Berichte 2017/18

U-17 | B-Junioren erleiden herbe Niederlage

Eine richtig herbe 1:7 Niederlage musste unsere U17 am Sonntag beim SSV Ulm einstecken.

Kurios dabei, dass Ravensburg über 60 Minuten die klar besseren herausgespielten Torchancen hatte, aber letztendlich durch einige individuelle Fehler eine viel zu hohe Niederlage einstecken musste.

So bieder es klingen mag, es war sicherlich nicht die schlechteste Saisonleistung, trotz dieses Ergebnisses.

Auf dem Kunstrasenplatz spielten von Beginn an beide Mannschaften recht flott nach vorne. Mert Aras schickte nach 5 Minuten David Hoffmann auf die Reise, der aber die erste klare Torgelegenheit etwas zu überhastet vergibt.

Drei Minuten später erzielte Ulm mit dem ersten Torschuss durch einen unglücklich abgefälschten Freistoß die 1:0 Führung.

Ravensburg gelang in der 14. Minute, nach einem herrlich vorgetragenen Angriff über die linke Seite, durch Mert Aras der sehenswerte 1:1 Ausgleich.

Keine zwei Minuten später bekam Ulm einen Handelfmeter zugesprochen und nützte diesen zur erneuten Führung (2:1 in der 16. Minute)

Unsere U 17 wurde dann aber zusehends spielbestimmender, war wesentlich präsenter als der Gastgeber und war um einen schnellen Ausgleich bemüht.

In der 20. Minute hatte Ravensburg Pech, als Dean Lupfer einen Diagonalball von Hannes Schmid gekonnt mit der Brust annahm und volley aus 20 Metern den Ball knapp übers Tor setzte.

Nach 28 Minuten wiederum eine gute Gelegenheit für Ravensburg, Nikola Brankovic kam nach einer Ecke aus aussichtsreicher Position zum Kopfball, den der Torwart allerdings gut entschärfte.

Unsere U17 spielte in dieser Phase einen feinen, direkten Fußball, waren aber im letzten Drittel einfach nicht effektiv genug um den mehr als verdienten Ausgleich zu erzwingen.

Ulm dagegen spielte sehr kompakt, war im Zentrum Ravensburg überlegen und blieb so immer wieder gefährlich, ohne aber die ganz großen Torchancen zu haben.

Eine Vorentscheidung dann in der 38. Minute, als ein harmloser Ball durch einen eigenen individuellen Fehler mustergültig Ulm serviert wurde und diese das Geschenk zur bis dahin unverdienten 3:1 Halbzeitführung nutzten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchte Ravensburg um einen schnellen Anschlusstreffer, musste aber immer wieder sehr viel investieren um gegen gut gestaffelte Ulmer durchzukommen.

Das Spiel war jetzt völlig ausgeglichen, spielte sich vorwiegend im Mittelfeld statt, ohne große Gelegenheiten auf beiden Seiten. Die Entscheidung dann nach gut einer Stunde.

Hannes Schmid bediente David Hoffmann, der klasse auf Jonathan Merk durchsteckte, dieser aber alleinstehend vor dem Tor nicht konzentriert abschloss, im Gegenzug dies Ulm besser machte und zum 4:1 in der 63. Minute traf.

Das bis dahin sehr gute, schnelle und interessante Spiel war entschieden, Ulm gelang nun fast alles, Ravensburg überhaupt gar nichts mehr. Ravensburg macht nun zu viele technische und individuelle Fehler, so dass Ulm in den letzten Minuten viel zu einfach hatte noch drei Tore zum 7:1 Endstand nachzulegen.

Vorschau:

Bereits am kommenden Mittwoch, 17.05.2017 kann sich unsere U17 rehabilitieren. Um 18.30 Uhr empfängt Ravensburg im heimischen Wiesentalstadien den FV Olympia Laupheim. Viel Erfolg dabei!

Es spielten:

Seidel Niklas, Huber Yannic , Schmid Hannes, Biewer Max, Aras Mert, Schnell Niklas, Brankovic Nikola (ab 64. Schmid Johannes), Kolb Glenn, Lupfer Dean (ab 49. Coskun Kubilay), Hoffmann David (ab 66. Montero Dennis) , Xhemajli Edi (ab 58. Merk Jonathan)

Weiter im Kader:

Segbers Sebastian