U-19 | verdienter Heimsieg gegen den JFV Oberes Donautal

u19

Zum ersten Pflichtspiel 2019 empfing die U19 des FV Ravensburg den Jugendfußballverein JFV Oberes Donautal (Mühlheim, Fridingen und Nendingen) und sichert sich letztendlich einen hochverdienten 2:0 Heimsieg, wobei es sich Ravensburg oft selber schwer machte und so bis zum Schluss um den Sieg kämpfen musste.

Ravensburg beginnt sehr aggressiv, läuft früh an und schnürt so den Gast in den ersten Minuten regelrecht um deren eigenen Strafraum ein. Den ersten gefährlichen Abschluss hat Kubliay Coskun nach 8 Minuten mit einem herrlichen Freistoß aus 25 m, der allerdings vom generischen Torspieler an den Pfosten gelenkt wird.

Nach einem guten Auftakt verlangsamt sich das Spiel allerdings sehr schnell, der Gastgeber dominiert klar das Geschehen, ist aber oft zu ungenau und umständlich in den Aktionen. Die Gäste dagegen stehen sehr defensiv und gewähren Ravensburg keine Räume.

Erst nach einer halben Stunde Spielzeit kommt wieder mehr vom Gastgeber, das Tempo wieder erhöht, entstehen immer wieder Lücken bei den Gästen aus dem Donautal. So hat Ravensburg noch vor der Pause drei sehr gute Tormöglichkeiten, Mert Aras und Kubilay Coskun verpassen jeweils im Zentrum gute Hereingaben und Hannes Schmid verfehlt das Gehäuse aus gut 20 m um Zentimeter.

So bleibt es zur Halbzeit bei einem schmeichelhaften 0:0 für die Gäste.

In Halbzeit zwei macht Ravensburg weiter Druck und ist in allen Belangen hoch überlegen, doch wie gehabt, im letzten Drittel fehlt einfach die Durchschlagskraft. Trainer Markus Wolfangel reagiert und tauscht die Offensivkräfte.

So wird das Spiel nach einer Stunde lebendiger, die Gäste nutzen eine Unachtsamkeit in der Ravensburger Defensive, Andre Port beweist sein Können mit einer tollen Parade.

Dann endlich, nach 65 Minuten, die Führung für den FV Ravensburg, Hannes Schmid setzt sich im Zentrum gegen zwei Gegenspieler durch, passt Jonathan Merk in die Schnittstelle und Thomas König vollendet die mustergültige Hereingabe zum ersehnten 1:0.

Jetzt wacht der JFV Oberes Donautal auf, investiert mehr und wird vor allem im Zweikampf giftiger. Ravensburg hingegen verliert etwas die Ordnung und macht eine bis dahin eher einseitige Partie unnötig spannend.

In den letzten 20 Minuten wogt das Spiel nun hin und her, Ravensburg hat im Spielaufbau Probleme und verlegt sich zusehends auf lange Bälle. Zwar bieten sich jetzt immer mehr Räume, dies werden aber leichtfertig nicht genützt, oft aus Nachlässigkeiten oder fehlender Konsequenz.

So bleibt es bis in die Nachspielzeit spannend, bis Thomas König durch seinen zweiten Treffer nach guter Vorarbeit von Kubilay Coskun und Armin Alvari, das 2:0 erzielt, das gleichzeitig den Endstand bedeutet.

Am kommenden Samstag fährt unsere U19 zum Schlusslicht TSV Nusplingen und möchte sicherlich auch dieses Spiel erfolgreich gestalten. Anpfiff ist um 14.00 Uhr.

Es spielten:

Andre Port, Max Biewer, Niklas Schnell, Denis Montero (78. Armin Alvari), Luis Halder, Mert Aras, Dean Lupfer (57. Jonathan Merk), Kubilay Coskun (90. Nikola Brankovic), Hannes Schmid, Edi Xhemajli (52. Thomas König)

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 524

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2019 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok