U-15 | Fehlende Effizienz verhindert möglichen Sieg

Am 10. Spieltag trat unsere U15 die weite Reise nach Zuzenhausen an. Dabei ging es gegen den U14-Nachwuchs der TSG Hoffenheim, der mit 4 Punkten vor Ravensburg auf Platz 2 rangierte.

Bereits in den ersten Minuten lief der FV Ravensburg 2x allein auf den Hoffenheim Keeper zu. Bei beiden Großchancen, mangelte es an der nötigen Zielstrebigkeit. Es folgte ein sehr ausgeglichener Spielabschnitt. Der Platz war aufgrund des starken Regen, teilweise unter Wasser, was beiden Teams das Passspiel erschwerte.

Mit einem sehenswerten Distanzschuss ins Lattenkreuz, gelang Hoffenheim in der 26. Spielminute dann das 1-0. Damit ging es in die Pause. Die zweite Halbzeit begann erneut mit einer guten FV-Chance. Leider in letzter Sekunde von Hoffenheim vereitelt. Anschließend war es ein umkämpftes Spiel. Beide Teams wollten Fußball spielen und agierten entsprechend offensiv.

Als sich die Partie dem Ende neigte, riskierte der FV zunehmend mehr nach vorne und bot Hoffenheim damit etwas mehr Räume. Beherztes Zweikampfverhalten, eine Abseitsentscheitung zu Gunsten des FV und ein wenig Glück, verhinderten hier das zweite Tor für Hoffenheim.

Doch eine spielentscheidende Szene, 4 Minuten vor Abpfiff, sollte noch folgen! Der FV erhielt am Ende nnämlich noch einen berechtigten Elfmeter: Doch den zu harmlos getretenen Strafstoß, hält der Hoffenheim-Keeper dabei ohne Mühe und festigt den TSG Heimsieg.

Fazit:

Eine ansprechende Teamleistung, die aufgrund der schwachen Chancenverwertung nicht belohnt wurde. Dass man mit dem Tabellenzweiten absolut auf Augenhöhe agierte, stimmt für die kommenden Aufgaben positiv. Auch das nötige Glück wird wieder zurück kommen...

Kader:

Marco Harscher, Noah Herold, Matthias Dick, Johann Schwarz, Gustav Agbodemegbe, Philipp Metzdorf, Jonathan Hill, Adrian Xhemaili, Nils Bodenmüller, Niklas Ambrosius, Yusuf Ekincioglu, Jonas Gebhart, Elias Gresser, Nils Larisch, Justin Schmid, Lennard Schraff