U-17 | Klarer Derby – Sieg gegen den VfB Friedrichshafen

IMG 20180505 111825 01

Pünktlich um 11:15 Uhr pfiff Schiedsrichter Felix Braun die Verbandsstaffelpartie im Zeppelinstadion Friedrichshafen an.

Vorweggenommen hatte der unparteiische Referie über die gesamte Spielzeit eine faire Partie zu leiten.

Selten hatte man eine so einseitige Mannschaftsleistung gegen den VfB Friedrichshafen gesehen. Über die gesamte Spielzeit gesehen, ließ man Ball und Gegner super laufen und erspielte sich über gutes Kombinationsspiel gute Einschussmöglichkeiten, aber nun zum Spielverlauf:

Bereits in den ersten Spielminuten hatte der VfB bei zwei gut vorgetragenen FV-Angriffen Glück, dass sie nicht frühzeitig in Rückstand gerieten. Joni Merk und Dennis Montero gelang es nach Zuspielen von Lukas Pfister nicht, den Ball in den Maschen unterzubringen.

Mit dem ersten vielversprechenden Angriff des VfB, konnte sich FV-Keeper Niklas Seidel, bei Niklas van Beek bedanken, als er den Ball noch von der Linie köpfte.

In der Folgezeit ließ man den Ball ruhig in den eigenen Reihen laufen und erspielte sich nach und nach immer wieder gute Einschlusspositionen. In der 21. min war es Leandro Stehle, der einen auf 16er-Höhe abgefeuerten Schuss an die Querlatte setzte.

In der 24. min war es Dennis, der noch einer Einzelleistung über rechts aus spitzem Winkel zum 0:1 einschießen konnte. Nur 2 min später gelang Enes ebenfalls nach entschlossener Einzelleistung über links das 0:2.

Sichtlich geschockt von diesem Doppelschlag brauchte der VfB bis zur 30. min. bis ein VfB-Angreifer in einer 1 gegen 1 Situation die Chance zum Anschlusstreffer hatte, doch FV-Keeper Niklas Seidel entschärfte diese Situation bravourös.

Der spielerisch schönste Treffer zum 0:3 gelang dem FV nach schöner Kombination von Lukas, Dennis und Enes, der den Ball nur noch zum 0:3 einschieben musste.

Über einen im Mittelfeld entstandenen Ballverlust von Max kam der VfB-Angreifer über die linke Seite zu einer Kontermöglichkeit und ließ sich im anschließenden 1 gegen 1 mit FV-Keeper Seidel diese Chance nicht nehmen und schob zum etwas glücklichen 1:3 Anschlusstreffer ein.

Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Kurz nach Wiederbeginn zur 2. Halbzeit, erfolgte der erste Spielerwechsel, Daniel Ademi kam für Pascal Bloching ins Spiel. In der 49 min. gelang den Trainern Safet und Levent ein mustergültiger Wechsel.

Kaum war die Einwechslung von Edi Xhemajli für Dennis Montero vollzogen, setzte sich Edi über die rechte Seite in einem Laufduell durch und passte anschließend perfekt auf den mitgelaufenen Enes, der den Ball nur noch zum 1:4 einschieben musste.

In der 53. Minute erfolgte ein Doppelwechsel, Lukas Pfister und Leandro Stehle wurden durch Liam Gierer und Nikola Brankovic ersetzt.

Mit etwas mehr Glück hätte Joni in der 60. min nach guter Vorarbeit von Edi und Ablage von Enes zum 1:5 einschießen können, doch werte ein VfB Abwehrspieler den Ball noch auf der Linie ab.

In der verbleibenden Spielzeit hatte Edi noch 2x eine 1 gegen 1 Situation gegen den VfB Torspieler, bei denen sich der gut haltende VfB-Keeper als Sieger erwies.

Durch die Niederlagen von Pfullingen und Ergenzingen, hat sich der Punkteabstand nun um wichtige 3 Punkte verkürzt.

Fazit der Trainer

Heute wurden alle Vorgaben perfekt umgesetzt und die Spieler zeigten eindrucksvoll, welches Potential in der Mannschaft steckt. Zwar hätte man beim VfB – Gegentreffer in der Umschaltbewegung besser und schneller agieren müssen aber trotz dieses Gegentreffers, war die Mannschaft am heutigen Spieltag in allen Belangen überlegen.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 629

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2018 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok