U-13 | Turnierbericht zum Finale des Sparkassen Junior Cups 2018/19

20190224 1539371

Über viele Qualifikationsturniere haben es unsere Jungs geschafft sich für das Finale des Sparkassen Junior Cups 2018/19 am 24.02.2019 in Munderkingen zu qualifizieren.

Bei diesem Turnier, an dem praktisch alle Junioren-Mannschaften Württembergs teilnehmen, wird der WfV Hallen-Landesmeister ausgespielt.

Dementsprechend konzentriert begann der FV sein erstes Spiel gegen den VFL Pfullingen. Beide Mannschaften spielten auf einem technisch sehr hohen Niveau, bei dem der VFL nach einem Handspiel zu seinen ersten gefährlichen Freistoß kam. Der FV erspielte sich zwei gute Chancen die leider nicht zum Erfolg führten. Auch ein indirekter Freistoß wurde leichtfertig vergeben. Gute Chancen des Gegners vereitelte unser gut aufgelegter Keeper. So endete das Spiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Gegen den FC Esslingen sollte nun ein Sieg her und der FV begann sehr druckvoll. Durch einige gut herausgetragene Kombinationen war der FV mehrmals brandgefährlich von dem gegnerischen Tor. Durch die Lockerung der Abwehr erlaubte der FV Konterchancen die der Gegner aber nicht nutzen konnte. Durch eine sehenswerte Kombination gelang kurz vor Schluss der verdiente 1:0 Siegtreffer für den FV.

Im letzten Vorrundenspiel ging es gegen den VfL Kirchheim. Gleich zu Auftakt hatten unsere Jungs zwei gute Möglichkeiten, die der Gegner aber durch seine aggressive Spielweise mit einer Hinausstellung vereiteln konnte. Dann folgte eine sehr druckvolle Phase mit vier weiteren hochkarätigen Tormöglichkeiten für den FV, aber das VfL-Tor schien heute nicht zu knacken zu sein. Kurz vor Schluss bekamen unsere Jungs einen 10 Meter Freistoß zugesprochen, der 10 Sekunden vor Ende zum hochverdienten 1:0 Sieg verwandelt wurde. Dadurch Stand der FV als Vorrundensieger fest.

Im Halbfinale war die nächste Hürde die TSG Tübingen. Der FV begann hochkonzentriert mit einigen gelungenen Kombinationen und hatten nach einigen Minuten die erste super Chance zum Führungstreffer. Allerdings hatte auch der Gegner seine beste Möglichkeit durch einen Weitschuss aus freier Position nicht genutzt. Im weiteren Spielverlauf hatte der FV das Spiel unter Kontrolle und erarbeitete sich weiter Tormöglichkeiten. Trotz drückender Überlegenheit musste sich der FV zunächst mit einem Remis zufriedengeben. Im anschließendem 9-Meter Krimi unterlagen unsere Kicker leider sehr unglücklich mit 2:3.

Trotz der Enttäuschung rappelten sie sich im kleinen Finale gegen den körperlich überlegenen FSV Bissingen nochmals auf und zeigten in kämpferischer und spielerischer Hinsicht, dass sie zu den besten Mannschaften Württembergs gehören. Obwohl das Spiel über weite Strecken kontrolliert wurde gelang leider wiederum kein Tor in der regulären Spielzeit. Damit kam es zum zweiten 9-Meter Schießen. Am heutigen Tag war Fortuna leider nicht auf der Seite der Ravensburger und unsere Kicker mussten sich durch ein 3:4 Endstand mit einem undankbaren vierten Platz begnügen.

Mit ein wenig mehr Schussglück wäre sicherlich mehr möglich gewesen, aber trotzdem können alle Spieler sehr stolz auf das Erreichte sein. Unter den vier besten Mannschaften des Landes zu sein ist schon ein ganz besonderer Erfolg!

Super FV! Super FV! Tolle Leistung! Macht weiter so Jungs!

20190224 163843

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 343

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok