• Home
  • Junioren
  • U-13 | Talentrunde
  • Berichte 2016/17
  • U-13 | verfehlt nur knapp ein Unentschieden gegen VFB-Stuttgart

U-13 | verfehlt nur knapp ein Unentschieden gegen VFB-Stuttgart

Mit einer knappen 2:3-Niederlage blieb am vergangenen Wochenende der U13 gegen den VFB Stuttgart ein greifbarer Punktgewinn bei einer sehr respektablen Mannschaftsleistung verwehrt.

Während in vergangenen Spielen gegen den VFB Friedrichshafen (3:0 Sieg) und Gmünd (0:3 Niederlage) die Mannschaft wenig überzeugend aufgetreten ist, haben die Jungs von Daniel Fürgut diesmal gegen den VFB Stuttgart ihr spielerisches Potenzial zeigen und ein ausgeglichenes Spiel gestalten könnem.  

Das Spiel begann zunächst mit einseitigem Aufspielen der Stuttgarter mit der Folge einer schnellen 2:0-Führung für die Gäste aus der Landeshauptstadt. Nach etwa einer Viertelstunde ist unsere U13 dann aber zunehmend besser ins Spiel gekommen. Mit dem mutiger nach vorne vorgetragenen Spiel gelang sodann auch über einen plazierten Torabschluss von Fabian Hertnagel der 1:2 Anschlusstreffer. Die Freude über den Anschlusstreffer und die Hoffnung auf einen weiteren Treffer zum Ausgleich hielt jedoch nicht allzu lange an, da die Stuttarter über einen Fernschuß hoch auf unser Tor vor der Halbzeit noch das 3:1 erzielen konnten.  

Unsere Jungs hatten aber noch lange nicht aufgegeben. So wurde weiter nach vorne auf Augenhöhe mit den Stuttgartern gespielt. Der Gegner kam kaum noch zwingend vor unser Tor, vielmehr wurden unsererseits gefährliche Angriffe gestartet. Mit einem dieser Angriffe gelang unserem Bastian Strunk Mitte der 2. Halbzeit der 2:3 Anschlusstreffer. Bis zum Schluss blieb dann ein spannendes Spiel und der 3:3-Ausgleichstreffer lag den Jungs auf dem Fuss. Leider verhinderte kurz vor Schluss die Torlatte bei einem Schuss von Nick Zimmerer ein verdientes Unentschieden.  

Auch wenn am Schluss eine Niederlage geblieben ist, konnte ein achtungsvolles Spiel konstatiert werden. Die U13 konnte sich über das ganze Spiel hinweg eindrucksvoll wehren und immer wieder ihre spielerischen Möglichkeiten entwickeln.