2017 | Oberliga Interview | Wolfram Eitel

1. Frage

EitelWolfram 0126

Hallo Wolfram, in diesem Tagen beginnt die Vorbereitung auf die neue Oberligasaison, wie hast du die kurze fussballlose Zeit nach Ende der Saison 2016/17 genutzt ?

Mit 6,5 Wochen war diese Sommerpause so lange wie noch nie, seit ich beim FV bin. Nach dem letzten Spiel gab es noch einige Gespräche mit dem Mannschaftsrat und den Kapitänen zu führen, um die vergangene Saison aufzuarbeiten, sowie noch Gespräche mit potentiellen Neuzugängen für die neue Saison. Ab Juni stand die Erholung und die Zeit mit der Familie im Vordergrund und die habe ich sehr genossen.

 


 2. Frage

EitelWolfram 0126

Wolfram, in den nächsten Wochen stehen fast täglich Trainingseinheiten auf dem Programm, - trainiert wird in Schmalegg, bei besten Bedingungen, wie anstrengend ist denn die Vorbereitung für den Trainer ?

Die Vorbereitungszeit ist grundsätzlich eine sehr intensive Zeit für alle Beteiligten. Nicht nur wegen dem erhöhten Trainingsaufwand, sondern vor allem auch bei der Integration der neuen Spieler. Hier gilt es, die neuen Spieler auf unsere Abläufe einzuarbeiten und die Gesamtabläufe für die komplette Gruppe zu festigen, um am Ende die bestmögliche Formation für das Auftaktspiel zu finden.

 


 3. Frage 

EitelWolfram 0126

Wolfram, die Spieler hatten ja auch "Hausaufgaben" zu machen, eigentlich sollten Sie sozusagen "fit" in die Vorbereitung kommen, merkst du es sofort wenn hier einer keine Hausaufgaben gemacht hätte ?

Das erste Trainingswochenende mit 7 Einheiten zeigt mir, wer sich an den Plan gehalten hat. Fit sind die Jungs zu diesem Zeitpunkt noch lange nicht, aber sie legen eine wichtige Grundlage für die kommende Vorbereitung und die gesamte Vorrunde. Wer im Vorfeld bei den individuellen Läufen schlampt, bezahlt es später mit Verletzungen und fehlenden Einsatzzeiten.

 


 4. Frage

EitelWolfram 0126

Wolfram, allen Unkenrufen zum Trotz, hat der FV einen guten Tabellenplatz am Ende der Saison erreicht (der beste in den letzten Jahren) , dennoch war niemand so richtig damit zufrieden, warum nicht ?

Das erhöhte Anspruchsdenken an die Mannschaft haben wir uns in den Jahren zuvor erarbeitet. Daher empfinde ich die Unzufriedenheit im Umfeld als Lob für diese Entwicklung und die Arbeit, die hier bisher geleistet wurde.

Für uns als sportlich Verantwortliche ist aber wichtig, die Leistung und die Ergebnisse in die richtige Relation zu setzen. Uns ist bewusst, welchen personellen Aderlass die Mannschaft zu verkraften hatte. Diesen Umbruch hat die Mannschaft, insbesondere in der Vorrunde, sensationell kompensiert. Die starke Vorrunde hat Begehrlichkeiten und Hoffnungen geweckt. Leider sind wir diesen Erwartungen in der Rückrunde nicht gerecht geworden.

Das ist sicherlich der Hauptgrund für die Unzufriedenheit im Umfeld. Wir sind innerhalb des Vereins mit dem finalen 6. Platz und dem Erreichen des Pokalhalbfinales zufrieden.

 


 5. Frage

EitelWolfram 0126

Wolfram, kommen wir mal zur neuen Saison. Der FV hat fünf neue Spieler verpflichtet, wie sehr warst du selbst in die Verpflichtungen involviert ?

Peter und ich haben uns seit Anfang des Jahres angeschaut, auf welchen Positionen wir uns verändern bzw. verstärken müssen, um den nächsten Entwicklungsschritt zu machen. Jeder von uns hat seine Vorschläge eingebracht, und wir haben die potentiellen Kandidaten gemeinsam durchgesprochen.

Nur wenn wir beide von dem Kandidaten überzeugt waren, haben wir anschl. gemeinsam die Gespräche mit den Spielern geführt, und konnten so die meisten Spieler überzeugen, zu uns zu kommen. Bei allen Verpflichtungen hat Peter das finale Gespräch geführt, die letzten Zweifel aus dem Weg geräumt und die Transfers über die Bühne gebracht.

 


 6. Frage

EitelWolfram 0126

Wolfram, alle neuen Spieler haben zumindest Oberliga oder sogar Regionalligaerfahrung, der Druck im Team auf die etablierten Spieler wird steigen, es soll keine Freibriefe mehr geben, siehst du da Konfliktpotential ?

Ich erwarte von den Spielern, dass sie mich vor schwierige Entscheidungen in Bezug auf die Aufstellung stellen. Das setzt voraus, dass sich die Spieler aus Ihrer Komfortzone bewegen und wieder bereit sind, im Training und Spiel ihre maximale Leistung abzurufen.

Jeder Spieler hat nun ein oder mehrere direkte Konkurrenten und kann sich keine Zeit für Pausen leisten. Diese Bequemlichkeit haben wir den Spielern genommen und jeder, der sich im Training anbietet und es in den Spielen bestätigt, bekommt entsprechend Einsatzzeit.

Trotz aller Konkurrenz steht aber das Team über allem. Nur wenn alle bereit sind, sich für das Team aufzuopfern, die Aufgaben auf der jeweiligen Position mit viel Leidenschaft umzusetzen und den Erfolg der Mannschaft über das persönliche Ego zu stellen, haben wir die Chance, unter den ersten 5 zu landen. Das wird für den ein oder anderen der größte Entwicklungsschritt sein, und ich bin überzeugt, dass alle Spieler ihren Beitrag leisten werden.

 

 


 7. Frage

EitelWolfram 0126

Wolfram, Vereinsführung, Aufsichtsrat und sportliche Leitung haben als Ziel ausgegeben vorne dabei zu sein, ggfl auch aufzusteigen in die Regionalliga, auch der Trainer hat hier jetzt Druck, wie gehst du damit um ?

Oli Kahn hat mal gesagt: „Ich spüre den Druck vor lauter Druck nicht mehr“….dem stimme ich gerne zu. Ich hatte und habe immer den Anspruch an mich, dass ich die Mannschaft zum nächsten Spieltag so optimal wie möglich vorbereite, sodass wir eine reale Chance haben, dieses Spiel zu gewinnen.

Dieser Ehrgeiz und die Fokussierung lässt es gar nicht zu, dass ich mir Gedanke über den Anspruch aus dem Umfeld mache. Das bringt auch nichts und kostet nur unnötig Kraft. Ich weiß natürlich um die Erwartungen aus dem Umfeld, aber in der täglichen Arbeit mit der Mannschaft, braucht mir niemand zu sagen, dass 3 Punkte für uns besser sind als für den Gegner. 


 8. Frage

EitelWolfram 0126

Wolfram, nochmals zurück zu den Neuzugängen, ein "gelernter" Stürmer ist nicht dabei, mit Oktay Leyla ging jetzt ein ambitionierter ehemaliger FV Jugendspieler und Stürmer zum FV Illtertissen in die Regionalliga, hätte der dem FV nicht auch gut getan ?

Zu Steffen Wohlfarth und Rahman Soyudogru haben wir mit Burhan Soyudogru einen sehr talentierten und dynamischen Spieler von den Stuttgarter Kickers zurück in die Heimat verpflichten können, der auf verschiedenen Positionen einsatzbar ist.

Mit seiner quirligen und spielstarken Spielweise wird er sicherlich für viel Unruhe beim Gegner sorgen. Ähnliches gilt für Max Chrobok. Er hat uns in beiden Spielen gegen Offenburg sehr stark gefordert. Ich bin froh, dass wir diese beiden Spieler für uns gewinnen konnten.

 


9. Frage

EitelWolfram 0126

Wolfram, die Oberliga ist in diesem Jahr wieder einmal stark besetzt, welche Mannschaften zählst du  - außer dem FV -  zu den Spitzenteams und Kandidaten für einen eventuellen Aufstieg in die Regionalliga ?

Es sind die üblichen Verdächtigen aus Bissingen, Nöttingen, Balingen, Bahlingen, Pforzheim und vor allem Freiberg. Dieser Aufsteiger hatte letztes Jahr bereits eine regionalligataugliche Truppe und hat sich dieses Jahr nochmals verstärkt.

Das Niveau wird sich in dieser Oberligasaison gegenüber dem Vorjahr nochmals steigern und die Liga noch ausgeglichener sein. Jeder kann jeden schlagen und die Spiele werden über Kleinigkeiten entschieden.

 


10. Frage

EitelWolfram 0126

Wolfram, die erste Pokalrunde im WFV Pokal ist ausgelost. Der FV muss nach Kisslegg, werden dort zum ersten "Pflichtspiel" alle neuen Spieler spielberechtigt sein ?

Hinter den Kulissen arbeitet Inge Hartmann mit Hochdruck daran, dass alle Passmodalitäten mit dem Verband geklärt sind. So wie ich Inge kenne, werden alle Spieler einsatzberechtigt sein.

Bei Burak Coban könnte es, aufgrund des Wechsels aus der Türkei, noch zu Verzögerungen kommen. Dieser Wechsel läuft über WFV, DFB, FIFA zum türkischem Verband und wieder zurück. Aber wenn es irgendwie geht, dann macht es Inge möglich.

 


11. Frage

EitelWolfram 0126

Wolfram, wenn wir gerade über den Pokal reden, hat der Pokal für dich wieder den gleichen Stellenwert wie in den vergangenen zwei Jahren oder hat die Liga in diesem Jahr "höchste" Priorität ?

Das nächste Spiel hat die höchste Priorität. Das ist völlig unabhängig vom Wettbewerb. Wir wollen in allen Wettbewerben maximal erfolgreich sein.

 

 


 

12. Frage

EitelWolfram 0126

Wolfram, in den nächsten Wochen wird sicherlich auch wieder ein Kapitän die Mannschaft anführen, wird der Kapitän von Dir bestimmt oder wird er von der Mannschaft gewählt ?

Das entscheide ich in der letzten Trainingswoche vor dem ersten Punktspiel. Bis dahin hat sich auch das Gefühl bei mir entwickelt, wie die neue Gruppe mit dieser Aufgabe umgeht.

Ich bin grundsätzlich ein Verfechter davon, dass der Mannschaftsrat von der Mannschaft gewählt wird. Dieses Gremium benötigt auch für seine Aufgaben gegeben über mir und/oder dem Verein die entsprechende Absolution der gesamten Mannschaft. Den Kapitän bestimme ich.


 
13. Frage

EitelWolfram 0126

Wolfram, mal provokant gefragt, bist du mit dieser Mannschaft zum Erfolg verpflichtet ?

Ich bin verpflichtet die Mannschaft bestmöglich auf die nächste Aufgabe vorzubereiten. Ganz am Ende gehört auch immer eine große Portion Glück mit dazu, die Spiele zu gewinnen und die Saisonziele zu erreichen.

Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe. Es wird ein spannendes Fußballjahr und es wäre klasse, wenn das anfängliche Interesse der Zuschauer an den neuen Spielern sich in Unterstützung für die Mannschaft entwickelt und wir gemeinsam viele emotionale und erfolgreichen Fußballtage im FV erleben.