FV-Trainer Gerhard Rill: „Nur Punkte bringen Ruhe rein“

Der FV Ravensburg hofft in der Fußball-Oberliga im Heimspiel gegen Bruchsal auf den ersten Saisonsieg

Gegen Walldorf zeigte der FV Ravensburg um Steffen Wohlfarth (rechts) und Daniel Di Leo eine gute Leistung. Nun soll gegen Bruchsal der erste Saisonsieg her. (Foto: Alexander Tutschner)

Von Thorsten Kern

RAVENSBURG Drei Partien hat der Aufsteiger FV Ravensburg mittlerweile in der Fußball-Oberliga bestritten. Zwei gute Auftritte – gegen Nöttingen und Walldorf – waren dabei, in der vergangenen Woche jedoch ein schwacher Auftritt in Spielberg. Noch immer wartet Ravensburg auf den ersten Saisonsieg. Noch gibt es keinen Grund zur Panik, doch FV-Trainer Gerhard Rill weiß auch: „Nur Punkte bringen Ruhe.“

Im Heimspiel am Samstag um 15.30 Uhr haben die Ravensburger die nächste Chance auf den ersten Dreier. Der Gegner reist jedoch mit einer Menge Selbstvertrauen – und wegen der unklaren Verkehrslage sogar einen Tag früher – an. Der 1. FC Bruchsal ist ebenso wie der FV ein Aufsteiger. Allerdings sind die Badener deutlich besser aus den Startlöchern gekommen. 5:2 in Spielberg, 5:1 gegen Heidenheim II und 2:1 gegen Kehl – Bruchsal führt derzeit die Tabelle der Oberliga an. Auch die erzielten zwölf Treffer sind ligaspitze. „Die Tabelle lügt nicht“, sagt Rill. „Bruchsal steht nicht zu Unrecht vorne, das wird ein ganz schwerer Gegner.“

Ravensburg hat also durchaus Respekt vor dem kommenden Gegner. Doch auch die Bruchsaler lassen sich positiv über den FV aus. „Die Ravensburger verfügen über jede Menge Qualität, vor allem im Spiel nach vorne“, steht auf der FC-Homepage zu lesen. „Überfallartiges Umschaltverhalten nach Ballgewinn zeichnet die Truppe aus.“

Diese Stärken hat der FV jedoch vor allem in Spielberg vermissen lassen. „Mit der Partie dort war keiner zufrieden“, sagt Rill. „Da waren die Spieler selbstkritisch genug.“ Die Stimmung in der Mannschaft sei zwar weiterhin gut („So schnell lässt sich bei uns keiner hängen“). Rill weiß jedoch, dass sich dieser Zustand bei anhaltender Erfolgslosigkeit ändern könnte. „Es würde uns allen gut tun, wenn wir gewinnen würden.“ Am besten eben direkt am Samstag gegen den 1. FC Bruchsal.

Herrmann bleibt im Tor

Die Gäste kommen, wie bereits erwähnt, schon am Freitag in Ravensburg an. Fehlen wird dem FC jedoch mit Sandro Inguanta ein ganz wichtiger Spieler. Wegen eines Teilabrisses des Innenbands müssen die Badener noch rund sechs Wochen auf Inguanta verzichten. Auch Rill fehlt derzeit ein wichtiger Akteur. Sebastian Mähr ist noch nicht wieder fit. Rahman Soyudogru ist nach Wadenproblemen ebenfalls keine Option für das Wochenende. Christian Barth ist nach seiner Viruserkrankung zwar wieder im Training. Doch auch für den Mittelfeldspieler kommt die Partie gegen Bruchsal noch zu früh.

Trotz seiner Patzer in Spielberg hält Rill weiter an seinem Torwart Manuel Herrmann fest. „Natürlich hatte er einen schwarzen Tag“, sagt Ravensburgs Trainer. „Aber wir vertrauen voll auf ihn.“ Herrmanns Konkurrent Dominik Buss ist zudem erst aus dem Urlaub zurückgekommen. „Daher denke ich derzeit nicht über einen Wechsel nach.“

Gegen Bruchsal und in den folgenden Wochen müsse der FV laut Rill versuchen, „die guten Ansätze über einen längeren Zeitraum zu zeigen“. Individuelle Fehler, wie zuletzt in Spielberg, dürfen sich die Ravensburger nicht mehr in dieser Anzahl erlauben. Gelingt dem FV eine Leistung wie in Nöttingen oder in weiten Teilen gegen Walldorf, dann ist gegen Bruchsal ein Heimsieg durchaus drin. Rill legt seiner Mannschaft eine besondere Motivation nahe: „Wir können und wollen den Tabellenführer stürzen.“

Auch wenn die beiden Mannschaften in der Tabelle gerade an unterschiedlichen Enden stehen, eines haben sie gemeinsam. Beide Teams geben als großes Saisonziel den Klassenerhalt an. Den ersten Schritt dahin will der FV am Samstag im Heimspiel machen.

Quelle: www.schwaebische.de

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1500

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2018 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok