U-15 | scheitert nach guter Leistung knapp am Punktgewinn

 u15 120319 01

Schon lange geplant und organisiert, begann die Vorbereitung auf diesen EnBW-Oberliga Spieltag etwas früher als gewohnt.

Am Mittwoch um 8.00 Uhr machten sich die Jungs mit ihrem Trainerteam auf ins wunderschöne Tenero in der Schweiz. 4 Tage lange konnten sich die Oberliga-Kicker auf das anstehende Spiel und die folgenden wichtigen Partien vorbereiten.

Unter Top-Bedingungen wurde sowohl praktisch, als auch theoretisch viel mit den Jungs gearbeitet. Und auch in Sachen Zusammenhalt ist die Mannschaft durch viele Gruppenaufträge und Mannschaftsabende nochmals ein Stück näher zusammengerückt. An dieser Stelle auch ein großes Lob an die Mannschaft, welche sich auch auf dieser Reise hervorragend benommen hat und den FV im Ausland würdig vertreten hat.

All dies waren beste Voraussetzungen um in Heidenheim endlich den Bock umzustoßen. Der Matchplan für die weiteren Spiele war klar mit der Mannschaft zusammen ausarbeitet. Und genauso wurde auch das Spiel in Heidenheim bestritten.

Die Jungs legten eine große Portion Entschlossenheit, Mut, Wille und auch Lust am Spiel mit dem Ball an den Tag. Es war zu jeder Zeit zu spüren, dass das kompakte Gebilde heute in der Lage war sich für viel Arbeit zu belohnen.

Doch wie all zu oft in dieser Saison, waren kleine Fehler sehr ausschlaggebend für den Spielverlauf und das Ergebnis.

So fallen alle 3 Gegentore aus individuellen Fehlern. Das erste Gegentor, nach einer Unstimmigkeit im Spielaufbau geht komplett auf die „FV-Kappe“. Bei den Gegentoren zum 1-2 und 2-3 (in der Nachspielzeit) war es eine Co-Produktion der am heutigen Tage mehr als fragwürdigen Schiedsrichterleistung und unseres Torspielers, der in beiden Situationen nicht ganz so gut aus sah.

Auf die Leistung der Schiedsrichterin kann man auch gar nicht näher draufeingehen, Worte reichen in diesem Fall einfach nicht aus.

Leider reichten zwei Tore per Kopf durch Moritz Kriegler, nach hervorragend getretenen Standards von Marius Mahle nicht aus, um sich den gegeben Bedingungen zu stemmen.

Selbstverständlich waren die Jungs und das Trainerteam Zimmer/Ünal nach diesem Spielverlauf mehr als frustriert. Der Frust verabschiedete sich aber dann auch recht schnell wieder, sodass alle Beteiligten sich einig sind, dass man auf diese sehr gute und disziplinierte Leistung aufbauen wird.

Schon am Samstag besteht die Chance den Knoten endlich platzen zu lassen. Zuhause am Kunstrasen wird der Gast aus Radolfzell empfangen. Nochmal solch ein Auftritt, und es wird dann die Belohnung folgen.

Für die Organisation, Planung und auch Unterstützung für das Trainingslager in Tenero und den Aufenthalt in Heidenheim – vielen Dank im Namen der gesamten Mannschaft an unseren Jürgen Mahle!

Nächstes Spiel: am Samstag, den 17.3 um 12.45h – am FV Kunstrasen
Im Kader des Spieltages:

Bastian Strunk, Fabian Hertnagel, Denis Nasic, Jonas Kling, Lenny Forstenhäusler, Leon Birkenmaier, Leotrim Gashaj, Marcel Klein, Marius Mahle, Maxi Neher, Moritz Kriegler, Niklas Bolgert, Patrick Döberl, Robin Hertnagel, Torben Fricker, Amon Chis, Verite Lebeka, Rojhat Demir, Tim Huss, Tom Jaufmann.

u15 120319

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 255

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok