U-23 | Tabellennachbarn im Vergleich

schw bote

Nach dem 0:0 gegen Weiler will der TSV Straßberg auch beim Gastspiel in Ravensburg nicht leer ausgehen. Foto: Kara Foto: Schwarzwälder Bote

FV Ravensburg II – TSV Straßberg (Sonntag, 15 Uhr). Nach drei Spielen ohne Sieg nimmt der TSV Straßberg im Gastspiel beim FV Ravensburg II drei Zähler ins Visier.

"Ravensburg II ist eine ganz große Unbekannte für uns. Im Vergleich zum Vorjahr, als der FV für mich neben Berg die spielerisch beste Mannschaft war, gab es viele Wechsel.

Sie haben aber weiterhin einen relativ großen Kader mit sehr jungen und engagierten Spielern, die sich für die erste Mannschaft anbieten wollen.

Deshalb wird es für uns ein schwieriges Spiel werden", ist sich der Straßberger Trainer Oliver Pfaff der Schwere der Aufgabe bewusst, wenngleich das Team von FV-Coach Nectat Fetic zuletzt mit 1:2 in Ochsenhausen verlor, während der TSV dem FV Rot-Weiß Weiler ein torloses Remis abtrotzte.

... mehr lesen Sie unter schwarzwaelder-bote.de

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 156

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2018 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok