Drucken

Oberliga-Tagung am 10. Juli legt Weichen für den Saisonstart am 9./10. August

Veröffentlicht in 1. Mannschaft

Karlsruhe. Das Teilnehmerfeld für die Oberliga Baden-Württemberg hat sich noch im Juni komplettiert, nachdem der FC Germania Friedrichstal als bester Verbandsligazweiter aufgestiegen ist und der Insolvenzantrag des SSV Ulm 46 am 30. Juni und somit noch im alten Spieljahr eröffnet wurde. Damit sind wie im Vorjahr 18 Teams am Start, der am 9./10. August erfolgen wird.

Zuvor findet am Donnerstag, 10. Juli in der Karlsruher Sportschule Schöneck der Staffeltag statt. Hierbei wird vorrangig die Jahresterminliste abgestimmt. Zuvor waren deshalb die Pläne der dritten Liga und der Regionalliga erforderlich. Zur Termingestaltung konnten Wünsche vorgebracht werden, die sofern möglich, auch berücksichtigt wurden. Zudem gab es Wünsche der Städte über die Stadionbelegung und der Polizei aus Sicherheitserwägungen.

Der Vorsitz der Spielkommission geht turnusmäßig von Siegfried Müller (Baden) an Dieter Mäußnest (Württemberg) über, der die nächsten beiden Spieljahre diese Aufgabe erfüllen wird. Die Rechtsprechung wechselt von Südbaden nach Baden und das Schiedsrichterwesen von Württemberg nach Baden. Die organisatorische Abwicklung wird weiterhin von der wfv-Geschäftsstelle (Thomas Proksch) wahrgenommen.

In der Saison 2014/15 sind acht Vereine aus Württemberg sowie jeweils fünf aus Baden und Südbaden am Start. Nicht mehr dabei in der bevorstehenden Saison sind die beiden Regionalliga-Aufsteiger FCA Walldorf und FC Nöttingen sowie die vier Absteiger 1.FC Heidenheim II (freiwilliger Rückzug und deshalb auch nicht in der Verbandsliga), TSV Grunbach (freiwilliger Rückzug und nicht in der Verbandsliga Baden), SV Oberachern (VL Südbaden) sowie 1.FC Bruchsal (Verbandsliga Baden). Von oben aus der Regionalliga kommt das Duo SSV Ulm 46 und SC Pfullendorf.

Zum Auftakt am 9./10. August kommt es zu den Begegnungen: Kehler FV – SGV Freiberg, Bahlinger SC – Karlsruher SC U23, Freiburger FC – TSG Balingen, Stuttgarter Kickers II – FC Germania Friedrichstal, VfR Mannheim – FV Ravensburg, VfR Aalen U23 – SC Pfullendorf, SV Kickers Pforzheim – SV Spielberg, SSV Ulm 46 – FC 08 Villingen und SSV Reutlingen – FSV Hollenbach. Eine Woche später am 16./17. August treffen aufeinander: SV Spielberg – VfR Aalen U23, SC Pfullendorf – VfR Mannheim, FV Ravensburg – Stuttgarter Kickers II, FC Germania Friedrichstal – Freiburger FC, TSG Balingen – SSV Reutlingen, FSV Hollenbach -  Bahlinger SC, Karlsruher SC U23 – SSV Ulm, FC 08 Villingen – Kehler FV sowie SGV Freiberg – SV Kickers Pforzheim.           

Nach dem Start am 9./10. August dauert die erste Serie bis 22./23. November. Im Dezember gibt es noch zwei Spieltage ehe am 28.Februar/1. März die Winterpause beendet sein wird. Der letzte Spieltag 2015 ist für das Pfingstwochenende (23./24./25. Mai) vorgesehen.

Sim, 07.07.2014 - Quelle: www.badfv.de