Berichte 2016/17

U-17 | Gute Reaktion bringt hochverdienten Sieg

Am vergangenen Mittwochabend gewann unsere U17 hochverdient mit 6:3 im heimischen Wiesentalstadion gegen Olympia Laupheim.

Bei sommerlichen Temperaturen war die Mannschaft um Safet Hyseni von Beginn an um Widergutmachung der Schlappe vom vergangenen Sonntag bemüht.

Laupheim wurde in den ersten 15 Minuten förmlich von der Angriffswelle der Gastgeber überrollt. Das 1:0 bereits in der 4. Minute durch Thomas König, der ein kluges Zuspiel von Niklas Schnell zur frühen Führung nutzte. Drei Minuten später bereits das 2:0 durch einen herrlich direkt verwandelten Eckball von Kubilay Coskun.

Nach 11 Minuten das 3:0 durch Dean Lupfer, der eine Hereingabe von Thomas König direkt flach ins lange Eck verwertete.

Laupheim wusste überhaupt nicht was gerade passierte, vom Anspiel weg ein erneuter Ballverlust, den letztendlich David Hoffmann nach Zuspiel von Kubilay Coskun zum 4:0 in der 12. Minute ausnutzte. Kurz danach ein erstes Lebenszeichen von Laupheim durch einen Treffer zum 1:4 (15. Minute) Ravensburg machte weiter Druck, hatte durch Thomas König (24. Minute) und Niklas Schnell (36. Minute) nochmals zwei hundertprozentige Torgelegenheiten um das Ergebnis noch vor der Halbzeitpause höher zu gestalten.

Nach der Pause ließ es der Gastgeber etwas ruhiger angehen und gab somit Laupheim etwas mehr Raum, den diese dann auch immer wieder nutzen, nun ihrerseits etwas offensiver zu werden. Als dann David Hoffmann in der 45. Minute das 5:1 erzielte, war das Spiel komplett entschieden. Das Tempo verringerte sich nun zusehends, Ravensburg wurde aber zusehends unkonzentrierter in ihren Aktionen. Nach 62 Minuten sogar noch das 6:1, durch den 20. Saisontreffer von David Hoffmann, nach toller Vorarbeit von Dennis Montero.

In der letzten Viertelstunde war die Luft bei unserer U17 komplett raus, die Ordnung der ersten 50 Minuten war jetzt komplett weg und so durfte Laupheim nun schalten und walten um das Ergebnis mit zwei Toren in der 65. Und 75. Minute noch etwas zu verschönern. Letztendlich blieb es bei einem hochverdienten 6:3 Heimsieg für Ravensburg.

Es spielten:

Segbers Sebastian, Huber Yannic (ab 41. Schmid Johannes), Biewer Max, Schnell Niklas, Schmid Hannes, Kolb Glenn, Coskun Kubilay ( ab 55. Xemajli Edi), Aras Mert, Lupfer Dean (ab 57. Brankovic Nikola), König Thomas (ab 41. Montero Dennis), Hoffmann David

Weiter im Kader:

Seidel Niklas (ET)