U-19 | Unnötige Niederlage gegen den VfL Pfullingen

IMG 20180909 112438

Nach einer sehr intensiven und schweißtreibenden Vorbereitung incl. Trainingslager empfing unsere U19 am vergangenen Sonntag zum Saisonstart den VfL Pfullingen.

Pfullingen ist in 10 Tagen auch der nächste Gegner im Pokalwettbewerb, nachdem Ravensburg am vergangenen Wochenende in der ersten Runde den VfB Friedrichshafen mit 3:1 bezwang.

Beide Mannschaften versuchen von Beginn an, durch frühes Anlaufen den Gegner unter Druck zu setzen. Viele Zweikämpfe, wenig Spielideen und daraus resultierend viele lange Bälle prägen weitestgehend das Spiel in den ersten 45 Minuten.

Ravensburg steht defensiv gut, verseht es aber nicht, im vorderen Drittel die gut gespielten Bälle zu behaupten, da zu oft nur reagiert anstatt agiert wird. So blieben gute Torchancen Mangelware und oft dem Zufall geschuldet. Dennoch ist Ravensburg die agilere Mannschaft, die immer wieder versucht, das Spiel besser zu ordnen und flüssiger zu machen.

Nach 40 Minuten jubelt dann Ravensburg, als Kian Fetic einen Abpraller zur vermeintlichen Führung ins Tor befördert, aber der Schiedsrichter entscheidet auf ein mehr als fragwürdiges Abseits.

So bleibt es zur Halbzeit beim torlosen 0:0 in einem spannenden aber Höhenpunktarmen Spiel.

Nach der Pause beginnt Ravensburg stark, durch die Einwechslungen im Offensivbereich ist jetzt mehr Druck auf den Gegner vorhanden. Thomas König scheitert nach 50 Minuten noch knapp am Torwart, drei Minuten später macht es Mario Scheiter besser. Durch eine unwiderstehliche Einzelleistung setzt er sich gegen drei Gegenspieler klasse durch und erzielt die nun verdiente 1:0 Führung für Ravensburg.

Jetzt gilt die Devise, diese Phase zu nützen und nachzulegen. Ravensburg will nun mehr, schafft es aber in dieser guten Phase nicht, ein zweites Tor nachzulegen.

Nach einer Stunde wird der Gast aus Pfullingen aktiver, verstärkt die Bemühungen vor alle im mittleren Drittel. Ravensburg dagegen verliert immer mehr die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld und somit auch die Kontrolle im Spiel und gerät nun zunehmend unter Druck. Pfullingen dagegen kann nun immer wieder ohne Gegenerdruck gefährliche Bälle in die Tiefe spielen. Ravensburg versucht sich mehr mit schnellem Umschaltspiel vom Druck etwas befreien, allerdings fehlt jetzt die Kreativität und der Mut in den Aktionen, diese Situationen besser und erfolgreicher zu gestalten.

Innerhalb von zwei Minuten dreht Pfullingen dann das Spiel (77. und 79. Minute) zum 1:2 aus Ravensburger Sicht, was sehr unnötig und leichtfertig dem Gast ermöglicht wurde. Erst jetzt besinnt sich unsere U19 wieder, agiler zu werden und das Spiel wieder zu übernehmen. Thomas König trifft nach einem klasse Angriff über die rechte Seite leider nur die Querlatte (81. Minute).

Leider schwächt sich dann die Mannschaft in dieser Drangphase noch selber, da Moritz Hartmann mit einem übermotivierten Einsatz sich noch eine Zeitstrafe einhandelt. So blieb es letztendlich zum Saisonstart bei der 1:2 Heimniederlage, die sehr unglücklich aus Ravensburger Sicht zustande kam.

Hoffen wir, dass die Mannschaft die Erkenntnisse nutzt um das nächste Spiel am Samstag, den 15.09.2018 gegen JFV Oberes Donautal erfolgreicher zu gestalten. Anpfiff ist um 16:30 in Tuttlingen.

Es spielten:

Sebastian Segbers, Jonas Valtin, Moritz Hartmann, Hannes Schmid, Steffen Nagel, Mert Aras (ab 80. Ryan Goodmen), Yannik Huber, Jonathan Merk (ab 46. Mario Scheiter, verletzungsbedingt ab 76. Enes Özmen), Kubilay Coskun, Edi Xhemajli, Kian Fetic (ab 46. Thomas König)

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 239

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2018 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok