U-19 | erfüllt Pflichtaufgabe gegen Schemmerhofen

Zum Auftakt in die Rückrunde der Verbandsstaffel Süd empfing die U19 des FV Ravensburg den Aufsteiger aus Schemmerhofen und gewann am Ende glanzlos, aber hochverdient mit 2:0.

Ravensburg versuchte vom Anpfiff weg das Spiel zu bestimmen und eine schnelle Führung zu erzielen. Schenmmerhofen stand sehr tief, wartete dabei auf Ballverluste der Gastgeber um selber einzelne Offensivaktionen zu starten. Nach 15 Minuten dann die standesgemäße Führung für Ravensburg durch Robin Hettel, der einen schnellen Angriff gekonnt abschloss.

Ravensburg war zwar absolut spielbestimmend, fand aber überhaupt keine spielerischen Mittel im letzten Drittel, um zu Torchancen zu kommen. Nur einmal, nach einem Eckball, hatte David Hoffmann noch eine riesige Torchance, vergab dabei viel zu überhastet. Ansonsten waren in der ersten Halbzeit keine hochkarätigen Torchancen zu verzeichnen um die Führung auszubauen trotz gefühlten 80% Ballbesitz. Dabei hatte Ravensburg Mitte der ersten Halbzeit sogar noch Glück, als der Gästestürmer nach einem Patzer der Hintermannschaft allein vor dem Tor die große Gelegenheit zum Ausgleich vergab.

Drei Minuten nach dem Pausentee gelang dann Jannik Wanner durch einen Freistoß aus gut 22 Metern das 2:0 für Ravensburg. Leider veränderten die Gäste auch bei diesem Spielstand nicht ihre defensive Einstellung. Schemmerhofen verteidigte geschickt, machte die Räume sehr eng und unterband so das ansonsten gekonnte schnelle Spiel in die Tiefe der Ravensburger U19. Die Jungs um Trainer Gerhard Grünhagel und Jonathan Zimmerer versuchten immer wieder mit direkten Kombinationen den engen Abwehrriegel der Gäste zu knacken, waren aber in ihren Aktionen meist zu ungenau.

Trotzdem waren Torchancen in der zweiten Halbzeit genügend vorhanden, um das Ergebnis klarer zu gestalten, diese wurden aber teilweise leichtfertig vergeben. Symptomatisch eine Szene nach 75 Minuten, als gleich zwei Ravensburger Stürmer freistehend vor dem Gästetorwart die Chance zur Entscheidung vergaben.

So plätscherte das Spiel vor sich hin, Ravensburg gelang nicht mehr viel und Schemmerhofen fehlten die fußballerischen Mittel.

Kurz vor Ende der Partie hatten die Gäste, nach einem Stellungsfehler der Ravensburger, dann nochmals eine große Gelegenheit zum Anschlusstreffer, vergaben diese aber kläglich.

So blieb es letztendlich bei einem verdienten 2:0 Heimsieg, in einem Spiel, in dem sicherlich nicht alles gelang, aber gegen solch tief stehende Gegner ist es oft schwer zu glänzen, hier zählen in erster Linie die drei Punkte um weiterhin in der Spitzengruppe der Tabelle mitzumischen.

Vorausschau:

Kommenden Sonntag, den 11.03.2018 um 12.30 Uhr gastiert unsere U19 beim Tabellenzweiten TSG Balingen. Sicherlich wird dieses Spitzenspiel in der Verbandsstaffel Süd richtungsweisend für beide Mannschaften sein, wohin der weitere Weg führt.

Es spielten:

Sebastian Segbers, Liam Becker, Samuel Walter (ab 62. Umut Durus), Niklas Schnell, Thomas König, Dean Lupfer (ab 36.Jannik Wanner) Robin Hettel, Moritz Hartmann (ab 36.Hannes Schmid), David Hoffmann, Kubilay Coskun (ab 69. Kian Fetic), Thomas König

Weiter im Kader:

Björn Pfister, Michael Beyande, Dominik Lück, Ali Reza Shafai

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 773

Impressum   |   Datenschutz   |   Kontakt

Copyright © 2018 FV 1893 Ravensburg e.V.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok