral des FV stimmte und deshalb wurde sie mit dem Endstand von 2:2 belohnt. Finale!!!

Finale: FV Ravensburg- 1. FC Eislingen

Besonderheit bei diesem Spiel: Bei einem Unentschieden nach 10 Min. Spielzeit muss ein Spieler vom Platz. Steht nach 11 Min. immer noch Unentschieden muss ein weiter Spieler vom Platz usw.

Beiderseits ist die Nervosität der Mannschaften anzumerken. Ist der Traum vom großen goldenen Pokal zu verwirklichen? Unsere Jungs tasteten den FC Eislingen ab, konnten sich Torchancen erarbeiteten, aber kein Nutzen daraus ziehen. Beim Freistoß der Eislinger passierte ein Wechselfehler unsererseits. Der Schiedsrichter entschied auf einen 9 Meter. Doch unser Torwart behielt die Nerven und zog den Schuss raus. Der Auftrieb in der Mannschaft war zu spüren. Demzufolge konnten die Jungs 1:0 in Führung gehen. Durch einen abgefälschten Schuss mussten wir ein 1:1 hinnehmen. Erfolgreich verhinderten wir unsere erarbeiteten Torchancen selbst. Schade drum! Jetzt wurde mit 3 Feldspieler eine Minute weitergespielt. Nichts Bedenkliches oder Erfolgreiches passierte. In der 12. Minute, also mit 2 Feldspieler, kam die Entscheidung. Ein Freistoß brachte die Entscheidung. Nemo holte sein Hammer raus und erzielte das Golden Goal.

Der goldene Pokal gehörte uns!

Es spielten:

Stefan Gluns, NemanjaCancar (2), Gustav Agbodemegbe (1), Jonas Gebhart (2), Josef König (4), Can Aslanoglu (1), Yusuf Ekincioglu (5), Marvin Ruzic (6).

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 3377

FV Ravensburg auf Social Media

Wiesentaltalente auf Social Media


Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok