U-17 | setzt Siegesserie fort

Bei herrlichem Wetter ging es an Allerheiligen nach Zimmern ob Rottweil. Auf einem idyllisch gelegenen Sportplatz in Horgen bei Zimmern, pfiff Schiedsrichter Tobias Neumann das Spiel pünktlich um 12.00Uhr an.

 

So ging es gleich munter los. In der 4. Minute versuchte es Yannic mit einem gut platzierten Schuss ins lange Eck, der aber vom gegnerischen Torwart gerade noch entschärft wurde. In der 12. Minute spielte Max einen langen Ball auf Jonathan, der dann nur knapp verfehlte.

Danach verflachte das Spiel ein wenig. Bis zur 28. Minute kam es auf beiden Seiten zu keinen klaren Chancen. Immer wieder kombinierte sich die Mannschaft gut nach vorne, es fehlte dann oft die Entschlossenheit vor dem Tor. So hatte man zwar relativ viele Eckbälle, allerdings konnten in dieser Phase keine klaren Torchancen erspielt werden.

In der 29.Minute war es dann aber soweit, einen herrlich getretenen Eckball von Lukas konnte Marko Farkas den wuchtigen Kopfball von Steffen nur noch ins eigene Tor befördern.

In der 35.Minute wieder mal aus dem Nichts das 1:1 vom Zimmerner Stürmer Szytko, der einen Abpraller im Sechszehner eiskalt verwertete. Ausgangsituation war ein einfacher und unnötiger Ballverlust nach eigenem Einwurf in der Hälfte des Gegners.

In der 39. Minute steckte Enes den Ball von der Außenlinie in die Mitte durch auf Yannic, der sich ein Herz nahm, und den Ball aus 20 Meter in den linken, oberen Winkel zimmerte.

Halbzeitstand 1:2 für den FV.

Nach der Halbzeit machte der FV gleich wieder Druck. So kam es in der 47. Minute nach einem genial gespielten Pass von Lukas auf Enes, der den Ball gekonnt ins lange Eck schob, zum 1:3 für uns.

In der 50. Minute konnte Edi, nach einem langen Ball von Yannic, diesen leider nicht im Tor unterbringen. In der 55. Minute konnte auch Yannic seine Chance, nach Doppelpass mit Leandro, nicht nutzen.

Wie so oft waren wir es dann wieder mal, die den Gegner stark machten. Durch einen unnötigen Ballverlust an der Mittellinie kam es dann zum 2:3. Dieses Geschenk ließ sich Stürmer Jüllig aus Zimmern nicht nehmen.

So wurde es nochmal etwas unruhiger und bissiger. Der Gegner wurde nochmal aktiver, und lauerte auf jeden Fehler. Aber letztendlich konnte man den Vorsprung über die Zeit retten.

Fazit:

Streckenweise gutes Spiel gemacht. Doch wieder Phasen in denen man leichtsinnig und unkonzentriert spielte, und in einigen Abschnitten selber unerklärlich den Spielfluss rausnahm.

Insgesamt waren die drei Punkte absolut verdient.

Weiter so Jungs!

Es spielten:

Niklas Seidel, Max Biewer, Niclas van Beek, Sean Brecht, Yannic Huber, Steffen Nagel, Leandro Stehle, Lukas Pfister ( 74. Minute Liam Gierer), Enes Özmen( 57. MInute Pascal Bloching), Jonathan Merk (53. Minute Daniel Ademi), Edi Xhemajli (60.Minute Dennis Montero).

Weiter im Kader:

Kristian Kashnjeti, Xaver Mayer, Julius Rosemeier.

  • Gelesen: 229

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2018 FV 1893 Ravensburg e.V.