Berichte 2017/18

U-17 | kommt beim Tabellennachbarn und Aufsteiger in Bösingen mächtig unter die Räder

Oberndorf, 07. Oktober 2017/ 13:00 Uhr:

Die B-Junioren konnten auch in Bösingen wieder nur eine Halbzeit überzeugen und kassieren auch im 3. Auswärtsspiel eine Niederlage. Großes Manko war wieder die katastrophale Chancenverwertung. Was das Team in der zweiten Halbzeit zeigte reicht auch gegen einen uns spielerisch unterlegenen Gegner nicht um in der Verbandsstaffel etwas Zählbares mitzunehmen.

Mit dem ersten Auswärtssieg wollte man wieder Anschluß an die vorderen Plätze bekommen. So versuchten unsere Jungs von Beginn an druckvoll und zielstrebig nach vorne zu spielen. In den ersten 15 Spielminuten hielt Bösingen aber gut dagegen. Es entwickelte sich ein recht zerfahrenes Spiel mit Problemen im Spielaufbau auf beiden Seiten. Immer wieder verlor man auf beiden Seiten durch unnötige Einzelaktionen und Fehlpässe im Mittelfeld leichtfertig den Ball.

Obwohl wir in der 2. Minute die erste Abschlußchance durch einen Schuß von Steffen Nagel und bereits in der 8 Spielminute den 3. Eckball zugesprochen kamen, als Joni Merk nach tollem Pass von Leandro Stehle den Ball von der Grundlinie nicht zur Mitte bekam, stellte sich noch keine Ruhe ein.

Immer wieder kam Bösingen durch schnelles und einfaches Umschaltspiel, begünstigt durch einfache Ballverluste und unnötig geführte Zweikämpfe unsererseits, gefährlich vor unser Tor.

So auch in der 10. Minute als deren Kapitän Yannick Spät einen Abpraller aus 7m freistehend übers Tor hämmert. In der 16.Spielminute dann die erste 100%ige Torchance für uns, als zuerst Enes Özmen eine schöne Hereingabe von Joni Merk nicht im Tor unterbringen kann und im Nachschuss Edi Xhemajli dem Torhüter den Ball in die Hände spielt.

Im Gegenzug kam Bösingen dann nach einer Ecke zu Ihrer zweiten hochkaratigen Chance. Spätestens jetzt merkte man das Fehlen von Max Biewer in der Abwehr an allen Ecken und Enden.

Trotzdem bekamen unsere Jungs das Spiel nun mit jeder Minute besser in Griff. Man gewann mehr Zweikämpfe im Mittelfeld und schaffte es den Gegner durch schnelle Kombinationen tief in die eigene Hälfte zu drängen.

Praktisch im Minutentakt kam man nun zu teils guten Torchancen. (20. Weitschuß Glenn / 22. und 23. Kopfball Edi / 25. Enes vergibt aus 18.Metern knapp aufs leere Tor / 29. scharfe Hereingabe von Leandro.

Bösingen kommt in dieser Phase kaum noch aus der eigenen Hälfte und die Führung wäre längst überfällig. Aber es sollte nicht sein und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Direkt nach Wiederanpfiff die nächsten Riesentorchance für den FV. Nach klasse Flankenwechsel von Edi Xhemajli auf Joni Merk, lässt dieser seinen Gegenspieler am 16m gekonnt ins Leere laufen und vergibt dann aber alleinstehend vor dem Tor kläglich und hämmert den Ball aus 12m über den Kasten.

Im Gegenzug bekommt Bösingen, durch den sonst gut leitenden Schiedsrichter, in der 43. glücklich einen Eckball zugesprochen. Auf der 5m-Raumlinie hat der FV 6:3 Überzahl und trotzdem kassiert man durch einen viel zu einfachen Kopfball das 1:0.

Was ab diesem Zeitpunkt mit dem Team passierte ist für einen Außenstehenden nicht zu erklären. Durch aggressives Zweikampfverhalten kommt Bösingen zurück ins Spiel und kauft unseren Jungs nun den Schneid ab. Wir finden in diesem Spielabschnitt absolut kein Mittel und verlieren komplett den Faden.

In der Defensive stimmte nun gar nichts mehr. Das 2:0 fällt in der 50. nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld, der hoch in den Strafraum geschlagen wird. Unsere komplette Defensive schaut zu wie der Ball dem Bösinger Stürmer bei 10m vor die Füße fällt.

In der 54. dann das Spielentscheidende 3:0. Wieder segelt ein Freistoß fast von der Mittellinie gefühlt minutenlang über die komplette Defensive und Torhüter direkt ins FV-Tor.

Der Gegner macht das in dieser Phase jetzt gut. Bösingen verschleppt geschickt das Spiel und lauert auf Konter. In der 64. und 78. dann noch das 4:0 und 5:1. Dazwischen gelingt Leandro Stehle in der 71. durch unsere einzig wirklich gefährliche Situation nach der 41.Spielminute eine Ergebniskorrektur zum 4:1.

Am Ende steht eine im Ergebnis zu hohe 5:1 Niederlage gegen einen Gegner, der uns spielerisch zwar unterlegen war, dies aber durch Kampf und Siegeswillen mehr als wettmachen konnte.

Das Trainerteam Safet Hyseni und Levent Engel kann einem leidtun. Beide waren nach dem Spiel ebenfalls sichtlich geschockt.

Nun gilt es die Mannschaft vor dem Heimspiel am Samstag 14.10. um 12:00 Uhr gegen den SSV Ulm 1846 wieder aufzubauen und die Baustellen Kontinuität, Defensivverhalten und Effektivität vor dem Tor zu verbessern.

VfB Bösingen – FV Ravensburg:
Tore:

1:0; 2:0, 3:0, 5:1 Hezel (43./50./54./78.), 4:0 Zimmermann (64..), 4:1 Stehle (71.)

Schiedsrichter:

Ralf Schorpp

Kader FV Ravensburg:

Kashnjeti Kristian (Tor), Niclas van Beek, Goodman Ryan (ab 56. Pascal Bloching), Huber Yannic, Kolb Glenn, Merk Jonathan (ab 72. Daniel Ademi ), Nagel Steffen, Özmen Enes (ab 75. Julius Rosemeier), Xhemajli Edi (ab 61. Lukas Pfister), Brecht Sean, Selke Fabian, Seidel Niklas