U-13 | Turnierbericht zum Sparkassencup in Radolfzell

Als vorletztes Turnier in der strengen Turnierwoche in neuen Jahr stand der Sparkassencup in der Unterseeporthalle Radolfzell an.

Vielleicht bedingt durch die widrigen Witterungsverhältnisse bei der Anreise begannen wir das erste Vorrundenspiel etwas verhalten gegen den FC Villingen. Das wurde in der 7. Minute gleich mit dem ersten Gegentreffer bestraft. Allerdings konnten wir gleich in der nächsten Minute zum 1:1 ausgleichen. Der FC Villingen spielte sehr konsequent mit einem ungewohnten 1:3-System mit dem wir uns schwertaten und so kam dann auch das 1:2 zustande. Durch eine Einzelleistung konnten wir aber noch zum 2:2 Endstand ausgleichen.

Gegen den recht ruppigen FC Astoria Walldorf wollten wir es dann besser machen liefen aber in der 3. Minute in einen Konter zum 0:1. In Überzahl konnten wir aber in der 7. Minute das 1:1 markieren. Leider gerieten wir in der 11. Spielminute durch einen unglücklichen Treffer wieder in Rückstand zum 1:2 Endstand.

Beim anschließenden Spiel gegen den bisherigen Favoriten Kickers Stuttgart wurde dann die Enttäuschung der vorherigen Spiele in eine kämpferisch und spielerische Glanzleistung umgemünzt. In der 10. Minute gingen wir etwas glücklich mit 1:0 in Führung. Im weiteren Spielverlauf hielten wir dem gegnerischen Powerplay stand und nutzten in der 13. Minute auch noch die Konterchange auf das 2:0. Das kurz darauf kassierte Gegentor war dann nur noch Kosmetik zum verdienten 2:1 Erfolg.

Gegen die Eintracht Freiburg brannten wir dann eine 7:1-Feuerwerk ab. Gegen den in allen Belangen schwächeren Gegner schossen wir die Tore in fast regelmäßigen Abständen und mit nur einem Gegentor stand es schlussendlich 7:1.

Leider reichte dieser Erfolg dann nur zum 3. Vorrundenplatz und wir mussten uns für das Spiel um Platz 5 begnügen.

Dieses Spiel gegen das Leistungszentrum Vorarlberg war dann noch einmal geprägt durch die recht körperbetonte Spielweise des Gegners. Wir konnten aber gut dagegenhalten und belohnten uns mit dem 1:0 in der 5. Minute und das 2:0 in der 7. Minute. Der Anschlusstreffer des Gegners in der 10. Minute brachte noch etwas Unruhe in das Spiel das wir aber trotzdem noch sicher zum 2:1-Endstand zum 2:1 heimfahren konnten.

Wir gratulieren dem Turniersieger Kickers Stuttgart, die sich im Endspiel gegen den FC Zürich durchsetzen konnten und können über unsere Leistung und Platz 5 rundherum zufrieden sein.

Gratulation an alle Jungs für die super Leistung! Hat uns Spaß gemacht.

Macht weiter so!

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 415

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok