U-17 | Auswärts auf der Ostalb

Bei herrlichem Fussballwetter, pfiff Schiedsrichter Paul Rösner, das Spiel gegen den erwartet starken Aufsteiger aus Westerheim an. In den ersten Minuten wurde erstmal auf beiden Seiten abgewartet und abgetastet.

Im weiteren Spielverlauf wurden doch auf beiden Seiten zu viele Fehler gemacht, sowohl im Mittelfeld, als auch in den Abwehrreihen. Unnötige Fehlpässe und Ballverluste prägten das Spiel. Auch die Platzverhältnisse machten unserer stark veränderten Anfangsformation sehr zu schaffen.

So kam es in der 10. Minute zu einer Chance für Leandro , der einen Abpraller des Gegners nicht verwerten konnte. In der 15.Minute war es dann wieder Leandro, der nach Pass von Lukas, am sehr guten Torwart des Gegners scheiterte. In der 31. Minute war es dann Lukas , der am Torwart hängen blieb.

Die Gastgeber, die zwar mehr Ballbesitz hatten, konnten ihre Chancen nicht nutzen, da sie meistens an unseren Verteidigern hängen blieben. Doch leider kam es in der 33.Minute wieder mal zu einem unnötigen Ballverlust, den die Gastgeber durch sehr schnelles Umschalten und einer präzisen Flanke zum 1:0 verwerten konnten. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel.

Nach der Pause kamen die Jungs verändert aus der Kabine. Man machte mehr Druck , spielte aggressiver und man spielte sich nun eine Chance nach der anderen heraus. So war es dann Gabriel, der den Ball nach einer gelungenen Ball Stafette mit Daniel und Elion, zum 1:1 einschob. Im Gegenzug konnte unser Torwart Marco eine Gross Chance vereiteln. Dann war es in der 52. Minute wieder Gabriel der seine Chance zum 2:1 nutzte. Auch ein Hammer Schuß von Elion hätte ein Treffer verdient gehabt, aber dieser ging leider nur an die Latte.

Danach ließ man doch leider wieder einige gute Möglichkeiten liegen. So machte man den Gegner zum Ende nochmals stark. Diese konnten ihre Chancen nicht nutzen, und scheiterten meistens an unserem Schlussmann Marco. So konnte man die am Ende verdienten 3Punkte mit nach Hause nehmen.

Fazit des Trainers:

Aufgrund der Rotation auf mehreren Positionen und den schwierigen Platzverhältnissen bekamen wir keinen richtigen Spielfluss in unser Spiel. In der zweiten Halbzeit stimmte dann auch noch die Einstellung und der Siegeswille.

Die Jungs zeigten große Moral und drehten das Spiel! Das war stark!

Es spielten:

Harscher, van Beek (41.Min.Mayer), Ademi, Gierer, Olschewski, Busch, Gresser (74.Min.Xhemajli), Dick ,Ekincioglu (41.Min.Kelmendi), Pfister (65.Min,Brecht), Stehle

Außerdem im Kader:

Pialoudis, Herold, Bloching

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 328

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2018 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok