U-12 | gewinnt das Qualifikationsturnier in Weilimdorf

Am Sonntag den 01.10.2017, qualifizierten sich die FV-ler beim gut besetzten Qualifikationsturnier in Weilimdorf für das Top besetzte internationale U12-Hallenmasters am 10.12.2017 in Neuhausen auf den Fildern.

Dort erwarten die Jungs in der Gruppe B unter anderem FC Augsburg, TSG 1899 Hoffenheim, SC Freiburg und andere hochkarätige Teams.

Hochmotiviert und mit voller Konzentration gingen unsere Jungs in die Gruppenphase. So dominieren sie die SpVgg Cannstatt von Beginn an und gehen mit einem deutlichen 3:0 aus der Partie.

Auch im zweiten Spiel gegen den FV Löchgau zeigten die jungen FV-ler einen guten Kombinationsfußball und gewinnen mühelos mit 2:0.

In dem dritten Spiel gegen den VfL Kirchheim ging es um den Platz eins in der Gruppe D. Ab der ersten Minute ging es gegen körperlich starke Kirchheimer richtig zur Sache, beide Mannschafften spielten sehr körperbetonten Fußball mit guten Schancen auf beiden Seiten. Nach einigen Spielminuten nutze ein Kirchheimer Stürmer eine kleine Unkonzentriertheit unseres Torwarts und machte das 0:1. Ab diesen Moment erhöhten die FV-ler den Druck und erspielten eine Schance nach der anderen, aber der Ball wollte einfach nicht in das Eckige, bis unser Kapitän kurz vor Schluss mit einem sehenswerten Freistoß zum 1:1 ausglich.

Somit wurde FV Ravensburg punktegleich mit VfL Kirchheim, aber durch das bessere Torverhältnis, Gruppensieger.

Im Viertelfinale wartete kein anderer, als der FSV Waiblingen. Der FSV Waiblingen stellte unsere Jungs dann vor größere Herausforderungen. Das technisch anspruchsvolle und kampfbetonte Spiel endete mit einem leistungsgerechten Unentschieden, so dass der Einzug ins Halbfinale durch ein Neunmeter-Schießen entschieden werden musste. In dieser Situation erwiesen sich unsere Schützen einmal mehr als nervenstark, denn der erste Schuss den FVR Spielers musste durch vorangegangenen Torwartfehler des Gegners wiederholt werden. Auch, wie so oft, war unser Torwart zur Stelle und parierte sensationell einen der drei Neunmeter, was den Einzug in das Halbfinale und ein Schritt näher dem Hauptgewinn bedeutete.

Wenn alle Spiele davor auf einem Kunstrasen ausgetragen worden sind, so ging es in dem Halbfinale gegen Friedrichshaller SV auf einem Naturrasen weiter, was gegen die Befürchtungen vieler, sich als positiv herausstellte. Das größere Feld ließ viel Raum für unsere sprintstarke Spieler, gekonnt und unterstützt durch kurze, klare Anweisungen unseren Trainers Fabian Dushaj, spielten unsere Jungs einen klaren 3:0 Sieg heraus und somit das Minimalziel – Einzug in das Finale.

Der Finalgegner wurde entschieden zwischen VfL Herrenberg und SV Zimmern, wo mit einem knappen 1:0 der VfL Herrenberg die Nase vorne hatte.

Unser Team reiste an diesem Tag nur mit zwei Auswechselspielern an, so das vor dem Finalspiel alle ziemlich platt waren, aber mit klarem Ziel vor Augen, gingen jungen FV-ler hochmotiviert in das Finale.

Die Zuschauer sahen Kombinationsfußball und Mannschaftsgeist vom Feinsten. So war es nur logisch, dass das Spiel souverän mit 2:0 ausging. Eine hervorragende Leistung, ob spielerisch, läuferisch oder kämpferisch. Alle hatten ihr Maximum abgerufen und konzentriert das umgesetzt, was ihnen ihr Trainer vor jedem Spiel mit auf den Weg gegeben hat.

Überglücklich fiebert man nun dem großen Turnier entgegen, auch um einen früheren Mitspieler wieder zu treffen.

Hier die Ergebnisse:
  • FV Ravensburg – SpVgg Cannstatt 3:0
  • FV Ravensburg – FV Löchgau 2:0
  • VfL Kirchheim – FV Ravensburg 1:1
  • FV Ravensburg -SG Remchingen (Absage) Wertung - 1:0
  • FSV Waiblingen – FV Ravensburg 2:3n.E. (Viertelfinale)
  • Friedrichshaller SV - FV Ravensburg 0:3 (Halbfinale)
  • VfL Herrenberg -FV Ravensburg 0:2 (Finale)

Gratulation an die Mannschaft und den Trainer für eine tolle Leistung!

  • Gelesen: 88

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2018 FV 1893 Ravensburg e.V.